1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatten: SInd FW-HDDs sicherer als USB2.0?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von lefpik, 10.11.09.

  1. lefpik

    lefpik Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    934
    Aus aktuellem Anlass eine Frage.
    Ich hätte heute beinahe ganz wichtige Daten von einer externen Festplatte verloren.
    Es waren wichtige private Bilder und Filme. Zwar konnte ich diese von einem TM-Backup sichern, aber das ganze hat mich nachdenklich gemacht.
    Ich habe mehrere USB 2.0 Western Digital Festplatten über USB Hubs (Belkin) am iMac.
    Heute konnte ich nach einem Systemabsturz nicht mehr auf meine Daten auf den externen zugreifen. Sie waren alle noch da, aber konnten nicht geöffnet werden. Alle Versuche mit dem Festplattendienstprogramm usw. schlugen fehl. Irgendwie hat es die Dateistruktur zerhauen. Verweise stimmten nicht mehr oder waren nicht mehr vorhanden.
    Ich musste die Festplatte formatieren. Wäre dies zeitgleich auch mit meiner TM Backup-Platte passiert, wäre das für mich der Gau gewesen. Denn die hängt am selben Hub auch über USB 2.0.

    Nun kommt mir der Gedanke ob Firewire Platten nicht evt. sicherer wären.
    Irgendwie vertraue ich USB nicht so Recht. Das misstrauen habe ich noch aus Windows Zeiten, wo ich stundenlang beschäftigt war alle USB Gerätschaften am Laufen zu halten.

    Was meint Ihr? Sollte ich, im Sinne der Sicherheit, auf externe FW Platten umsteigen?
    Oder tun sich USB und FW diesbezüglich nichts.

    Wie gesagt. Es geht mir nur um die Sicherheit. Geschwindigkeit ist uninteressant.
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Hallo,
    meiner Meinung nach ist das Dateisystem entscheidender, unter dem die Dateien gesichert werden (Lesetipp: Abschnitt Sicherheitsaspekte).
    Weiter interessant wäre die Absicherung gegen Stromausfälle mittels einer USV.
    Ansonsten solltest Du die Festplatte kontrolliert "auswerfen", egal ob mit FW oder USB...
    Gruß
    Andreas
     
  3. lefpik

    lefpik Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    11.09.08
    Beiträge:
    934
    Also ich hatte in der letzten Zeit häufig das Phänomen, dass meine USB-Platten aus dem Nichts heraus vom iMac getrennt wurden (da war nichts mit kontrolliert auswerfen). Dann kam die obligatorische Meldung dass man doch seine Platten ordnungsgemäß abmelden möge usw.... Nach 2-3 Sekunden waren die Festplatten dann wieder da. Ich denke, dass dies nicht gesund war. Und irgendwie beschleicht mich das Gefühl, dass Gerätschaften die per USB verbunden sind für solche Fehler anfälliger sind. Deshalb kam mir der Gedanke, dass FW-Platten evt. stabiler mit dem Mac verbunden sind.
    Oder täusche ich mich da?
     
  4. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Mit FW kann dir das genauso passieren. Wichtiger ist die Strategie:
    Mein Backup hänge ich nur an den Mac, wenn ich eine Sicherung durchführe.
    Ich habe mehrere Platten; eine startfähige Kopie vom System, ohne Musikordner.
    Eine für Musik, eine für Bilder.
    Die Wahrscheinlichkeit, dass ich alle Daten verliere ist amit sehr gering.
    Vor allem ein Stromausfall kann das Dateisystem unwiderruflich zerstören.
     

Diese Seite empfehlen