1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Externe Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von dopamin90, 13.01.09.

  1. dopamin90

    dopamin90 Gala

    Dabei seit:
    27.05.08
    Beiträge:
    50
    Hi Leute,

    habe ne externe Festplatte von Samsung mit 300GB. Und nen MacBook.
    Problem:
    schreibt nicht, ließt nur.

    Ich habe keine einzelne Datei, die 4GB groß ist (nur ordner in denen summiert so viel drinne ist)
    Ich will das Ding so formatieren, das ich es mit meinem Mac nutzen kann aber mir auch Dateien von anderen (mit Windows-PC) nutzen bzw. kopieren kann.

    Frage1:

    Wie formatiere ich das ding in FAT?

    Frage2:

    Kann ich dann die platte trotzdem als Backup-Platte für TimeMachine nutzen?
    Wie groß werden eigentlich die TimeMashine sachen die der dann drauf haut?
     
  2. Samsas Traum

    Samsas Traum Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    24.04.08
    Beiträge:
    3.030
    Festplattendienstprogramm, aber denn sind alle Daten weg.

    Ansonsonsten empfehle ich das Programm "Paragon NTFS", damit kannste auf deiner Platte schreiben, so wie sie ist. Kostet allerdings das Programm, es gibt auch ne Kostenlose Lösung (MacFuse 3G oder so ähnlich), ist aber nicht so schön.

    Edith:

    Zu 2.:
    Für TimeMachine muss es HFS+ partitoniert sein, somit ist die Platte nicht Win-fahig.
    Wie groß das Backup wird ist abhängig davon wie viele Daten sich bei dir aufm Mac ändern. Sollte nicht viel neues dazukommen und wieder gelöscht werden, wird das ganze selten doppelt so groß wie dein belegter Platz. Solltest du allerdings viel Daten-Veränderungen haben ist die 10fache Größe keine seltenheit.
     
  3. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Antwort 1:
    Ganz einfach, mit dem Festplattendienstprogramm in OSX
    Löschen + Partitionieren (dabei Fat auswählen) (!!!ACHTUNG: dabei gehen alle auf der Platte befindlichen Daten verloren!!!)

    Antwort 2:
    Nein, da TimeMachine alle bestehenden Daten auf der Platte löscht, und sie soweit mir gelaeufig in HFS+ formatiert.

    Antwort 3:
    Die TimeMachine Backups sind so groß wie dein Datenmüll äh deine Datenmenge auf der Festplatte.

    Angenommen du hast eine Platte mit 200GB und davon sind 40GB belegt, so ist 1 TM-Backup 40 GB groß.
    Jedes weitere Backup wird inkrementell angelegt, sprich es werden lediglich die veränderten Daten gespeichert.
    TimeMachine geht nach einem "Zeitplan" vor. Diesen findet man im Netz oder in der Hilfe zu TimeMachine. Da kann man nachlesen, wann eine "Vollsicherung" (Kompletter Inhalt sprich alle auf der Platte befindlichen Daten) gemacht wird, und wann eine "inkrementelle Sicherung" (Lediglich die Daten welche sich verändert haben, werden ergänzend zur Vollsicherung gespeichert) gemacht wird.
    Soweit ich weiss mach TM mind. 1 mal im Monat eine Vollsicherung. Genau hab ich das aber nicht im Kopf.
    Ob dabei die alte Vollsicherung gelöscht wird, weiss ich nicht, da ich TimeMachine nie so lange benutzt hab.

    Gruß,
    der M
     
  4. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Man kann einstellen, dass sobald der Datenträger voll ist alte Backups gelöscht werden.

    Du kannst auch so schreibend auf NTFS zugreifen, FAT ist nicht unproblematisch wie eine Forumssuche zeigen kann.
     

Diese Seite empfehlen