1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatte unter OS X und Windows 7 nutzen

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von pLock, 26.12.09.

  1. pLock

    pLock Elstar

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    72
    Hallo Community,

    ich verzweifle hier gleich. Ich habe eine externe Festplatte von WD und Bootcamp mit Windows7. Nun möchte ich von OS X und Windows 7 aus darauf zugreifen UND schreiben können.
    Wenn ich unter OS X formatiere im HFS+ Format mit GUID Partitionstabelle kann in unter Windows 7 Lesen aber nicht schreiben.
    Nun habe ich eine 2 Partition darauf erstellt und diese in Windows als NTFS formatiert. Super dachte ich nun kann ich auf die 2. Partition schreiben.
    Nun boote ich OS X und sehe hier nur noch die 2. Partition...die 1. ist weg und im FEDI wird sie nur noch ausgegraut angezeigt mit angeblich "FAT 32" Partitionierung. Kann aber eigentlich nicht sein, da ich diese 1. Partition in Windows nicht angerührt habe. Das beste ist jedoch dass sie unter Windows 7 genau so zu sehen ist wie es vor dem Erstellen der 2. Partition war, nämlich als HFS+.

    Bin ich jetzt zu blöd sowas einzurichten?! Wie bekomme ich die 1. Partition unter OS X wieder?!

    Gibt es irgendeine Möglichkeit die Externe HDD mit nur einer Partition unter OS X und Windows 7 zu nutzen?

    Grüße

    pLock
     
  2. EiPöttchen

    EiPöttchen Alkmene

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    34
    Ui, heute ist OS X und Windows mit nur einer externen Festplatte nutzen Tag, oder wie ;)

    Ja, schau einfach mal hier: http://www.apfeltalk.de/forum/schreib-zugriff-externe-t282255.html
     
  3. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Am besten dafür ist FAT32 geeignet. Leider kann man dort nur Dateien ablegen die kleiner gleich 4 GB sind.

    FAT32 kannst du mit dem Festplatten-Dienstprogramm auf deine Festplatte ziehen. Dort wird es freundlicherweise als „MS-Dos Dateisystem“ bezeichnet.
     
  4. pLock

    pLock Elstar

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    72
    Kommt für mich leider nicht in Frage da ich viele Datein über 4 GB habe...

    ich gucke mal was im anderen Fred steht ...
     
  5. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Für was brauchst du denn deine Externe Festplatte hauptsächlich? Möchtest du ein Time Machine Backup anlegen? Tauscht du oft Daten mit anderen Leuten (Windows-, Mac- oder Linux-Nutzer) von deiner Festplatte? et cetera
     
  6. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Nimm doch NTFS mit MacFuse oder NTFS for Mac kannste auch unter Mac OS auf NTFS schreiben. Und unter Windows bekanntlich auch.
     
  7. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Du musst unterscheiden zwischen dem Format der Partitionen und dem Partitionsschema.
    Windows hatte bisher generell Probleme mit GUID als Partitionsschema - das sollte allerdings spätetens mit W7 der Vergangenheit angehören. Das ist aber nur die Frage, ob W. die Platte überhaupt erkennt und mountet.
    darauf schreiben kann es nur, wenn du in NTFS oder FST formatierst oder MacDrive installierst.
    Wie hast du denn die zweite Partition erstellt? Mit OS X oder mit Windows?
    Wenn du eine einfache und ziemlich zuverlässige Methode suchst, mit beiden Systemen auf eine einzige Partition zuzugreifen, bleibt nur FAT32 mit MBR - das funktioniert immer - oder NTFS und auf dem OS X zusätzliche Treiber installieren - das funktioniert ziemlich sicher - oder HFS und auf Windows MacDrive installieren - keine Ahnung, wie gut das ist.
    Was das Partitionsschema angeht, ist OS X deutlich flexibler als Windows, aber Windows müsste schon seit längerem, nicht erst seit W7 auch mit GUID zurechtkommen. Möglicherweise muß man das erst freischalten? So wie man bei SnowLeo auch den NTFS-Schreibzugriff erst freischalten muß (wobei das daran liegt, daß der mangels Dokumentation von NTFS durch Microsoft haken kann, während GUID standardisiert ist).
     
  8. pLock

    pLock Elstar

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    72
    Danke für die Hilfe MacAlzenau,

    Fat 32 bringt mich ja nicht weiter, da ich größere Dateien als 4 Gb darauf schreiben möchte...
    Im Moment habe ich sie in NTFS formatiert, unter Windows. Jetzt kann ich in OS X und W7 darauf lesen und schreiben. Jedoch kann ich kein Timemachine Backup schreiben, da ja HFS+ anscheinend Voraussetzung dafür ist.

    Zuvor hatte ich 2 Partitionen, eine HFS+ und eine NTFS. Die HFS+ habe ich unter OS X erstellt, die NTFS unter W7. Nachdem ich das gemacht hatte, tauchte die Platte nicht mehr unter OS X auf.

    Ich habe auch Macfuse installiert, naja das scheint aber nicht das Time Machine Problem zu lösen.

    Die Frage ist was jetzt passiert, wenn ich auf eine von W7 in NTFS formatierte HDD eine 2. Partition mit HFS+ mit OS X erstelle. Dann wird es sicherlich wieder Schwierigkeiten geben..

    NTFS3G funktioniert nicht...

    Macdrive unter W7 habe ich noch nicht ausprobiert...müsste ich mal machen wenn ich wieder eine HFS+ mache...

    Weiß einer vll wie man sonst das GUID Partitionsschema unter W7 freibekommt?! Wie gesagt, W7 liest HFS+ Platten kann jedoch nicht darauf schreiben, weil irgendwelche "Rechte" fehlen...


    Dann geh ich jetzt mal noch die ausbleibenden Methoden durch und schau mal ob ich dann irgendwann meine Allzweck Externe hab.
     
  9. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Nur über die Kommandozeile.
    (Bevorzugt das OS X Terminal, nicht mit der Shell unter Windows)

    Externe Platte anschliessen, Terminal öffnen:
    Code:
    d=/dev/disk[COLOR="Red"]8[/COLOR]; fdisk $d; gpt -r show $d;
    Durch welche Ziffer die rote Acht zu ersetzen ist, verrät dir der Eintrag "Medien-Identifikation" im Informationsdialog des Festplatten-DiProg. Bevor du obiges Kommando ausführst, solltest du das (bzw die) gemountete(n) Volumes auf der HD alle deaktivieren.
    Den Ausgabetext sehen lassen, dann kann man dich helft.

    Die Leseunterstützung für HFS+ kommt erst durch die Bootcamp Treiber von der SnowLeo DVD.
    Wie gesagt: LESEunterstützung.
     
  10. pLock

    pLock Elstar

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    72
    Disk: /dev/disk1s2 geometry: 60775/255/63 [976359424 sectors]
    Signature: 0xAA55
    Starting Ending
    #: id cyl hd sec - cyl hd sec [ start - size]
    ------------------------------------------------------------------------
    1: 0A 13 116 0 - 335 66 15 [1380404564 - 1836018464] OS/2 Bootmgr
    2: 69 365 114 41 - 372 101 50 [1309281536 - 1953723749] Novell
    3: 6D 288 114 52 - 288 105 52 [1735554131 - 1953251627] <Unknown ID>
    4: 66 372 69 46 - 0 13 10 [-1316225014 - 55233] Netware 386
    gpt show: unable to open device '/dev/disk1s2': Unknown error: 0


    Im Moment besteht die Platte wie gesagt nur aus einer NTFS Partition...
     
  11. dEEkAy2k9

    dEEkAy2k9 Prinzenapfel

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    550
    Mich wundert hier jetzt aber etwas gewaltig.

    Ich habe gestern einfach mal auf meinem MBP Windows 7 (BootCamp) gebootet und konnte auf die Mac-Partition, also die Hauptpartition zugreifen (lesen und schreibend). Kann Windows 7 neuerdings auf HFS+ schreiben?

    Habe nämlich Dateien von meinem User-Verzeichnis der Mac Partition auf meine Windows (BootCamp) Partition rüberkopiert und vorher noch aus interesse einen Ordner auf der Mac Partition von Windows 7 aus erstellt. Hat alles geklappt.

    Mich würde es auch interessieren, wie man denn eine ext. Festplatte mit Windows 7 und Mac OS X Snow Leo nutzen kann.
     
  12. pLock

    pLock Elstar

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    72
    Das ist ja interessant...bei mir sind die User Ordner leer und ich kann nicht darauf schreiben...
     

Diese Seite empfehlen