1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatte ohne Netzteil

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von boehm, 04.08.06.

  1. boehm

    boehm Idared

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    27
    Hallo zusammen!

    Ich bin auf der Suche nach einer externen Festplatte für mein Powerbook.

    Die Platte sollte kein externes Netzteil benötigen .Was gibt es da für Platten mit denen Ihr gute Erfahrungen gemacht habt?

    Gruß

    Jan
     
  2. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Du kannst jede 2,5 Zoll Platte nehmen. Entweder Platte und Gehäuse extra kaufen oder z.B. eine von lacie, die sind sehr gut. Und wie gesagt, nur 2.5 Zoll geht one Externe Stromversorgung
     
  3. Thof

    Thof Gast

    Vorsicht... ich habe diesbezüglich (auch mit 2,5" Platten) schon schlechte Erfahrungen gemacht. Zumindest für USB (USB2) Platten gilt an Notebooks für gewöhnlich, dass nur solche mit 20GB oder weniger ohne externes Netzteil laufen. Das hat wohl damit zu tun, dass die meisten Notebook-Hersteller (inkl. Apple) die USB-Ports in ihren Geräten (Notebooks) nicht mit genügend Saft versorgen - also weniger, als in der Spec vorgesehen.

    Als "Workaround" hierfür gibt es bei einigen Herstellern USB-Kabel, die du an zwei Ports am Notebook anschließen kannst und die somit wieder genug Strom bekommen (zumindest dann, wenn die beiden Ports mit genügend Strom versorgt werden, was aber in der Regel hinkommt).

    Ich muss aber einräumen, dass ich noch keine diesbezüglichen Erfahrungen mit Firewire habe. Vielleicht kann das jemand ergänzen :eek:

    Wenn du nicht unbedingt in einen der Geiz-ist-Geil Läden gehst, sind die Verkäufer häufig einverstanden, wenn du die Platte an deinem Notebook Testweise anschließt. Das dürfte das einfachste sein, um rauszufinden, ob es in der konkreten Kombination Probleme gibt. Sprich sie einfach direkt darauf an, dass du sichergehen willst, dass die Ports am Notebook genügend Power für die Platte mitbringen.

    Gruß, Tom.
     
  4. Paul-L

    Paul-L Jerseymac

    Dabei seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    453
    Hi,

    ich wollte mal noch meine Erfahrungen mitteilen, da ich auch auf der Suche nach einer externen Festplatte bin:

    Test:
    • Festplatte: FUJITSU MHV2200BT, 2,5", 0,55A
    • Gehäuse: equipUSB Alu-Case für 12,5mm S-ATA Platten
    Bei mir "bricht" alles zusammen, wenn ich die Platte anhänge. Die Platte läuft nicht an. Die Specs geben an, dass die Platte 550mA (also gerade mal 10% mehr als die max. Leistung am USB-Port) benötigt. Apples USB-Ports beim MacBook Pro sind auf 500mA/0,5A beschränkt und der Sensor schlägt sofort an.

    Nur wenn ich die Platte über 2 USB Ports betreibe läuft diese an. Ist natürlich schlecht, da ich dann keinen freien USB-Port mehr habe ... und keinen aktiven USB möchte.

    Ich bin über jede Erfahrung und Referenz dankbar.

    Ziel: Eine USB-/Firewire- (1394) Festplatte, extern und ohne Netzteil, mit einem Stromverbrauch, der einen USB-Firewire-Anschluß nicht überfordert.

    Danke vorab.
     
  5. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Weil Sie so günstig ist und dabei noch anschaulich aussieht,habe ich mir diese Festplatte einmal näher angeschaut.
     
  6. Paul-L

    Paul-L Jerseymac

    Dabei seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    453
    Angeschaut habe ich sie mir jetzt auch ;)

    Aber sag mal, läuft die Platte am Apple-Notebook?
     
  7. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Wieso nicht und wenn nicht,schickt man(n) Sie halt (verbraucherfreundlich) zurück.

    Oder habe ich da was übersehen.
     
  8. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Damit du ganz sicher bist. ;)
     
    #8 marcozingel, 03.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.07
  9. siff

    siff Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    19.07.04
    Beiträge:
    674
    Moin,

    in der Regel ist das Problem nicht der USB-Port. Aus den USB Ports kommt schon genug Strom. Das Problem ist hier meistens, dass die Hersteller der Platten den Stromverbrauch angeben, der für den Betrieb der Platte benötigt werden, nicht aber den, der zum Anlaufen benötigt wird. Daher laufen diese Platten in der Regel nicht, wenn sie an einem vergleichsweise konformen USB-Anschluss verwendet werden.

    Da solche Geräte (externe 2.5" Platten) anscheinend häufig nicht innerhalb der USB-Spec laufen, würde ich auch eher dazu raten, ein Flash-Speicher oder eine Platte mit eigenem Netzteil oder zwei USB-Anschlüssen einzusetzen.

    Gruß,
    siff
     
  10. AngOr

    AngOr Gast

    Wenn man Pech hat läuft die Platte per USB eine Zeit lang... bis einfach mal die Schmerzgrenze der Verbindungen im Rechner errreicht ist und dann *puff* is n neuer Thread erstellt. "Platte macht Rechner kaputt"

    Eine 2,5 FW/USB2.0 ist meiner Meinung nach das beste was man machen kann.
    Portable, und passt mit dem richten Dateisystem an jedem Rechner wenn es muss.

    jm2c
    AngOr

    Edit sagt:
    Wenn man sich die Vorteile von FW anschaut... *Bericht bei Mac-TV* dürfte keiner mehr lange überlegen.
     
    Yü-Gung gefällt das.
  11. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ich habe 3 macpower daisycutter

    sind absolut stabil und machen alles mit.
    für mich der mercedes unter den kastln.
    lacie greife ich nur mehr mit der kneifzange an.

    heute würde ich mir die kaufen

    HTH
    mike
     
  12. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Das mit dem Firewire will ich auch gern machen, da ich somit zu Hause alle Festplatten an den Fiwi stecken kann - hintereinander. Aber die 3,5"-Fiwi-Platten habe bei mir alle ein Netzteil.

    Gilt das auch für die 2,5"-Fiwi-Platten? Brauchen diese auch eine externe Stromversorgung - also per Netzteil oder einen! USB-Port?
     
  13. andyhoff

    andyhoff Alkmene

    Dabei seit:
    10.05.07
    Beiträge:
    34
    Nene
    die Fiwi-Schnittstelle bringt am 6-Poligem Stecker schon nen Buspower von max 1,5A mit.
    Sollte also besser geeignet sein als USB (nur 500mA)

    guggst Du hier -> http://de.wikipedia.org/wiki/FireWire


    Gruß Andreas
     
  14. AngOr

    AngOr Gast

    Also kann man 2-3 externe 2,5" FiWi-Platten hintereinander klemmen??

    AngOr
     
  15. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Ja !
    FW ist für mich immer die bessere,schnellere und vor allem stabilere Art.
    Wie du in meiner Signatur siehst,habe ich 3 FW HD in Reihe geschaltet.
     
  16. andyhoff

    andyhoff Alkmene

    Dabei seit:
    10.05.07
    Beiträge:
    34
    Das funzt schon
    aber wenn Du 3 Platten gleichzeitig anschaltest könnte es etwas eng werden :)
    Der Anlaufstrom ist immer am höchsten.


    Gruß Andy
     
  17. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.481
    Sollte ich einen extra Kompressor bereitstellen. ;)

    Also ich hatte bisher keine Probleme mit dem "Hochfahrenlassen" ;)

    Natürlich nacheinander in Reih und Glied.
     
  18. Paul-L

    Paul-L Jerseymac

    Dabei seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    453
    Danke für die weiteren Infos. Mein Problem ist, dass auf dem Papier der beiden Komponenten auch MAC tauglich sind und angeblich über eine USB-Schnittstelle laufen. Es steht sogar - ich zitiere: "Stromzufuhr: USB-Schnittstelle" - also Singular = eine USB-Schnittstelle.

    @all:

    Das "Gedöns" mit einer externen Festplatte und Netzteil ist leider nicht "mobile-tauglich", da ich unterwegs selten ein so langes Verlängerungskabel dabei habe ;)

    Ziel ist es eine externe Festplatte ohne eigene Stromversorgung (=Netzteil) zu betreiben - selbst wenn dann die Gesamtleistung des Akkus nach unten geht.

    Wenn ich "marcozingel" richtig verstanden habe, dann können wohl die Firewire-Kombos (Gehäuse und 2,5" Festplatte) ohne Netzteil auskommen.

    Das wäre SUPER!

    Aber ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ich das richtig verstanden habe ;)

    Gruß
     
    #18 Paul-L, 03.07.07
    Zuletzt bearbeitet: 03.07.07
  19. AngOr

    AngOr Gast

    Ja, schau dir bitte den Mac-TV Beitrag an.
    Dort wird sehr deutlich erklärt was FW alles kann, und wieso es vorzuziehen ist.
    Ist n FreeFilm ;)

    AngOr
     
  20. Paul-L

    Paul-L Jerseymac

    Dabei seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    453
    Danke für den Tipp - werde ich gleich mal iTunes anschmeißen ;)

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen