1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

externe Festplatte Nutzung für Windows XP und Mac

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Lilly, 28.04.09.

  1. Lilly

    Lilly Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    7
    Liebe Foris,

    ich habe mir folgende Festplatte gekauft: Cn Memory MegaStore Compact 250 GB

    - Sofort betriebsbereit, durch Vorformatierung (NTFS)
    - Kein Treiber notwendig ab Windows 2000
    - LED Funktionsanzeige
    - Inklusive: MyTupeRecorder Software / Norton Internet Security 2008 Software und Phoenix Backup V3 Professional
    Software
    - Inhalt: externe HDD, USB Kabel, Handbuch

    Technische Daten

    - Kapazität: 250 GB
    - Schnittstelle: USB 2.0 Hi-Speed / 1.1 kompatibel
    - Interner Bus: Serial ATA
    - Abmessung: 122 mm x 78 mm x 14,5 mm
    - Gewicht: ca. 172 g
    - Zugriffsdaten: Mittlere Suchzeit 12ms Spur-zu-Spur-Suchzeit
    - Übertragungsrate: Intern von 370 MBit/SATA (Host) max. 300
    - Geschwindigkeit: 5,400 U/min.
    - Pufferspeicher: 8,192 kByte Cache


    Ich möchte die Festplatte sowohl zur Datensicherung (Fotos, Musik) für mein Notebook mit Windows XP als auch für mein MacBook zum Backup und Datenspeicherung nutzen. Geht das?
    Ich bin absoluter Leie. Sollte ich mir lieber eine zweite Platte kaufen? Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüße Sylvia
     
  2. (mac)opf3r

    (mac)opf3r Damasonrenette

    Dabei seit:
    26.01.09
    Beiträge:
    486
    Wenn du die platte am MacBook per Time Machine nutzen willst, dann musst du sie hfs+ formatieren, dieses Format kann aber dein Windows normal nicht lesen, gibt aber kostenpflichtige zusatzprogramme (macdrive o.ä.)

    Generell würd ich zu 2 Platten raten, eine zum Backup und eine für den Datenaustausch, die du dann FAT32 formatierst, denn das kann sowohl mac als auch win schreiben und lesen. Problem bei FAT32 is aber, dass du eine maximale Dateingröße von 4GB nicht überschreiten kannst.
    mfg
     
  3. thalamay

    thalamay Carola

    Dabei seit:
    22.04.09
    Beiträge:
    111
    Mit diesem Zusatzprogramm kann auch Mac OS auf NTFS Platten lesen und schreiben:
    http://macntfs-3g.blogspot.com/

    Mit Time Machine kenne ich micht nicht aus, aber ich kann mir nicht vorstellen dass das funktioniert. Wenn Du nur Daten wie Videos oder Musik darauf kopieren willst, dann funktioniert das aber einwandfrei.

    Ich habe dank dieses Programms z.B. meine Musik auf einer NTFS Platte gesichert auf die ich sowohl mit Windows als auch mit Mac OS zugreifen kann.
     
  4. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Das sinnvollste ist, die Platte in 2 Partitionen zu zerteilen (wenn du nicht 2 Platten benutzen willst): eine in hfs+ für TimeMaschine und eine in Fat32 für ne normale Datensicherung, sowohl von Windows, als vom Mac benutzbar.
    Die Partitioniertung kannst du im Festplattendienstprogramm deines Mac os vornehmen.

    Davon würde ich abraten, meine Versuche über USB haben ergeben, dasss der Mac so nur halb so schnell schreibt (über diesen Treiber), als bei einer FAT-Partition. Außer du willst explizit große Dateien sichen ( > 4 GB), dann kommst du nicht drum herum.
     
  5. Lilly

    Lilly Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    7
    Erst einmal vielen Dank für die Antworten. Der einfachste Weg scheint zu sein, 2 Platten zu benutzen. Meine jetzige hat eine NTFS-Formatierung. Diese müsste ich, damit ich Daten, Musik, Fotos etc. speichern kann (von Mac und Windows), auf Fat32 umformatieren. Die zweite Platte müsste ich dann auf hfs+ formatieren.
    Habe ich das jetzt alles richtig verstanden?
    Gibt es auch Festplatten die gleich für Mac TimeMaschine formatiert sind oder erkennt Mac die Platte und formatiert sie selbstständig? Fragen über Fragen.....
     
  6. Klaffi

    Klaffi Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    544
    Ja, es gibt Platten, die gleich für den Mac formatiert sind und von der Zeitmaschine automatisch erkannt werden.

    TimeMaschine formatiert nicht selbständig. Wenn du eine NTFS Platte mit der TimeMaschine nutzen willst, mußt Du sie nicht nur hfs+ formatieren, sondern unbedingt vorher das Partitionsschema auf GUID setzen (bei älteren Macs ohne Intel CPU ist das auch noch anders).
     
  7. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Ja.

    Es gibt Platten, die für Mac vorformatiert sind. Aber du kannst eine normale Platte benutzen. Diese musst du dann selber formatieren:

    - Festplattendienstprogramm am Mac öffnen (einfach Namen in Spotlight eingeben)
    - externe festplatte auswählen
    - auf den Reiter löschen gehen
    - bei Volumeformat Mac os Extended (journaled) eingeben
    - einen Namen für die Platte vergeben
    - auf löschen klicken

    Dabei wird die Platte neu formatiert. Dann einfach neu anstecken, und TimeMaschine fragt dich automatisch, ob die Platte als Backup-Platte verwendet werden soll.
     
  8. Lilly

    Lilly Golden Delicious

    Dabei seit:
    12.04.09
    Beiträge:
    7
    Wollte mich noch einmal bedanken. Ich habe mir eine zweite Festplatte gekauft die ich für beide Rechner nutzen kann. Die andere Festplatte habe ich, wie von "naich" beschrieben umformatiert. Wer hätte gedacht, dass es so einfach geht.
    Hallo naich, vielen Dank für deine tolle Anleitung.

    s
     
  9. naich

    naich Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    22.11.08
    Beiträge:
    3.059
    Bitte. Ist ja wirklich net schwer.
     

Diese Seite empfehlen