1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Externe Festplatte - NTFS Partition wird nicht erkannt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Gafti, 11.01.09.

  1. Gafti

    Gafti Elstar

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    72
    Hey liebe Apfel Gemeinde,

    Ich habe folgendes Problem: Ich hab eine neue Externe Festplatte, die WB MyBook Studio Edition. Da ich diese Platte zur Hälfte als Backup Platte für mein MacBook und zur anderen Hälfte als Musik und Filme Sammlung nutzen will benötigte ich sowohl eine HFS+ als auch eine NTFS Partition.
    Gesagt getan: Aufm mac über die Konsole 2 Partitionen erstellt: Eine FAT32 mit 650GB und eine HFS+ mit 300GB. Anschließend auf dem Windows PC die FAT32 Partition gelöscht und eine adäquate mit NTFS erstellt. Nun hab ich gesucht, wie man aufm Mac NTFS lesen kann, da ich auch von meinem MacBook aus die Filme anschauen will und die Musik hören möchte. Dabei bin ich auf das tolle MacFUSE Tutorial gestoßen und hab alles korrekt so gemacht, wie angeführt. In der Hoffnung nun die NTFS lesen und auch beschreiben zu können.

    Nun das Problem: Wenn ich die Festplatte über USB oder Firewire 400/800 an mein Mac anschließe, dann erkennt er lediglich die HFS+ Partition als Laufwerk. Auch im Festplatten Dienstprogramm wird die Partition zwar angezeigt, aber gegraut und als FAT32 Partition nicht, wie im Tutorial von MacFUSE beschrieben, als NTFS 3G.

    Jemand ne Ahnung woran das liegt / wie ich die Partition korrekt benutzen kann?

    Danke schonmal im vorraus,
    Alex
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Hilft dir zwar nicht weiter, aber:
    Lesen kann Mac OS X von Haus aus NTFS, es kann NTFS nur nicht beschreiben, dafür braucht man dann z.B. MacFuse und den NTFS-3G .
     
  3. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    [ ] ich habe das Post des Threadstellers gelesen und verstanden

    Ich bin für mich zu dem Schluss gekommen, dass Paragon NTFS zuverlässiger funktioniert als die MacFuse Lösung.
     
  4. Gafti

    Gafti Elstar

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    72
    @Macbeatnik: Auchn Grund warum mich das stutzig macht, ich kanns ja nichtmal lesen...

    @awk: Leider ist es kostenpflichtig und für mich armen Studenten gerade nicht in der Anschaffungsliste. Ich könnts für Februar drauf setzen auf die Liste, aber wenns ne kostenlose Lösung gibt, bevorzuge ich diese ;)
     
  5. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Falls du keine Antwort auf das Problem findest (eventuell versuchen MacFuse und NTFS-3G neu zu installieren) und eine kurzfristige Lösung suchst: Formatiere mit FAT32, damit kannst du sowohl unter Win als auch unter Mac OS X schreibend auf die HD zugreifen.
     
  6. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Nur als Ansatz, dreht sich um die Interne Platte und Bootcamp, also vielleicht nicht vergleichbar.
    Bei einem Freund sollte ich Win Unter Bootcamp installieren, also Assi gestartet, partitioniert 32GB, dann den Install nicht gestartet, da er eine SP1 hatte, also erst eine SP2 gesucht, die Platte FAT32 war auf dem Desktop sichtbar, dann mit der SP2 den install gestartet und die Platte aus der Installationsroutine von Win auf NTFS formatiert, nach der nstallation kam der bekannte hal.dll Fehler und die Platte war nicht mehr im Finder sichtbar, das Festplattendienstprogramm zeigte sie aber angegraut und als FAT32. Mit BC Assi die Partitionen wieder zusammengelegt, partitioniert und dann sofort nach dem Start des WinInstall, dort wo F6 gemeldet wird, F10 gedrückt und in der Konsole, dann per Format c die Platte auf NTFS umgeformt( musste erst die Hilfe zum Format Befehl durchblättern, um die genaue Befehlsfolge zu finden für die Umwandlung in NTFS, meine WinKenntnisse sind nur rudimentär;). Danach gab es keinen hal.dll Fehler mehr und auch die Platte war sichtbar im Finder und das Festplattendienstprogramm zeigte sie als NTFS Platte an.
    Vielleicht wäre das formatierenn aus der Konsole heraus ja eine Möglichkeit, vielleicht zerhackt Win bei der Formatierung im Install etwas, was OS X aus der Fassung bringt?
    Aber wie gesagt, k.A. soll nur als Ansatz gesehen werden, vielleicht hilft es dir.
     
  7. Gafti

    Gafti Elstar

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    72
    hm, ich werds ma versuchen...
    Hast du denn die Befehle zufällig gerade iwo griffbereit? Sonst muss ich halt auch suchen.

    Was für konkrete Nachteile hab ich denn mit FAT32? Ich hab gehört man kann nur 32gig partitionen machen und nur 4gb große dateien lagern oder so? Das wär ja dann äußerst unpraktisch... schließlich soll die partition 650gb groß werden und filme sind meist größer als 4gb...
     
  8. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.928
    Nein, griffbereit habe ich die nicht,obwohl erst 2 Wochen her. Mit FAT32 hatten wir es nicht probiert, da ich irgendwo hier gelesen habe, das es dann einen Medienfehler beim Starten von Win gab.
    Hier im Forum sollte es aber auch Anleitungen dafür geben.
    Wir hatten übrigen an dem Tag kein Internet, da sein DSL Modem den Geist aufgegeben hatte , daher musst ich dann die Hilfe von dem Befehl format zu hilfe nehmen, und das war damit dann recht einfach.
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.772
    Die Vorgehensweise war schon fast korrekt.

    Vorteilhaft ist es bei der Erstellung auch der externen Partitionen mit dem FPDP darauf zu achten, dass als Option das GUID Partitionsschema von Anfang an eingestellt ist. Dann gibt es auch keine Probleme fall die Platte später mal zum booten benutzt werden soll und ein Firmware Update drüber läuft.

    Bei der Löschung der FAT32 Partition und Neupartitionierung mit NTFS kann man auch besser einen anderen Weg gehen. Das ganze bleibt Apple konform wenn man statt der Neupartitionierung eine verlustfreie Konvertierung unter Windows macht. Dazu gibt es in der Befehlskonsole (Dos Modus) den convert Befehl. Das Laufwerk heisse z.B. WinData man sieht, dass es unter Windows (z.B. auf externem Rechner) den Laufwerksbuchstaben E: bekommt,dann heisst der Befehl. "convert E: /fs:ntfs" Anleitung hierzu. Alternativ kann man auch Partition Magic benutzen. Das Programm bleibt bei der Konvertierung auch Apple konform.

    Unabhängig von dieser Vorgehensweise bin ich mir nicht sicher ob McFuse/3G hier richtig installiert ist. Es wird immer wieder berichtet, dass es Probleme damit gibt und es hat ja auch neue Versionen gegeben. Ich weiss nicht ob die Anleitung upgedatet wurde.
     
  10. Gafti

    Gafti Elstar

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    72
    Also ich hab jetzt die NTFS Partition auf meinem Mac gelöscht und dann gleich mit NTFS-3G partitioniert, noch aufm Mac. Das ging reibungslos und ich kann die Platte jetzt so nutzen (lesen/schreiben), wie ich es mir vorgestellt habe.

    Danke an alle antworten :)
     
  11. MaXXiMuM

    MaXXiMuM Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    300
    Fehler war warscheinlich auch, das die Platte nicht richtig getrennt wurde. Man muß eine NFTS Platte richtig auch auf Windows trennen (Hardware sicher entfernen), sonst hat der Mac auch Probleme damit.

    Aber du hast deine Lösung eh schon gefunden :)
     

Diese Seite empfehlen