1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatte lässt sich nicht identifizieren

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Loooki, 10.10.09.

  1. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Ahoi

    Ich hab ne Externe Festplatte seit knapp über nen Jahr von Toshiba 1TB groß.
    Hab Sie früher über Win XP betrieben also in FAT 32 und hab sie auch jetzt noch im FAT 32.

    Festplatte wird angezeigt kann sie auch benutzen - allerdings mit teilweisen (bis zu 20 sec) großen Geschwindigkeitseinbußen. Wenn ich dann mit Spotlight etwas scuhen will steht darunter meine externe Festplatte das sie identifiziert wird und die Zeit berechnet wird - nach einer Zeit erscheint auch eine Zeit doch diese läuft nicht ab bzw geht wieder zurück auf "zeit zum identifizieren wird berechnet".

    Ich würde sie gern ins HFS+ Format bringen allerdings erscheint mir das unmöglich denn soviel wie da drauf ist (also dann mein Backup) würde auf keine mir hier verfügbaren Platte draufpassen. ^^

    Soweit ich weiß kann man auch nicht einfach solche "Festplattenformate" umwandeln ohne vorher zu formatieren, richtig? Defragmentieren hab ich auch überlegt allerdings wüsst ich nicht wie?

    vll falls es noch weiter Hilft die Festplatte ist über nen Netzteil noch ans Stromnetz angeschlossen.

    Etwas am Rande vll noch ich habe meine Gesamtemusiksammlung auf der Festplatte ca 140 GB wenn ich in iTunes ein Lied "öffnen" möchte dauert das unte rumständen auch lange ^^

    Problemlösungen bitte?^^

    EDIT: Hab noch 2 Bilder hinzugefügt
     

    Anhänge:

  2. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Problemlösung: Ich benutze Parallels und drecks Vista hatte vollen zZugriff auf die Platte ich hab in Parallels es so eingestellt das "USB HDD mit Computer verbunden werden soll" nun ist ja das komische o_O denn vorher wars ja auch so bloß das es jedesmal nachgefragt hat - aber nunja Windows bergt anscheind für mich noch nach vielen Jahren Rätsel xD (Wie ich es hasse ..)

    Jetzt läuft sie jedenfalls wieder ruhig und die Zugriffszeiten halten sich auch im bereich des normalen

    Gibt es trotzdem eine möglichkeit Ein Festplattendateisystem so einfach "umzuwandeln"? Hatte glaub ich mal was von NTFS -> FAT 32 damals auf xp fürn usb stick benutzt.. aber kann auch sein das das Programm den Stick vorher formatiert hat wer weiß. Frage bleibt bestehen(?)
     
  3. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Du kannst doch den Daten die Platte nicht unter dem Hintern wegziehen.
    Daher sagt mein Entenverstand, es ist unmöglich eine Platte auf der Daten liege,n in ein anderes Format zu wandeln.
    Wenn die Platte groß genug ist, kannst sie bestenfalls partionieren und dann die leere Partition formatieren - dann die Daten auf diese verschieben und die andere partitionieren + foramtieren, dann kannst wieder aus 2 Partitions eine machen.
    Aber es gibt ja noch andere Tiere hier mit größerem Verstand.
    die Salome
     
  4. Loooki

    Loooki Beauty of Kent

    Dabei seit:
    15.09.09
    Beiträge:
    2.169
    Ich glaube ich habs jetzt so gemacht wie du gesagt hast ^^ 886 GB in HFS+ und der restliche freie PLatz in Fat32 und siehe da funkioniert alles gleich viel schneller - danke für die Antwort ;)
     

Diese Seite empfehlen