1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatte kaputt -> Daten löschen

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von King Jason, 08.04.09.

  1. King Jason

    King Jason Alkmene

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    31
    Hi,

    ich habe eine Western Digital My Book Studio Edition mit 1 TB. Als ich sie heute früh an das Stromnetz angesteckt habe,
    ist sie nicht hochgefahren, auch die LED geht nicht an.

    Habe es an verschiedenen Steckdosen versucht, aber es tut sich rein gar nichts.

    Kann damit nicht sagen, ob nur das Netzeil oder das Gerät selbst einen Schaden hat.

    Ich habe zwar noch Garantie auf dem Gerät und könnte die Festplatte zum Händler einschicken,
    aber ich hab auch sehr sensible Daten auf der Platte, die ich nicht gerne aus der Hand gebe.

    Die Daten sind mir eher egal. Muss also nichts gerettet werden. Waren nur Backup-Daten.

    Gibt es eine Möglichkeit, die Platte zu löschen? Mein Kumpel rät mir, einen starken Magneten zu verwenden,
    hab aber auf verschiedenen Seiten gelesen, dass man damit nicht nur die Daten sondern auch
    die gesamte Festplatte für immer unbrauchbar macht.

    Könnte man die Festplatte aus dem Gehäuse ausbauen und „normal“ in einen PC reinstecken?
    Dann könnte ich sie dort formatieren. Aber ich denke, dass damit die Garantie verfällt.

    Danke im Voraus.
     
  2. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    In der Regel "rauchen" die Controller ab. Auch bei Western Digital.
    Ich würde an deiner Stelle ein gutes externes Gehäuse kaufen (Mac Power z.B.)
    und die Platte dann einbauen.
    Irgendwo im Netz habe ich auch eine Anleitung gefunden, wie man die Gehäuse
    von WD öffnet. Leider habe ich den Link nicht mehr.
    Bei fertigen Festplatten sollte man darauf achten, dass man sie in der Not auch
    einfach öffnen kann.
     
  3. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Bevor Du versuchst, die Daten zu zerstören, noch vorsichtshalber eine Anmerkung:

    Meine MyBook verhält sich so, dass sie beim Anstecken an eine Steckdose ebenfalls nicht anläuft, wenn sie zu diesem Zeitpunkt per Firewire mit dem Computer verbunden ist. Ich muss immer erst das Netzteil anschließen, und wenn sie darauf reagiert hat, dann erst das Datenkabel.

    (Da Du es an verschiedenen Steckdosen probiert hast, gehe ich zwar eigentlich davon aus, dass sie dabei nicht am Computer hing, aber ich scheib's dennoch vorsichtshalber mal.)
     
  4. Reifi

    Reifi Golden Delicious

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    7
    Wenn die HD echt hinüber ist, mache ich es zur sicheren Löschung immer so, dass ich mit der Bohrmaschine durch bohre...

    Vielleicht etwas übertrieben, aber sicher:)
     
  5. King Jason

    King Jason Alkmene

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    31
    Hi,

    dank für die Antworten. Leider komm ich nicht weiter. Werd mich morgen mal bei WD
    erkundigen, ob die die Daten vor der Reparatur automatisch löschen oder nicht.

    Wenn nicht, dann müssen die mir halt bestätigen, dass sie die Daten vertraulich
    handhaben.
     
  6. Soldier360

    Soldier360 Roter Delicious

    Dabei seit:
    17.08.08
    Beiträge:
    95
    Vergiss den Magneten, wenn du möchtest das die Daten nicht in falsche Hände geraten hilft nichts anderes als ein Hammer. Von mir aus kannst du auch eine Axt verwenden oder einfach ein paar löcherli reinbohren.
    Oder wenn dir ganz doll langweilig ist: Einfach mal mit dem Auto drüber fahren oder gegebenfalls das Teil am Auto dranhängen und die Platte einmal durchs Dorf schleifen :p
     
  7. eLTonno

    eLTonno Riesenboiken

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    284
    Die werden dir das Gerät nicht reparieren, sondern feststellen, dass ein Fehler vorliegt und dann das Gerät gegen ein anderes austauschen. Deine Festplatte reparieren sie dann später ggf. oder verschrotten sie gleich ganz.

    Da du beim Öffnen des Gehäuses vermutlich die Garantie verlierst, kannst du das auch gleich sein lassen bzw. da du ja Angst um deine Daten hast die Platte ausbauen, versuchen ob sie ohne das Gehäuse in einem PC oder in einem anderen externen Gehäuse funktioniert und dann ggf. weiter verwenden oder eben nicht.
     
  8. King Jason

    King Jason Alkmene

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    31
    Hi,

    hab grad mit dem Support von WD telefoniert. Angeblich soll es am Netzteil liegen
    und ich bekomm ein neues. Wenn das nicht klappt, soll ich die Platte einschicken
    und ANGEBLICH sollen die Daten vor der Reparatur/Verschrottung unter
    notarieller Aufsicht gelöscht werden. Kann nur hoffen, dass es wirklich nur am
    Netzteil liegt. --> Lieferzeit ca. 2 Wochen !!!
     

Diese Seite empfehlen