1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Externe Festplatte erlaubt nur Lesezugriff - Win Fat 16

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von fliegevogel, 02.02.09.

  1. fliegevogel

    fliegevogel Jonagold

    Dabei seit:
    16.07.06
    Beiträge:
    19
    Hallo Leute,

    leider kenne ich mich mit den Formatierungen von (externen) Festplatten nicht aus, und daher habe ich folgendes Problem:

    Die Festplatte eines Bekannten (er selbst ist PC/Windows-Nutzer), die ich mit Fotos etc. von mir bestücken wollte, erlaubt mir nur den Lesezugriff. Als Formatierung wird Win Fat 16 angezeigt. Ich hatte ihm die Platte noch einmal zurückgegeben mit der Bitte, von seinem Windowsrechner aus die Einstellungen zu überprüfen. Doch er meint, er hätte sie zum Lesen und Schreiben freigegeben, und es gebe auch sonst keine Einschränkungen wie Passwortschutz o.ä.

    Welches Problem kann hier vorliegen? Normalerweise müsste ich doch auch schreiben können, wenn ich seine Daten (er hatte zum Testen Musik und Fotos drauf) lesen kann?!

    Vielen Dank im voraus für hoffentlich hilfreiche Antworten!
     
  2. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Also FAT16 kann nicht ganz stimmen. Denn dann dürfte die Festplatte max. 2GB groß sein. Da muss sich OS X wohl vertun.

    Kann er die Platte nicht noch einmal neu formatieren? Vllt ist ja bei der Formatierung unter Windows was falsch gelaufen.
     
  3. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Mac kann auf FAT- und NTFS-Platten nicht schreiben, wenn ich recht informiert bin. Aber es gibt da ein schickes Tool namens "NTFS for Mac OS X", mit dem das geht.
    Musst mal googeln. Die Testversion gibts auch für lau.
     
  4. LotusR

    LotusR Carola

    Dabei seit:
    13.10.08
    Beiträge:
    109
    auf FAT(32) kann so ziemlich jedes OS schreiben^^
    Nur bei NTFS geht das nicht
     
  5. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Also mein iBook kann ohne Probleme auf FAT-32-Datenträger schreiben. Und das ist auch normal. NTFS wird zum Schreiben nicht direkt unterstützt. Aber hier geht es ja auch um FAT-16. Wobei ich da, wie gesagt, Zweifel habe, ob sich OS X nicht da vertut, da FAT-16 nicht sein kann. o_O
     
  6. DerSchwabe

    DerSchwabe Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.08.08
    Beiträge:
    665
    Kannst Du die HDD am Mac nicht einfach in FAT32 formatieren ... oder geht das auch nicht ???

    Hatte neulich auch das Problem, das ich ne HDD 4 oder 5 mal formatieren musste bis es geklappt hat! <<< ziemlich alte (ca 10 Jahr alt), wo eben schon ein die ein oder andere Macke hat!!!
     
  7. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Ich weiß nicht ob das eine so gute Idee ist. Wenn du diese FAT32 Partition hinterher unter Windows anschaust, wirst du feststellen dass da Sachen angelegt worden sind, die Windows nicht anlegt.
    Sinnvoller Weise soltest du die HD unter Windows auf FAT32 formatieren.

    FAT16 halte ich für unwahrscheinlich, da dies eine HD Grösse unter 2GB erfordern wurde und müsstest auch alle Dateien im 8+3 Modus zu sehen bekommen (8 Zeichen im Namen, alles Grossbuchstaben, 3 im Dateianhang, auch Grossbuchstaben). Ich denke auch das MacOS sich hier vertut.

    Ironischer Weise gestattet Windows die FAT32 Formatierung nur bis zu einer bestimmten Größe, obwohl mehr erlaubt ist (bei 500GB Platten zum Beispiel). Hier helfen Tools wie Swissknife.

    N
     
  8. DerSchwabe

    DerSchwabe Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.08.08
    Beiträge:
    665
    und aus diesem Grunde, ist es einfacher unter Mac zu formatieren!

    Ps. ich meine das bei 32GB unter Win Schluss ist
     
  9. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Naja, also FDISK kann bis 500GB in FAT-32 formatieren. Das geht ganz gut.
     
  10. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Wie geschrieben, formatiere mal eine HD unter MacOS mit FAT32 und schaue sie dir dann unter Windows mal an und du wirst sehen dass dort etwas "anders" gemacht wurde als unter Windows. Ich kann nicht genau sagen ob das Nebeneffekte hat, aber es scheint (zumindest mir) das dort Platz verschwendet wird und die Partitionierung nicht exakt wie Windows ist.

    Swissknife ist kostenlos und erledigt unter Windows bei mir alle Partitionierungsübungen und für den vom "Threaderöffner" beschrieben Zweck wahrscheinlich am sinnvollsten zu gebrauchen, den die Daten sollen nur auf MacOS kopiert werden, genutzt werden sollen sie unter Windows ;)

    32GB ist übrigens nur die Grenze fur das bordeigene fdisk, Microsoft möchte (sinnvoller Weise) das NTFS genutzt wird. Macht ja in der Windowswelt absoluten Sinn. Nur in Kooperation mit MacOS ist das halt ein Problem.

    N
     
  11. s23

    s23 Seidenapfel

    Dabei seit:
    23.11.08
    Beiträge:
    1.333
    Ja aber interessanterweise nur das Festplattendienstprogramm unter XP/Vista schafft absichtlich nicht mehr als 32GB. Das gute FDISK kann mit bis zu 512GB umgehen. Und zwar recht fein. Dauert zwar ein Weilchen, aber es löppt. :)
     
  12. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Wenn doch nur jemand so etwas erfinden würde. ;)
     

Diese Seite empfehlen