1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Externe Festplatte auf der es schon Daten hat auf FAT 32 "umformatieren"

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von mypod, 22.02.10.

  1. mypod

    mypod Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.07.09
    Beiträge:
    9
    Guten Abend

    Ich habe mit vor einiger Zeit eine externe Festplatte (Iomega, 1 TB) gekauft. Ich wusste damals nicht dass man die nicht einfach irgendwie formatieren kann, sondern dass man auf das Format etc. achten muss. Ich habe sie damals mit meinem MacBook Pro auf das Mac OS Extented (Journaled) Format formatiert... Ich habe die Festplatte bis jetzt nur mit meinem Mac genutzt. Ich habe Time-Machine Backups und sonst noch Daten darauf (Musik und Filme) Jetzt wollte ich einmal mit einem Windows-Computer Daten austauschen, doch ich merkte dass die Festplatte nicht erkannt wird. Ich habe dann das ganze Internet durchsucht und ich bin darauf gekommen dass das damit zusammenhängen muss dass ich damals die Festplatte falsch formatiert habe :S.
    Mein Vater hat auch eine ex. Festplatte (LaCie, 500 GB) die im FAT 32 Format ist und die er mit Windows benutzt, Ich dachte dass ich jetzt alles von der Iomega auf die LaCie kopieren kann, dann die Iomega auf FAT 32 formatieren kann und dann meine Daten wieder zurück auf die Iomega Platte kopieren kann. Doch als ich das probierte und meine Daten auf die LaCie kopieren wollte, stand dass die Platte das falsche Format für das TM-Backup hat. Ich wollte sie dann partitionieren, doch im Festplatten-Dienstprogramm fand ich nirgends eine Schaltfläche zum partitionieren(ich habe noch nie etwas partitioniert...) Und als ich die Musik und Filme auf die LaCie kopieren wollte, kam eine Fehlermeldung:"Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden, da ein unbekannter Fehler aufgetreten ist (Fehler 0)."
    Jetzt weiss ich nicht mehr weiter
    Was kann ich jetzt machen?
    Ist das so irgendwie möglich wie ich das bis jetzt probiert habe?

    Vielen Dank und liebe Grüsse

    mypod
     
  2. 74er

    74er Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    1.846
    Time Machine setzt Mac OS Extended als Format zwingend vorraus. Du bräuchtest also um TM weiter nutzen zu können auf alle Fälle eine Platte, die in diesem Format formatiert ist. Ansonsten müsste das umkopieren der anderen Daten eigentlich klappen. Alternativ gibt es für Windows Tools, die auf HFS-formatierte Platten zugreifen können.
     
  3. turboprinz

    turboprinz Boskoop

    Dabei seit:
    28.05.08
    Beiträge:
    41
    Dein Lösungsweg, dass Du die Festplatte partitionieren willst, ist schon richtig.
    Das kannst Du einfach über das Festplattenprogramm des Macs machen, sobald Du eine Festplatte ausgewählt hast, kannst Du den Reiter "Partitionieren" auswählen und dann die Größe anpassen.
    Wie 74er bereits geschrieben hat, die Partition für TM benötigt unbedingt Mac OS Extended als Format. Die zweite Partition kannst Du mit FAT32 formatieren, wobei ich eher zu NTFS raten würde, damit können auch Dateien größer als 4GB verwaltet werden. Damit aber Dein Mac das Format lesen kannst, empfehle ich NTFS-3G, wird jetzt von Tuxera weiterbetrieben.
    http://www.tuxera.com/community/ntfs-3g-download/
     
  4. mypod

    mypod Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.07.09
    Beiträge:
    9
    Vielen Dank für die Tipps!
    Ich habe es jetzt beinahe geschafft. Die Iomega Platte ist jetzt in Mac OS X journaled und FAT formatiert. Die Daten habe ich auch alle wieder rüberkopiert.
    Doch alle selbstgemachten Filme die jetzt auf der FAT-Partition sind kann ich jetzt nicht mehr in iMovie importieren :S. Die FAT-Partition wird gar nicht angezeigt in iMovie... Könnte es sein dass iMovie mit FAT nicht kompatibel ist?
     
  5. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Das Plattenformat hat eigentlich normalerweise nichts mit einem speziellen Programm zu tun, darum kümmert sich das Betriebssystem (bekannteste Ausnahme: Adobeprogramme und case-sensitiv formatierte Volumes). Sollte das ausnahmsweise doch der Fall sein, kannst du die Filme ja per Finder auf ein lesbares Volume kopieren.
    Bei FAT gibt es allerdings zwei Probleme:
    - Es gibt einen Riesenfehler in Snow Leopard, was das Kopieren von Dateien von einem FAT-Volume auf ein anderes FAT-Volume betrifft. Ohne Zwischenspeichern auf einem Nicht-FAT-Volume klappt das nicht oder es gehen Daten verloren (Details bitte selber suchen, ich benutze weder Snow Leo noch FAT).
    - FAT speichert keine Dateien größer als 4 GB.
    Hast du die TimeMachine-Daten einfach im Finder rüberkopiert und wieder zurück? Da hätte ich ehrlich gesagt heftigste Bedenken, daß da ein konsistentes Backup vorhanden ist. TimeMachine arbeitet mit Hardlinks, meines Wissens lässt sich sowas nicht einfach klonen oder kopieren (lasse mich aber gerne eines Besseren belehren). Ich würde das auf jeden Fall prüfen und eventuell ein komplett neues TM-Backup erstellen.
    Ist das mit dem Festplattendienstprogramm mittlerweile klar? Der Reiter für Partitionieren ist eigentlich unübersehbar ... natürlich nur, sofern du die Festplatte ausgewählt hast und nicht das darauf befindliche Volume. Und Änderungen jeder Art gehen erst, wenn du statt "aktuell" irgendeine Partitionszahl angeklickt hast (kann auch die Anzahl der vorhandenen Partitionen sein, nur eben nicht 'aktuell').
     

Diese Seite empfehlen