1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ext. Mikrofon. An Kamera oder Macbook?

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von iFall, 30.05.08.

  1. iFall

    iFall Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    336
    Hey...

    ich werde demnächst einen einigermaßen langen Film drehen. Dazu werde ich auch ein externes Mikrofon nutzen. Nun habe ich aber eine Frage: Ist es besser:

    a ) Das Mic an die Kamera anzuschließen? (Nachteil: Die Kabellänge wird vllt dann zum Problem, wenn man mit der Kamera weiter weg will)

    b) das Mic an mein macbook anzuschließen und gesondert aufzunehmen? (und Später drüberlegen)

    Ich hab aber irgendwo gelesen, dass es keinen mic-eingang ibt, sondern nur ein linein. Und das das Qualitativ schlecht wäre--> Stimmt das?


    Was würdet ihr machen, wenn ihr eine gute Soundqualität haben wollt (denn das Mic an sich ist recht gut!).

    Ps.: Und wie kann ich mit einem Mic Ton aufnehmen? Also ich will halt auf Record klicken und dann soll er irgendeine Soundati aufnehmen und wo abspeichern.
     
  2. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  3. iFall

    iFall Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    336
    Hmm... ich kram den mal wieder aus, da ich genau derzeit vor diesem problem stehe.

    Ich habe ein externes Mic von Sennheiser. Das sieht so ähnlich aus (obs genau das ist, weiß ich nicht):
    http://www.sennheiser.com/sennheise...microphones_broadcast-eng-film&product=005284

    Dann habe ich ein Macbook (neuster Generation).

    Wie kann ich nun mit diesen zwei Geräten Ton aufnehmen? Kann ich das Microfon in #n Linein stecken? Und welches Prog benutze ich zum aufnehmen=?
     
  4. Patrock

    Patrock Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    424
    Du kannst das Mic schon direkt an den Macbook anschliessen, das Signal wird dann halt vermutlich eher ein bisschen zu leise sein. Ich würde dir raten, eine externe Soundkarte mit Mikrofon-Vorverstärker zu holen, das gibt dir dann auch noch etwas spielraum mit der Kabellänge. Mein Tipp: Hol dir eine gebraucht MBox 2 von Digidesign, da kommt in aller Regel Pro Tools LE mit, das ist in Sachen Audio-Nachbearbeitung so ziemlich die Erfüllung aller Träume, und die Mbox hat ein paar wunderschöne Preamps von Focusrite drin, die klingen erste Sahne. Der A/D Wandler in der Mbox ist zwar schon recht betagt, aber klingt immernoch sehr gut. Dazu kommt, dass das Gehäuse klein und robust ist und den Strom direkt über saugt, also wie geschaffen für den mobilen Einsatz, auch draussen.

    Wenn du dir ein anderes Interface holst, wird da in der Regel auch ein Programm dabei sein zum aufnhemen (bei M-Audio-Produkten in der Regel Protools M-Powered, bei Tascam und Yamaha gibt's ein Cubase LE, bei Mackie gibt's ein Mackie Tracktor und bei Motu gibt's glaube ich Audiodesk dazu). Und wenn nicht, dann geht das auch sehr komfortabel in Garageband.

    Das Sennheiser Mik ist übrigens erste Sahne. Musst halt aufpassen, dass du es immer direkt auf die Schallquelle richtest, denn das Teil hat ne sehr ausgeprägte Richtcharakteristik (soll heissen Klang der von der Seite kommt wird wenig bis gar nicht eingefangen).
     
  5. iFall

    iFall Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    336
    Vielen Dank.

    Also morgen wird schon das Erste aufgenommen. D.h., dass mir keine Zeit mehr bleibt weitere Hardware zu kaufen.

    Also für morgen heißt es jetzt: Garageband öffnen, Mic ran, aufnehmen?

    Und das Problem mit dem "leiser sein", kann man irgendwie umgehen?
     
  6. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Schließ das Mic an die Cam an. Wenn du das schon fragst, hast du keine Ahnung was ein zusammenhängender Timecode bzw unsychroner Ton weil dein Aufnamegerät nicht gesynct ist bedeutet und was ein unabhängiger Ton für Vor- und Nachteile bedeutet.

    Garageband nimmt auch nicht besser auf als deine Cam. Wichtig ist die Aussteuerung und die Platzierung der Mics.

    Welche Cam? Unbedingt per XLR anschließen, um Störgeräusche zu vermeiden. Und den Ton bei der Aufname IMMER kontrollieren. Es gibts nichts schlimmeres im Schnitt als ein gutes Bild mit schlechtem Ton …

    Joey
     
  7. fatzge

    fatzge Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    254
    Ich will nur mal in den Raum werfen, dass für dieses Mic eine Phantomspeisung von 48V gebraucht wird.
    Hat Du ne Cam die Phantomspeisung ausgibt? Dein MacBook kann das glaub ich nicht???
     
  8. iFall

    iFall Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    336
    joey23

    Ich muss nochmal meinen Anfangsposten ein wenig erneuern.
    Gefilmt haben wir schon einiges. Nun wird im Nachhinein noch der Ton aufgenommen (gegen gleichzeitiges Aufnehmen haben wir uns aus unterscheidlichen Gründen entschieden - ohne zu missachten, dass nachvertonen schwierig ist.

    D.h. ich brauch morgen wirklich nur Ton. Soll ich das Mic trotzdem an die Kamera anschließen und einach filmen?

    Anscheinend geht das mit dem macbook ja gar nicht - dann muss ich doch die Cam nehmen?
     
  9. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
    Das dargestellte Mikro ist ein Stereo-Richtrohr. Das Teil hat einen 5-Pol Xlr-Ausgang und braucht eine Kabelpeitsche auf 2x 3-Pol-Xlr, damit du das irgendwo anschliessen kannst. Ich glaube kaum, dass es sich um dieses Mikro handelt.

    Für fast alle Sennheiser Mikros brauchst du
    1. eine Phantomspeisung, für manche Elektret-Mikros eine Batterie.
    2. ein Mischpult oder ein FW/USB-Interface mit der passenden Phantomspeisung (48Volt).
    3. eine Aufhängung, die das Arbeiten mit einer Ton-Angel oder einem Handgriff ermöglicht:
    http://www.sennheiser.com/sennheise...sional_wired-microphones_accessories_mounting

    Der Ausgang der meisten professionellen Mikros liegt bei -60dB, der des Line ins bei 0dB, das Mikro wird ohne entsprechende Anpassung SEHR leise sein und keine brauchbaren (rauschfreien) Aufnahmen ermöglichen.
     
  10. iFall

    iFall Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    336
    Also das Mic, das ich habe, braucht eine Batterie.

    Ich habe es gerade probeweiße ans MB angeshclossen und mit Garageband aufgenommen...

    Also ich weiß nicht, ob das das "nonplusultra" ist, aber auf jeden fall versteht man "das Aufgenomme" recht gut (also es ist nich zu leise - wie angenommen).
     
  11. iFall

    iFall Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    01.04.07
    Beiträge:
    336
    Darf ich euch nun nochmal zur meiner Sicherheit fragen ;) :

    Ich habe das Mic angeschlossen und Einiges aufgenommen. Der Ton ist wie geasagt vertretbar gut.

    Ihr habt da aber n paar Dinge geschrieben, von denen ich kaum eine Ahnung habe. Also würde gerne wissen, ob ich das so weitermachen kann, wie bisher: Das Mic in den Line-In, Garageband öffnen, aufnehmen.

    Oder mach ich mir da irgendwie das MB oder das Mic futschs? (Ihr sagt ja irgendwas von einer Phantomspeisung, oder andere sagen generell, dass man ein Mic gar nicht in den Linein stecken darf/soll).

    Desweiteren fiel mir auf:
    Wenn ich zuhause eine GB-Datei öffnen will, in der eine mit dem ext. Mic aufgenommene Tonspur ist, gibt es am Anfang einen richtig üblen Ton (Rückkopllung?).
    Aber ich habe doch gar nicht mehr das ext. Mic angeschlossen. Oder kann so eine Rückkopllung auch mit dem integrierten mic entstehen?
    Der Ton ist nämlich nicht wirklich schön.
     
  12. iGude

    iGude Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.11.08
    Beiträge:
    192
    Mir wäre s einfach zu umständlich den Ton separat aufzunehmen, ES SEI DENN, es handelt sich um hochwertige Musik. Aber, um Nerven und Workflow zu schonen immer mit der Cam aufnehmen, der Synchronität und der Einfachheit wegen. Es gibt auch gute und nicht all zu teure Funkmics die man gut einsetzen kann. Der Umweg über das Macbook wird eben ein Umweg bleiben ;)
     
  13. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Kaputt wirst du durch den Anschluss eines Mics an einen LineIn wohl nichts machen können. Umgekehrt schon eher.
     

Diese Seite empfehlen