1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[10.6 Snow Leopard] ext. Festplatte ---> Kernel Panic

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von uhuphi, 25.12.09.

  1. uhuphi

    uhuphi Klarapfel

    Dabei seit:
    30.10.08
    Beiträge:
    283
    Hi!
    Ich hab ein Problem: Wenn ich meine 500GB Iomega-Festplatte an mein MacBook Pro (siehe Sig.) anstecke, kriege ich immer eine Kernel Panic! Bisher bzw. bis vor einer Stunde hats funktioniert! Am iMac kann ichs leider grad nicht probieren.
    Fehlerbericht:
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    1. Deine Signatur ist wegen dieser Neonfarben kaum lesbar. Wenn du damit eine Information geben willst, dann solltest du die Farben ändern.
    2. Wie hast du die Iomega Platte formatiert?
    Vermutlich NTFS - Irgendwas liegt bei Paragon im Argen.
    salome
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Ja, mehr Informationen.
    Schon gefragt: Wie ist die Platte formatiert?
    Hast du innerhalb der letzten Stunde (als es noch klappte) irgendwas gemacht, was damit zusammenhängen könnte: z.B. die Platte unabgemeldet abgezogen oder ausgeschaltet, an einen anderen Rechner gehängt?
    Kam die Fehlermeldung, als du auf dei Platte zugreifen wolltest, oder als du sie angeschlossen und eingeschaltet hast? Hast du sie erst angesteckt, dann eingeschaltet, oder umgekehrt (sollte keine Rolle spielen, ich weiß aber aus eigener, etwa zurückliegender Erfahrung, daß es Platten gibt, die manchmal auf der richtigen Reihenfolge beharren)?
    Ich kann die Fehlermeldung nicht recht interpretieren (was an mir liegt, nicht an dieser speziellen Meldung), aber offensichtlich wird der Paragon NTFS-Treiber speziell erwähnt sowie der Apple File-System-Treiber.
    Hast du neben OS X auch Windows nativ (über Bootcamp) installiert und damit auf die Platte zugegriffen, bevor es die Probleme gab? Oder über Parallels oder VirtualBox?
    Nebenbei (hat nichts mit dem Problem zu tun): Hast du sowohl Parallels als auch VirtualBox installiert? Gibt es da Dinge, die mit dem einen besser klappen als mit dem anderen? Oder benutzt du nur eines und die Kernel Extensions vom anderen liegen nur noch auf der Platte rum?
     
  4. uhuphi

    uhuphi Klarapfel

    Dabei seit:
    30.10.08
    Beiträge:
    283
    @salome
    Sorry, Farbe geändert! Besser so?

    Die Platte ist eine 2,5", sprich schaltet sich ein, wenn man sie ansteckt. Die Platte hat drei Partitionen: 1 HFS+ für Time Machine, 1 NTFS für Daten und 1 Fat für noch was ich grad nicht weiß.
     
  5. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Danke, uhuphi, jetzt sind die Angaben wesentlich besser zu lesen.
    Wenn du noch nichts Wichtiges drauf hast auf der Platte, bzw. eventuell Wichtiges wo anders zwischen speichern kannst, dann formatiere die Platte einfach noch einmal und überlege dir ganz genau, wozu du zwei Wndows Partitions brauchst, die unterschiedlich formatiert sind.
    Noch weniger als MacAlzenau kenne ich mich aus mit Formatierungen und schon gar nicht mit Windows, aber dass man zwei unterschiedliche Partitions für ein System braucht, kann ich mir nicht vorstellen.
    Hast du von Paragon die neueste Version?
    salome
     
  6. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Paragon NTFS for Mac macht unter Snow Leopard nach wie vor Probleme. Deaktiviere und aktiviere das Ding einmal und suche nach Aktualisierungen.
     

Diese Seite empfehlen