1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ExpressCard SSD als Boot-Platte

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Baerchen1, 14.01.10.

  1. Baerchen1

    Baerchen1 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    68
    Hallo,

    hat jemand von Euch bereits Erfahrungen gesammelt?
    Laut diesem Bericht muss die Geschwindigkeitssteigerung sehr gut sein.

    Da diese 48GB ExpressCard SSD nicht sooo teuer ist, bin ich am überlegen das auszuprobieren.

    Hier der Artikel beim Macworld:

    http://www.macworld.com/article/145185/2009/12/mbpssdcard.html

    Eine Frage:
    Angenommen man installiert das OS X auf der SSD Card.
    Muss ich dann jedesmal beim booten die "alt" Taste drücken oder ist es möglich die Bootplatte irgendwo fest einzutragen?
     
  2. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Ist möglich die Bootplatte einzutragen und zu ändern -> Systemeinstellungen/Startvolumen

    Aber eine SSD im EXPRESS CARD SLOT bringt dir eigentlich mal sowas von garnichts...
     
  3. villharmonic

    villharmonic Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    15.10.09
    Beiträge:
    533
    wieso denn dieses?
    Bist Du sicher, dass Du nicht Express-Card und SD-Card verwechselt hast?

    Clemens
     
  4. kirdes

    kirdes Golden Delicious

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    8
    Eigene Erfahrungen habe ich nicht.

    Allerdings gab es im macrumors.com Forum den ein oder anderen thread wo auch diese Frage beantwortet wurde.

    Wenn ich mich recht erinnere, kann man zwar in den Systemeinstellungen die ExpressCard als Bootmedium auswähleb, allerdings wird diese Einstellung beim Booten nicht beachtet und wieder von der internen Festplatte gebootet.

    Bei der Auswahl mit der alt-Taste funktioniert dann aber das Booten von der ExpressCard.
     
  5. Baerchen1

    Baerchen1 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    68
    Der Bericht liest sich aber anders, die gemessenen Zeiten sind schon um einigess besser mit SSD.
    Die Messungen wurde im Vergleich zu 7200rpm durchgeführt und meine hat nur 5200rpm. Das würde sogar noch mehr Geschwindigkeitszuwachs bedeuten.
     
  6. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Rechne lieber nochmal nach... Die 48GB Express Card SSD kostet 115€ Was kostet eine 160GB SSD für den internen Einbau? ;)
     
  7. Baerchen1

    Baerchen1 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    68
    Nun ich brauche aber mehr als 160GB Speicher für meine Daten: Filmbearbeitung, Fotos, MP3 usw.
    Deswegen sollen die 500GB auch bleiben, nur das OS X und die Programme sollen auf dem SSD installiert werden.
    Wenn es eine 500GB SSD gäbe, dann sieht es natürlich anders aus... abgesehen vom Preis.
     
  8. Mark.3k

    Mark.3k Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    618
  9. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Dann würde ich mir an deiner Stelle eher überlegen, eine 128GB SSD intern zu verbauen und deine jetzige interne 500GB in ein Firewire Gehäuse :)
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ich würde das Superdrive ausbauen, an die Stelle die alte Platte einbauen (es gibt da so 3rd-Party-Einbaurahmen) und an die Position der alten Platte ne kleine (30GB) SSD über SATA.
    So oft braucht man i.d.R. ja kein optisches Laufwerk, ich jedenfalls nicht.
     
  11. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Selbst 115€ sind für sowas rausgeworfenes Geld. Der CardSlot (nein nicht der SD Slot) kann einfach nicht die Power bringen, wie es ein SATA Anschluss kann. Ich schließe mich da Holger an. Einen solchen Rahmen habe ich auch bei mir im MacBook Alu verbaut (über die Bucht für 35€) und nun habe ich 80GB Intel Postville G2 und die Originale Apple 250GB Platte drin. Reicht mir vollkommen...
     
  12. Baerchen1

    Baerchen1 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    30.12.09
    Beiträge:
    68
    Mag sein, dass der SATA Anschluss noch etwas schneller ist als über ExpressCard, doch ich brauche den DVD-Brenner.
    Die vorgeschlagene Option kommt deswegen für mich nicht in Frage.

    Wieso soll es rausgeschmissenes Geld sein?
    Laut einigen Erfahrungsberichten soll es sehr wohl Geschwindigkeitsvorteile bringen!
     
  13. die Zwei

    die Zwei Antonowka

    Dabei seit:
    18.03.06
    Beiträge:
    355
    Bei welchem Anbieter hast du den Rahmen ergattert? Für den Preis... :oops:

    OT: Ist es eigentlich auch möglich, das Superdrive ganz auszubauen (Anschluss frei lassen) oder zickt dann der Mac rum? :cool:


    ps: Wann schmeißt Apple eigentlich generell die Superdrives aus der MB-Reihe?
     
    #13 die Zwei, 15.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.10

Diese Seite empfehlen