1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

expose unter spaces (warum es ruckelt)

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Pasci, 04.12.07.

  1. Pasci

    Pasci Roter Delicious

    Dabei seit:
    08.06.06
    Beiträge:
    95
    Zum Thema fluessiges Expose unter Spaces:
    Ich habe es bis jetzt noch auf keinem Mac *richtig* fluessig gesehen (gemeint ist expose auf zB 4 desktops gleichzeitig unter spaces).
    Sowohl auf meinem MBP 2,2GHz 15" also auch auf meinem 2,4GHz 17" geht's nicht so richtig fluessig.... dasselbe hab ich auch auf einem MacPro mit 2GB ram und einm Alu 2,4GHz iMac beobachten koennen...

    Was mich aber am meisten wundert: Das einfache Expose (ohne spaces) lief auf allen 4 macs (Leopard) extrem fluessig ohne das geringste Ruckeln - ich wuerde sogar beahupten fluessiger als unter Tiger.

    Beim genauen beobachten hab ich folgendes feststellen koennen: Beim normalen Expose-Effekt wird waehrend der Animation der Schatten der Fenster "ausgeblendet", und unmittelbar nach beendeter Animation wieder eingeblendet. Das findet so zuegig statt dass man beim normalen hinschauen garnicht bemerkt dass der Schatten voruebergehend weg war.
    Beim simulanen Expose auf allen 4 desktops dagegen ist der Schatten durchgehend zu sehen - auch waehrend die Animation stattfindet. Das koennte auch erklaeren warum diese Animation auf allen Sytemenen viel weniger fluessig laeuft...

    Frage 1: Gibt es eine Moeglichkeit eben diesen Schatten abzustellen (tool?)
    Frage 2: Was meint Ihr zu dem Thema?
     
  2. el_migu_el

    el_migu_el Gala

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    53
    Zu Frage 1: kann ich Dir leider nicht sagen

    Zu Frage 2: Ein Ruckeln ist mir (MBP C2D 2.16, RAM 2GB) nicht aufgefallen, muss mich mal genauer achten.
    Was mir jedoch mit Space und Expose auffiel, ist dass der Fokus auf die Anwendung / Fenster zum Teil verloren geht. Dann wechselt entweder das Space nicht oder das Anwendungs-Fenster bleibt inaktiv.

    Falls die Schatten wirklich bleiben, hat Apple wohl vergessen diese in dieser Konstellation während der Animation zu deaktivieren, was je nach Anzahl Fenster, das Ruckeln verusachen könnte. Die Transparenz mit Schatten ist denke ich ziemlich rechenintensiv.
     
  3. O-bake

    O-bake Prinzenapfel

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    551
    Wenn du Shift gedrückt hälst und dann Animationen wie Expose, Stacks, Fenster Minimieren, etc. ausführst, wird das ganze in Zeitlupe ablaufen.
    Nur so als Tip, dann fällt das genaue Hinsehen nicht so schwer ;)
     
  4. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
    also ich denke nicht das die schatten unter spaces so dramatisch sind, weil sie nichts schlimmes überlagern, die meiste zeit den blauen hintergrund.
    ich denke eher das appe allgemein was mit den grafik treibern vermurkst hat. Weil eigentlich sollten die paar schatten für die Grafikkarten im MBP bzw. iMac bzw. MacPro kein Problem darstellen, so ne Grafikkarte kann da eigentlich noch viel mehr wie man in jedem 3D spiel sieht.
    Mein Expose ruckelt z.B. nur (wie schon mehrfach erwähnt) nur wenn ich von einer app in die andere wechsel.
     

Diese Seite empfehlen