1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

.exe von CD aus - Welches "Programm"?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Freindei, 06.02.07.

  1. Freindei

    Freindei Fuji

    Dabei seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    37
    Kann mir jemand helfen?

    Ich würde gerne diverse Windows-Programme (CD's wie z.B. Topographisches Kartenmaterial, Pschyrembel-Lexikon, usw.) von CD aus auf einem (Intel-)Mac starten. Muß ich dazu Windows (über Parallels, BootCamp u.ä.) installieren oder geht sowas auch über z.B. Darwine oder CrossOver?


    Was geht bzw. welche Möglichkeit ist zu empfehlen?
     
  2. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Ich würde dir spontan zu Parallels raten. Das geht am schnellsten, wenn du "nur schnell" mal ein Programme von CD starten willst!
    CrossOver unterstützt zwar viele Programme, aber leider eben noch nicht alle - insofern solltest du zu einer Windowsinstallation greifen.
     
  3. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Naja das würde ich jetzt so nicht unterschreiben, erst Crossover Probieren, wenns nicht geht, kann man immer noch Parallels anwerfen.
     
  4. mcjojo

    mcjojo Morgenduft

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    171
    Für nicht-grafiklastige Sachen geht Parallels ganz gut, ist flott und stabil.

    Zu CrossOver steht in der aktuellen c't 4/07 ein Artikel. Es laufen wohl nicht alle Programme, aber dafür spart man halt die zusätzliche Windows-Installation.
    Es gibt eine 60Tage-Demoversion, mit der man seine Programme testen kann.

    cu Jürgen
     
  5. Freindei

    Freindei Fuji

    Dabei seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    37
    Vielen Dank für die schnellen Antworten!

    Kennt sich jemand mit Darwine aus? Hab noch nicht viel davon gelesen, aber das müßte doch auch gehen, oder? - Würd auf jeden Fall gerne ohne Windows-Installation auskommen.
     
  6. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Ich hab etwas mit Darwine rumprobiert und ich muss sagen, mit Crossover habe ich bessere Ergebnisse erzielt.
     
  7. gatolindo

    gatolindo Bismarckapfel

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    144
    Hallo,
    eine weitere Möglichkeit ist Virtual PC von Microsoft. Ich habe es auf dem Intelmac noch nicht getestet, ist aber seit kurzem kostenlos und damit müssten eigentlich alle Programme funktioneren. Hier der Link

    Beim testen, ob der Link funktionert habe ich gesehen, dass das Tool nur für PowerPC vorgesehen ist. Es ist aber möglich, dass das Tool auch mit Intel funktioniert, dafür gibt es ja Rosetta. Aber wie gesagt nicht getestet - vielleicht weiss da jemand mehr...

    Ok, hier noch ein Link. Virtual PC läuft nicht auf einem IntelMac.
    Sorry für die Antwort, war gut gemeint... ;)
     
    #7 gatolindo, 06.02.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.07
  8. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ja genau,... ich installiere auf einem Intel Mac ein PPC Programm, dass eine Intel CPU emuliert... da geht ja auch kein bisschen Leistung verloren.....
     
  9. gatolindo

    gatolindo Bismarckapfel

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    144
    Ja, das kommt noch hinzu. Aber wie gesagt, mir war erst nicht bekannt, dass das Tool nicht in einer Universal Binary vorhanden ist...:innocent:
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Warum sollte es auch? Man braucht auf Intelarchitekturen einfach keinen x86 Emulator.
     
  11. Freindei

    Freindei Fuji

    Dabei seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    37
    Trotzdem danke - und wo steht, das VirtualPC kostenlos ist?
     
  12. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Es gibt ja auch WINE für Windows... (hier)
     
  13. gatolindo

    gatolindo Bismarckapfel

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    144
    Bei einem vorigen Eintrag hatte ich einen Link auf heisseonline, wo beschrieben wurde, dass es VirtualPC nicht für Intel gibt. Hier ein Link zum kostenlosen Download.

    Aus irgendeinen Grund kann ich den Link nicht an der richtigen Stelle setzen, jedenfalls nicht automatisch... aber Info kann man ja trotzdem entnehmen... ;)
     
  14. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    das ist aber Virtual PC für Windows und nicht für Mac


    Ab und zu einfach mal an Dieter Nuhr denken...
     

Diese Seite empfehlen