Eure Erfahrungen und Tipps für Filament

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.262
Würde gerne eure Erfahrungen und Tipps in Sachen Filament abfragen =) Ich habe in den ersten Monaten sehr unter schlechtem Filament gelitten und einiges auch wirklich wegwerfen müssen. Meine ersten Erkenntnisse: Es liegt nicht am Preis. Teures Filament muss nicht gut sein, billiges muss nicht automatisch schlecht sein.

Bisherige Erkenntnis - das von Prusa ist wirklich gut für die Prusa Drucker.
 

Scotch

Harberts Renette
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
6.991
Ich habe bei kleinen Druckteilen gute Erfahrungen mit Eryone PLA gemacht (60°/200°). Bei Druckteilen mit großen Grundflächen (groß = so ab 5x5cm aufwärts; es geht wirklich um Flächen, nicht den genutzten Druckraum) zeigt das Material allerdings seltsames Warping, oft erst nach 'ner Stunde oder so. Da bis dahin die ersten Lagen perfekt auf dem Hotbed aufliegen gehe ich mittlerweile von einem Materialeffekt aus. Verbatim PLA scheint ähnliche Effekte aufzuweisen.

Aber für Drucke die keine große Auflagefläche auf dem Hotbed brauchen (oder so gedruckt werden können, dass das nicht notwendig ist) funktioniert das perfekt.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.945
Bisherige Erkenntnis - das von Prusa ist wirklich gut für die Prusa Drucker.
Nicht nur für diesen. Das Prusa Filament hat eine sehr gute Verarbeitungsqualität an allen meinen Druckern.
Ansonsten habe ich bisher mit dem Basic Filament von Amazon gedruckt. Das ist insgesamt völlig ok und auch preiswert. Aktuell drucke ich mit Kaisertech, was von den Farben unheimlich toll rauskommt. Anycubic Filament hatte ich auch probiert, jedoch stört mich hier ein wenig die Brüchigkeit. Prusa und auch das BaseFil von Amazon sind da deutlich flexibler.

Allerdings sollte man grundsätzlich bei jedem Filament mal einen Temptower drucken, weil die Temperaturen doch schon ordentlich schwanken können. So habe ich zwischen den verschiedenen Filamentsorten Sprünge von fast 20Grad drin. Natürlich auch Druckerabhängig, aber während ich das Prusa Filament am MK3s bereits mit 195-200Grad verarbeiten kann, muss das Anycubic Filament am MK3s mit fast 215 Grad gedruckt werden. Aber wie gesagt, der Temptower hilft da enorm. :)
 

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
9.262
Dem kann ich komplett zustimmen ^^ Das Amazon Filament ist für mich auch so der No-Brainer, wenn ich mal Material brauche das einfach funktioniert, mir der Rest wurscht ist, und es nicht so teuer sein soll. Das Prusament hab ich nur am Prusa verwendet darum konnte ich keine andere Aussage treffen. Ich finds vA sehr schön und es ist wirklich super verarbeitet.

Ich druck hier heute schon den ganzen Tag mit ner Basifcfil Rolle, das ist eher mies mir scheint. Eryone hab ich auch unterschiedliche Ergebnisse. Eigentlich wollte ich mir den Temptower sparen (druck nur 6 Würfel damit) aber mal vielleicht sollte ich das doch mal machen ^^