1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ethernet+Airport gleichzeitig nutzen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von terraplexx, 21.11.08.

  1. terraplexx

    terraplexx Granny Smith

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    16
    Hi,

    ich verusche seit Stunden meine Netzwerkfestplatte direkt an mein macbookpro anzuschliessen. Die Platte wird direkt über ein lan-kabel am notebook angeschlossen und ich möchte vom notebook aus auf die platte zugreifen. Währenddessen wäre es nicht schlecht wenn ich noch ins internet über airport käme. Problem: ich kann entweder übers wlan surfen (hinter router) oder airport deaktivieren und über lan auf die platte zugreifen.

    könnt ihr mir weiterhelfen?
     
  2. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    pack einfach alles in den gleichen IP-Bereich und gut ist
     
  3. terraplexx

    terraplexx Granny Smith

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    16
    da musst du mir viell weiterhelfen ich habe das so gemacht:

    Router hat: 192.168.1.1 (im router hab ich unter dhcp die ip ...1.2 für meinen Laptop festgelegt
    Mein Laptop: 192.168.1.2 übers wlan
    die netHDD: 192.168.1.4
    alle 3 sind in der selben subnetmaske

    unter den netzwerkeinstellungen habe ich folgendes eingestellt:
    AIRPORT: DHCP automatisch (IP und maske stimmen wie oben angegeben überein)
    Ethernet: wenn DHCP auf automatisch, zeigt er irgendeine ip an und ist auch im anderen subnetz
    wenn ich dhcp manuell einstelle, also gleiche ip und netz, klappts mit dem zugriff auf die platte, jedoch komm ich nicht mehr ins internet.Die Netzwerkplatte ist ebenfalls manuell so eingestellt, dass ip und netzmaske wie oben angegeben stimmen.

    entschuldigt mein fehlendes fachwissen in diesem bereich.
     
  4. Katagia

    Katagia Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.02.07
    Beiträge:
    260
    Ich verstehe deine Frage nicht ganz.

    Du hast anscheinend einen Router, der Ethernet und WLan kann.
    Warum brauchst du WLan und Ethernet gleichzeit?
    Warum steckst du das NAS nicht im Router ein und gut?

    Wenn du das NAS direkt mit einem Netzwerkkabel einstecken willst
    und über WLan surfen, wird das nicht funktionieren, so wie du dein Netz
    konfiguriet hast.

    Das Problem ist, dein Macbook wird versuchen, den Router über Ethernet zu erreichen.
    Eine Lösung wäre das NAS direkt am Router einzustecken oder unterschiedliche Adressbereiche
    für WLan und Ethernet zu verwenden.
     
  5. terraplexx

    terraplexx Granny Smith

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    16
    mhh ok.
    Auf diese Weise war (!) das NAS auch angeschlossen, problem war nur dass die verbindung übers wlan zu langsam war und ich grosse mengen daten speichern möchte (vorübergehend, und ja ich weiss dass eine usb platte dafür besser wäre). Also bleibt mir nichts anderes übrig, als wie vorgesehen die platte an den router anzuschliessen? und dann frage ich mich wieso man 250gb netzwerkplatten baut, wenn es dann ca 50 std dauert diese platte voll zu bespielen?

    vielen dank für die hilfe
     
  6. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Du kannst der Platte eine andere Adresse geben (192.168.2.3) und deiner Netzwerkschnittstelle die 192.168.2.2. Dann kannst du die Platte direkt an der Netzwerkschnittstelle anschließen. Das Problem hier wird sein, wenn andere Leute auch auf diese Platte zugreifen wollen.
    Du solltest vielleicht eine eigene Umgebung für zuhause erstellen, wo du dann die feste IP vergibst. So brauchst du das nicht immer ändern, wenn du irgendwo anders ein Kabel anschließen musst und da DHCP zum Einsatz kommt.
    Wieso baut man solche Platten? Weil man nicht davon ausgeht, das man die Platte direkt bei dem ersten mal voll macht, sondern immer wieder mal Daten umkopiert. Ich bin nun von ca. 2.5MB/s über das WLAN ausgegangen, dann komme ich auf ca. 30 Stunden zum "voll machen".
    Was ist das denn für eine Netzwerkplatte? Wenn du richtig Leistung willst, dann darfst du dein Notebook nicht über WLAN bzw. wenn dann nur über den N-Draft als einziges Gerät betreiben. Die Netzwerkplatte muss dann aber auch schon mind. volle 100Mbit liefern (nicht die Schnittstelle sonden an Datenrate).
     
  7. Katagia

    Katagia Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.02.07
    Beiträge:
    260
    Warum schließt du nicht Macbook und NAS per Ethernet an deinem Router an?
    Dann hast du beim Kopieren von Daten die maximale Geschwindigkeit.
    Wenn du normal ins Internet willst, geht das dann immer noch über WLan.


    Bei vielen Routern kann man einstellen, ob Ethernet und WLan getrennte Netzwerke sein sollen.
    Bei mir sind sie verbunden, weshalb ich die selben Adressen verwenden kann.
     
  8. terraplexx

    terraplexx Granny Smith

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    16
    ok, das bakup programm speichert ein image auf die platte. Wenn ich sie direkt anschliesse überträgt er 1,5MB/s ist das normal? die platte kann 10/100Mbps
    hier gibts das datenblatt zur platte.
    https://iomega-eu-de.custhelp.com/c....php?p_faqid=18173&p_sid=qLc-7tjj&p_lva=14607

    Ich wollte die platte schon wie gewohnt übers wlan nutzen, nur für ein komplettes backup wollte ich sie jetzt EINMALIG über LAN direkt anschliessen, damit es schneller geht und bei angeziegten 1,5 würde das nach meiner meinung für 110GB ca 20std dauern und in der zeit kann ich nicht ins internet.
     
  9. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Halt, nicht die Platte kann 10/100 sondern die Schnittstelle. Du musst dazu noch das System der Platte und das Protokoll dazurechnen.
     
  10. terraplexx

    terraplexx Granny Smith

    Dabei seit:
    09.11.08
    Beiträge:
    16
    ok. nun habe ich es wie empfohlen mal über den router per lan gemacht:
    laptop via lan an router angeschlossen; nethdd ebenfalls; im router konnte ich eine primäre und eine sekundäre ip einstellen (für wlan und für lan) ich habe für wlan 192.168.1.1/ 255.255.255.0 und für lan 192.168.1.6/255.255.255.128 eingestellt. anschliessend beide daten bei den verbindungen in den netzwerkeinstellungen, doch ich komme wieder entweder über wlan ins internet und auch auf die platte (langsam) oder ich komme NUR auf die platte über LAN aber nicht ins internet.
    ok viell sollte man da mehr ahnung von haben, wenn jemand noch einen kleinen fehler entdeckt hat bin ich für jeden tipp froh, ansonsten werde ichs wohl über wlan sichern müssen.

    grüsse
     
  11. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Warum hast du für das WLAN eine 255.255.255.0 und für das LAN eine .128er Netmask?
    Für welches LAN hast du das genommen? Für das LAN am Notebook? Lass das doch einfach auf DHCP stehen und gut ist. Der Netzwerkplatte eine feste IP geben reicht. Wenn du dann größere Mengen an Daten umkopieren willst, dann schließt du einfach das Kabel an.
     

Diese Seite empfehlen