1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Es werden nicht mehr alle Sessions der CDs angezeigt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von trumo, 06.11.06.

  1. trumo

    trumo Gast

    Seit meiner Umstellung von 10.2 auf 10.4.8 kann ich bei einigen CDs
    (die mit einem internen Brenner auf einem anderen Mac gebrannt wurden)
    nur noch die erste Session sehen und öffnen.
    Alle CDs wurden als Multisession mit Toast gebrannt.
    Brauche ich ein Zusatzprogramm um die alten Multisession-CDs angezeigt
    zu bekommen??? Wenn ja welches!

    Bitte rettet mich!:-[

    trumo
     
  2. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    hi, bitte keine doppelposts oder threads. wenn einer was weisst schreibt er schon beizeiten was dazu ;)
     
    dewey gefällt das.
  3. trumo

    trumo Gast

    Wann ?????????????????????????????????????????????????
    Ich bin verzweifelt. Brauche unbedingt eine Datei!!!
    Trumo
     
  4. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    ja 10 minuten sind ja schon eine halbe ewigkeit:p
     
  5. happy_crm

    happy_crm Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    141
    Hallo,
    verstehe ich Dich richtig? Du hast auf einem anderen Rechner mit einer anderen OS-Version und einer möglicherweise auch differenten Toast-Version Multisession CD's erstellt?

    Von OS X 10.2 - 10.4 sind es ja schon Welten und ohne jetzt genauere Aussagen machen zu können denke ich, dass die weiteren Sessions möglicherweise nur auf dem "Ursprungssystem" reparabel sind..

    Gruß
     
  6. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    war es nicht so dass man eine cd abschließen muss um sie dann auf dem anderen rechner ohne probleme vollständig lesen zu können?
     
  7. happy_crm

    happy_crm Bismarckapfel

    Dabei seit:
    08.04.06
    Beiträge:
    141
    in der Tat.. Ansonsten mag nämlich nur das "Erzeuger-Prog" damit arbeiten.. Ich denke Multisessions sind sowieso ein heikles Thema..
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Das stimmt nicht. Solange die letzte Session und damit die gesamte Disc nicht geschlossen ist, kannst du damit rechnen, dass normale Nur-Lese Laufwerke nichts mit der Scheibe anfangen können und sie nur in einem Brenner verwendbar ist. (Mittlerweile gibt es ja erstere sowieso fast nicht mehr.)

    Das sowieso. Finger weg von solchem.... ähem.

    @trumo:

    Was bei der Lösung des Problems wichtig wäre:
    Wurden die CDs mit ISO 9660-Sessions oder mit HFS-Volumes bespielt?
    (Wenn du beides gemischt hast bzw. Mac/PC-Hybriddiscs als Multisession gebrannt hast, kannst du dir quasi schon die Kugel geben. Das ist brontal illegal.)
     
  9. trumo

    trumo Gast

    Bisher konnte ich auf beiden Rechnern alle CD-Sessions öffnen, die mit dem gleichen Toast und dem gleichen Betriebssystem aber auf verschiedenen Rechnern gebrannt wurden auch wenn die CD nicht abgeschlossen ist.

    Und jetzt mit dem neuen Betriebssystem kann ich die Multisessions öffnen, die mit dem alten Betriebssystem und aber externem Brenner gebrannt wurden, aber nicht diese mit einem internen...???
    Auf dem alten Betriebssystem kann ich wieder alles öffnen. Die Sessions sind nicht kaputt, werden mit 10.4.8 nur nicht angezeigt.

    Aus Umweltgründen finde ich es fatal für jede kleine Datei eine komplette CD zu verbrennen, wenn man eine CD auch mehrmals beschreiben kann. In meiner gesamten Arbeitszeit hatte ich auch absolut noch nie Probleme damit.

    Und warum ist MAC/PC-Hybriddisc als Multisession illegal???

    Dank für die Hilfen, auch wenn sie mich bis jetzt nicht wirklich weiter gebracht haben.
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Weil eine ISO-Multisession untereinander verlinkte Dateisysteme enthält, die sich als ein einziges präsentieren. ISO-Sessions sind immer in verketteter Folge voneinander abhängig. Die Lokalisierung der Datensektoren geschieht dabei über eine absolute Angabe der Sektornummer, bezogen auf den fest vorgegebenen Timecode der Disk.

    Eine HFS-Multisession dagegen wird als Multivolume angelegt, die Daten einer jeden Session bleiben streng getrennt und beeinflussen einander nicht. Die Adressierung von Datensektoren geschieht stets relativ zum Beginn der Session und bleibt vom Trägermedium völlig unabhängig.

    Diese beiden grundsätzlich völlig verschiedenen Ansätze über mehrere Sessions hin konsistent zu verheiraten, geht nicht. Ebensowenig wie du beim Schach mit einem weissen Läufer keinen schwarzen schlagen kannst.
     
  11. trumo

    trumo Gast



    Tolle technische Abhandlung. Da ich aber bisher immer meine CDs so gebrannt habe, zeigt,
    dass es möglich ist CDs in dieser Art zu brennen.
    Meine echte Frage war: was ist daran illegal????
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Du hast von Jaguar auf Tiger umgestellt?
    Jaguar bot noch gar keine Unterstützung für das Brennen von Multisession - mit dem Finder hast du sie also nicht gebrannt. (Welch Wunder...)

    Und Toast?
    Das meint in seiner Bedienungsanleitung:
    ...
    So nehmen Sie eine benutzerdefinierte Hybrid-CD auf:
    1 Wählen Sie die Befehlsfolge „Recorder > Recordereinstellungen“ (oder klicken Sie in die grüne Recorderoptionstaste, und wählen Sie dann „Recordereinstellungen“).
    Das Dialogfenster „Recordereinstellungen“ wird angezeigt.
    2 Klicken Sie im Fenster „Recordereinstellungen“ in das Register „Erweitert“, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen „Disc schließen“.
    3 Klicken Sie in „OK“.
    ...​

    Soso...

    Aber ich will nicht gemein sein. Über diesen Stolperdraht fällt man schnell, da sollte der Hersteller schon deutlicher drauf aufmerksam machen.
    Grundsätzlich ist es schon möglich, auch Hybriddisks zu Multisessions zu machen, nur eben ergibt sich das unlösbare Problem, dass dabei entweder die ISO-Fähigkeit zum inkrementellen Schreiben oder die Lesbarkeit verschiedener Mac-Volumes irgendwo auf der Strecke bleibt. Du bemerkst gerade, wo sich der Teufel gern versteckt: Im Detail, und immer so dass es zu spät ist wenn du's bemerkst.
    In diesem Fall ist der Teufel das kleine rote BSD-Teufelchen.
    Dort hat man sich nämlich mit der Umstellung auf die aktuelle Release (der Tiger seine Wurzeln verdankt und an die er gebunden bleibt) unbeugsam darauf geeinigt, zukünftig die ISO-Spezifikation so streng wie möglich zu beachten - und damit fliegen solche "illegalen" Format-Konstrukte, wie du sie bisher produziert hast, leider endgültig raus.

    Die Lösung deines Problems?
    Leider sprengt es den Rahmen dieses Forums hier, und leider überhaupt das, was man auf diesem Kommunikationsweg vermitteln kann. An die "verlorenen" Sessions heranzukommen geht zwar (meist), aber dazu muss man persönlich beim Herrn Mach-Teufel im Keller des Systems vorsprechen. Das wird heikel (milde formuliert).

    Wenn es sich nicht um eine allzu grosse Anzahl Disks handelt, könnte ich dir nur anbieten, dass du sie mir (per Schneckenpost) zusendest. Gegen eine Erstattung der Unkosten (plus ein Bierchen :) ) kann ich die entsprechenden Daten auf "normale" CDs (oder DVDs) umbrennen, die du dann wie gewohnt nutzen kannst.
    Wenn du Interesse an dem Angebot hast, schick mir einfach eine private Nachricht hier übers Forum.
     
    cws und Freddy K. gefällt das.
  13. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Respekt, das nenne ich ein cooles Angebot!
     
  14. trumo

    trumo Gast

    Das ist echt ein nettes Angebot. Aber leider sind es wirklich einige CDs und ich lebe in Belgien. Dort ist die Schneckenpost besonders unzuverlässig. Ich kann das Problem selbst lösen, indem ich das alte Betriebssystem 10.2.8 noch auf dem Rechner lasse und bei Bedarf umschalte um die Daten von den alten CDs zu holen.
    Was ich aber ehrlich nicht verstehe ist, warum die CDs gehen, die mit Toast und einem externen Brenner gebrannt wurden gehen und die mit einem internen Brenner nicht!!!

    Wenn ich eine reine Mac os CD brenne, kann ich dann weiterhin offene Multisessions brennen?
    Ist Mac OS oder Mac OS erweitert besser?

    Ich bedanke mich für die bisherige Unterstützung und sende sonnige Grüße
    Monika
     
  15. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Vermutlich brennt einer mit Session-at-Once, der andere mit Track-at-Once. Das sind zwei im Detail leicht unterschiedliche Schreibmethoden, die du als Nutzer zwar nicht wahrnimmst, aber die im Aufbau der Disk tiefgreifende Unterschiede zeigen.

    Ja. Solange du jeweils nur Mac- oder nur ISO-Sessions auf einer Disc benutzt, geht es - natürlich nur auf CD, denn auf DVD gibts ohnehin kein Multisession mehr (gottseidank).

    Vom brennen von Multis rate ich aber grundsätzlich ab. Das war mal eine interessante Option, als man für einen einzigen Rohling etwa 40 DM abdrücken musste (1996).
    Bei den aktuellen Preisen solltest du folgendes bedenken:
    Stell dir vor, du schreibst gerade die neunte Session und dein Brenner motzt plötzlich: "Hardware Sense Error - Track Servo Failure..."
    Dann weisst du mit ziemlicher Sicherheit, dass du gerade nicht nur einen Rohling verhunzt, sondern sämtliche bereits darauf gebrannten Daten mit verloren hast...
    ...ist es das wert?
    Wenn du unbedingt Plastik sparen willst: nimm CD-RW. Oder kauf dir ein DVD-R/DVD-RAM. Da sparst du mehr und schöner.

    Auf jeden Fall "Mac OS erweitert".
    (alias: HFS plus, HFS+, HFS extended u.ä.)
    Denn das Format "HFS Standard" ist nicht in der Lage, die Eigentümer- und Zugriffsrechte eines OS X zu speichern (so wie zB MS-DOS FAT auch).
    Das ist heutzutage nicht mehr tolerabel.

    Für den Einsatz von "Standard" gibt es nur zwei gute Gründe:
    a) Du möchtest eine Disk für einen Uralt-Mac mit einer Systemsoftware älter als 8.1 brennen.
    b) Du möchtest eine bootfähige System-CD für System 9 oder älter erzeugen.
     
    Bonobo gefällt das.
  16. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Danke @Rastafari fuer diese gruendliche Erklaerung ... ich habe hier bisher nur gelurkt, aber wieder vieles gelernt, und jetzt moechte ich mich dafuer gerne mal auch oeffentlich bedanken.
     
  17. trumo

    trumo Gast

    Hallo Rastafari,
    ich sehe wirklich, dass hier Kompetenz am Werk ist.
    Vielen Dank für die Unterstützung und viele Grüße aus dem Regen
    Monika
     

Diese Seite empfehlen