1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungsberichte Import von Swisscom-iPhone 3G?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von mkuron, 13.07.08.

  1. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Hallo alle zusammen,

    gibt es schon irgendwelche Erfahrungsberichte zum Selbstimport vom iPhone 3G mit Swisscom-Prepaid-Vertrag aus der Schweiz?

    Gab es Probleme, wenn man keinen schweizer Wohnsitz hat? (Laut Swisscom-Support kann man diesen "NATEL easy liberty uno"-Prepaid-Tarif auch ohne Wohnsitz buchen, man muss sich nur ausweisen können - aber evtl. hat Swisscom das ja für das iPhone geändert?)

    Bezahlt man nur die 519/619 sFr, oder kommen da noch 50 sFr für die SIM-Karte dazu? (hat irgendwo mal jemand behauptet)

    Hat mal jemand probiert, eine Rückerstattung der 7,5% schweizer Mehrwertsteuer zu bekommen, um dann beim deutschen Zoll dem Import zu legalisieren (und die 19% Einfuhrumsatzsteuer zu bezahlen - Einfuhrzoll wird nicht fällig (TARIC-Code 8471300000, 8517120090, oder 8517620090))?

    Gruß,

    mkuron
     
  2. applepie

    applepie Gala

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    52
    Es gibt keine Probleme wenn du keinen Scheizer Wohnsitz hast.

    Die Provider sind gesetzlich dazu verpflichtet, deine Daten aufzunehmen wenn du ne Sim-Karte haben willst.
    Dazu reicht auch Ausweis/Passport.

    Was du allerdings mit dem iPhone danach anstellst frag ich mich gerade. Es gibt bis jetzt keinen Exploit für das iPhone 3G, es hat nen anderen Bootloader als das iPhone der ersten Generation.

    In Italien gibt es eins, was ohne Netlock und ohne Vertrag verkauft wird. 499Euro für 8GB.
    Da musst du auch in Zukunft keine Angst haben, dass du auf einen Unlock angewiesen bist.
     
  3. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Der Unlock kommt garantiert - da steckt so ein großes Interesse und eine große Community dahinter. Beim alten iPhone hat es gerade mal einen Monat gedauert, und damals war überhaupt gar kein Vorwissen über das iPhone vorhanden.

    Und bis dahin kann man es als iPod touch benutzen, der weniger (385€ statt 399€) gekostet hat und mehr Features (Bluetooth, GPS, Kamera) hat.
     
  4. applepie

    applepie Gala

    Dabei seit:
    12.07.08
    Beiträge:
    52
    Es steckt eine große Community dahinter? Also die Jungs die zum knacken fähig sind, kann man ein zwei Händen abzählen. Natürlich enthält jede Software irgendwo Fehler. Aber davon auszugehen, dass es _garantiert_ kommt ist einfach Schwachsinn.

    Wenn die Jungs vom dev-Team keinen Bock mehr haben dann sieht es recht düster aus. Es ist nicht gerade wenig arbeit das Ding zu reversen.

    10 Leute arbeiten dran und Millionen warten... ist für mich nicht die Definition einer Community ;)
     
  5. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Naja, lassen wir den Unlock mal außen vor (das Dev-Team hat übrigens gerade einen Blog-Post veröffentlicht, der u.a. meine Zuversicht ein wenig bestätigt ;)).


    Gibt es schon irgendwelche Erfahrungsberichte vom Importieren, insb. mit Zoll/Mehwertsteuerrückerstattung?
     
    #5 mkuron, 13.07.08
    Zuletzt bearbeitet: 13.07.08
  6. cusertrumpl

    cusertrumpl Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    04.02.08
    Beiträge:
    998
    Unlock vorort

    Hallo Leute,
    ich will mal das Thema bissl auffrischen, ich kann mich irgendwie erinnern, dass man das iPhone von Apple vor Ort entlocken kann, oder so ähnlich. Weiß wer genauer bescheid?
    Zurzeit gibt es wegen Engpässen soweit ich weiß nur für Schweizer, oder in der Schweiz wohnende das Gerät?!?
     
  7. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Habe ich bis jetzt noch nicht gehört - allenfalls gegen Geld oder nach Ablauf der 24 Monate.

    Korrekt. Ist aber nur vorübergehend.
     
  8. kasa

    kasa Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.05.08
    Beiträge:
    610
    Du kannst dir im Shop einen Ausfuhrschein geben lassen und bekommst dann unsere MWSt. von 7.6 % nach der Ausfuhr wieder. Der Ausfuhrschein muss vom Zoll abgestempelt sein und du musst nur wie üblich das Gerät mit 4% (das es über der Freimenge von 175 Euro liegt)verzollen und 19% dêutscher MwSt an der Grenze direkt bezahlen.

    Alles kein Problem :p
     
  9. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Von wo bekommt man die MwSt zurück? Gleich beim Zoll oder muss man die Rückerstattung per Post anfordern?

    Unter welchen TARIC-Code (Zoll-Kategorie) fällt denn das iPhone deiner Meinung nach (oder hast du schon eines importiert)? Auf Handys fällt nämlich laut TARIC-Rechner kein Zoll an, nur die Einfuhrumsatzsteuer von 19% (die sowieso auf alles, was teurer als 175€ ist, anfällt).
     
  10. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Nein die Fällt auf den ganzen Betrag an, nicht nur auf dem was über 175€ liegt.
     
  11. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Hatte ich auch nicht so gemeint - die fällt auf alle Dinge an, die mehr als 175€ wert sind.
     
  12. kampflaus

    kampflaus Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.07
    Beiträge:
    339
    Damals war alles anders, sagt mein Opa auch immer :-D Fakt ist, dass Apple nachgelegt hat. Du schreibst ja selbst, 1 Monat beim 2G ohne iPhone-Erfahrung, nun haben wir 2 Monate und gar nix.

    Solange nix ist, würde ich niemals ein gelocktes iPhone kaufen. Was Du machst, mußt Du wissen. Geiz ist nicht immer Geil, kann auch mal nach hinten losgehen. Ich seh den unlock noch nicht, lassen wir uns überraschen...
     
  13. caique2001

    caique2001 Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    498
    3G SW Unlock

    Es ist über einen Monat her, dass das DevTeam verkündete, in der Lage zu sein, die Baseband-Firmware auszutauschen. Laut eigener Aussage können sie auch beliebigen Code im Baseband ausführen, es existiert also zumindest ein RAM-Patch. Das schließt IMHO den Unlock ein, aber unter Voraussetzung, dass der Exploit für den RAM-Patch nicht von Apple gefixt wird. Vielleicht ist der RAM-Patch auch nicht so komfortabel, auf jeden Fall wurde daraus noch kein allgemein zugänglicher Unlock. Ich vermute eher, es liegt daran, dass dieser Exploit genau von 2.1 zu 2.1.1 überleben würde. Was augenscheinlich jedoch nicht geht, ist die Basebandfirmware dauerhaft zu patchen. Für den Jailbreak existiert der VROM-Exploit, welcher von Apple nur mit einer Hardware-Revision gefixt werden kann. D.h. mit anderen Worten - Jailbreak forever, egal welche Firmware noch kommt. Beim Baseband hat Intel offensichtlich nicht so geschlampt wie Apple, das heißt nur verifizierte Komponenten werden beim Startup hochgefahren. Da der Key zur Signierung der Basebandfirmware nicht bekannt ist, heißt das wohl für die Zukunft: Tschüss 3G-Unlock...

    Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt ;)
     
  14. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Beim 2G war nach einem Monat ein Unlock verfügbar, zu dem man das iPhone aufmachen musste, sowie der TurboSim-Unlock, der auch für das 3G inzwischen funktionsfähig ist. Bis zum allgemein-verfügbaren klicki-bunti-Software-Unlock hat es ca. 3 Monate gedauert.

    Dadurch, dass der iPod touch jetzt 100€ billiger ist als das schweizer iPhone 3G, würde ich es jetzt auch nicht mehr kaufen, ohne dass es den Unlock gibt. Dadurch, dass der alte iPod touch genauso teuer war wie das schweizer iPhone 3G hätte es sich damals auch ohne Unlock gelohnt (weil man ja mehr Funktionen bekommt - GPS, Bluetooth, Kamera).



    "Beliebiger Code" schließt ja auch Unsignierten ein. Und Intel hat mit dem Baseband nichts zu tun ;) .
    Außerdem: in jeder von Menschen entwickelten Software/Hardware gibt es Fehler, die darauf warten, gefunden und für solche Exploits missbraucht zu werden.
     
  15. .david

    .david Borowitzky

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    8.995
    TurboSIM funktioniert nicht richtig (im Gegensatz zu 1.0.2 und 1.1.2!) und ist technisch gesehen die blödeste aller Methoden ever.
     
  16. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Auch damals war er nicht perfekt - z.B. gingen keine eingehenden Telefonate.
    Aber du hast recht, technisch ist das nicht so das wahre...
     
  17. caique2001

    caique2001 Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    02.08.08
    Beiträge:
    498
    Intel oder Infineon, egal.

    Nur dass ein Signaturcheck, wenn er richtig implementiert ist, nicht zu knacken ist. Der Jailbreak funktioniert wie gesagt nur, weil Apple da geschlampt hat.
     
  18. bombfunk

    bombfunk Starking

    Dabei seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    223
    Moin.

    Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen den locked 3G's und den von Werk aus unlocked 3G's. Ich bin wirklich nicht gerade versiert auf dem Gebiet mit dem sich das Dev-Team beschäftigt, allerdings müsste man doch locked und unlocked vergleichen können oder?

    Grüße
     
  19. mkuron

    mkuron Granny Smith

    Dabei seit:
    13.07.08
    Beiträge:
    16
    Netlocked = nur mit dem Netzbetreiber nutzbar, von dem es gekauft wurde (so ist das mit dem iPhone 3G in vielen Ländern, u.a. Deutschland, USA, ...)
    SIM-locked = nur mit der SIM-Karte nutzbar, mit der es gekauft wurde (so war das mit dem iPhone 1G in USA)
    Unlocked = mit beliebigen SIM-Karten und Netzbetreibern nutzbar (so ist das iPhone 3G z.B. in Belgien und Italien verfügbar; das iPhone 1G konnte mit einem speziellen Hack ebenfalls geunlockt werden)
     
  20. bombfunk

    bombfunk Starking

    Dabei seit:
    16.09.08
    Beiträge:
    223
    Moin,

    danke für deine Definition, allerdings habe ich etwas anderes gefragt :)
     

Diese Seite empfehlen