1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen Word 2008

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von ribbe82, 29.03.08.

  1. ribbe82

    ribbe82 Erdapfel

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    5
    Allgemeiner Thread um Erfahrungen und Probleme von Word 2008 auszutauschen.

    Ich bin Neu-Mac User und erst seit knapp 3 Wochen auf ein MacBook Pro umgestiegen. Windows hat mir Jahre lang gute Dienste erwiesen, dennoch wollte ich endlich mal einen Computer mit dem Ich arbeiten kann und der nicht mit Mir arbeitet.

    In der Zeit musste ich auch einige wichtige Projekte für die Uni abschließen und hab wertvolle oder vielleicht eher leidige Erfahrungen mit Word 2008 machen müssen. Zum Hintergrund muss man Wissen, dass ich auf den Datenaustusch mit Office 2007 angewiesen bin.

    In der Arbeit mit Excel 2007 und 2008 gab es keine Probleme. Der Datenaustausch funktioniert perfekt.
    Word 2008 ist da nicht sonderlich kompatibel. In dem ersten Dokoment mit zahlreichen Tabellen und Darstellungen löschte Word 2007 mir zahlreiche Leerzeichen zwischen den Wörtern. Auf dem Mac war das Dokument noch perfekt gesetzt. Ursprünglich kam diese Word-Datei von Windows mit Office 2007. Auch stürzte Word 2008 mit diesem Dokument in Regelmäßigkeit ab. Ob diese Fehler daran liegen, dass es ein in Word 2007 ursprünglich erstelltes Dokument war. Zudem wurden bei der Portierung in das PDF-Format das Titelblatt und das Inhaltsverzeichnis in ein seperates PDF-Dokument verschoben. Diesen Effekt konnte ich in Office 2007 noch nicht beobachten.
    Aktuell bin ich mit einer Ausarbeitung beschäftigt, die komplett in Word 2008 erstellt wurde. Word 2008 stürzte bei diesem Dokument kein einzigstes Mal ab. Das Dokument hat zudem zahlreiche eingescannte Abbildungen im jpeg-Format. Ich stelle nur Fest, dass die Datei eine Größe von 32MB erreicht hat, obwohl die einzelnen Bilder eine Größe von 2,1MB haben. Unter Word 2007 wird die Datei nur sehr langsam geöffnet und gespeichert. Beim Speichern hat Word 2007 die Datei auf eine Größe von 12MB reduziert. Ohne Bilder hat die Datei eine Größe von 44KB.
    Von der Kompatibilitätsseite ist Word 2008 eine reine Enttäuschung. Ich hatte noch nie ein solch schlechtes Microsoft-Programm erworben.

    Ich würde Euch bitten weitere Fehler zu nennen und diese zu beschreiben. Ich hoffe auf detailierte objektive Beschreibungen abseits des reinen "Microsoft ist doch scheiße" und "es stürzt nur ab".
    Vielleicht finden wir gemeinsam Lösungen für aufgeworfene Probleme

    Gruß ribbe82
     
    #1 ribbe82, 29.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.08
  2. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Ich stelle fest, dass es auf meinem iBook ziemlich langsam und verzögert läuft...

    Grüsse, Steven
     
  3. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    muss zwangsläufig mit office arbeiten.
    bisher keine probs wenn ich mit dem office 2008 wen was schicker der die vers. 2004 nutzt. muß halt immer nur drauf achten, das die endung die richtige ist.
    mit dem speed habsch keine probs :)
     
  4. Franinjosh

    Franinjosh Ribston Pepping

    Dabei seit:
    25.02.08
    Beiträge:
    303
    Ich find Word 2008 super. Das einzige Problem, das ich bisher gefunden habe, bzw. das sich mir direkt angebiedert hat war die Meldung "Dieser Befehl ist in dieser Version von Word nicht verfügbar" beim Drücken der Enter-Taste. Na ja, ansonsten komm ich damit gut zurecht. Auch die Leistung stimmt bis jetzt
     
  5. werekorden

    werekorden Alkmene

    Dabei seit:
    28.04.08
    Beiträge:
    30
    Ich hatte dieses Problem bis gerade eben nicht; jetzt tritt es plötzlich auf, das kann doch nicht sein.
    Hat jemand Ahnung wie man das beheben kann?
     
  6. winni73

    winni73 Cripps Pink

    Dabei seit:
    11.12.07
    Beiträge:
    154
    Ich finde Office 2008 recht gut, nur ist Office auf dem Win PC etwas angenehmer.
    Dort kann ich lange Texte mit Bildern einfach reinkopieren und sie werden dort 1:1 übernommen.
    Auf dem Mac werden die Bilder ignoriert, egal ob Word, Pages oder Mail verwendet wird.
    Keines der Programme arbeitet so, wie in der Win Welt, das ist das Einzige was mich stört.
     
  7. smaniac

    smaniac Braeburn

    Dabei seit:
    19.04.08
    Beiträge:
    47
    arbeite auch sehr regelmäßig mit excel und word (i.d.r. auf einem win pc).

    meine erfahrungen mit office 2008 für mac: excel läuft etwas "schwerfälliger" als auf dem win pc, einige funktionen fehlen... mein größte problem: komplexe dateien mit vielen makros laufen nicht nur "schwerfällig" - sie stürzen einfach sehr regelmäßig ab. das produkt ist gut - aber es hat noch potential für verbesserungen ;)

    grüße vom see, smaniac
     
  8. chihan

    chihan Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    05.01.06
    Beiträge:
    913
    Word 08 hat große Probleme bzgl Abstürze und Formatierungen. Besonders alte Formatvorlagen zu benutzen stellt einen vor schier unüberwindbare Hürden. Ich bin wechsele teilweise zu XP um große Dokumente anzufertigen.
     
  9. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    ich finde das word 2008 super. machte mir bis jetzt keine probleme. aber zur sicherheit habe ich hier auch noch word 2004
     
  10. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Examensarbeit in Word 2008 – Ein Erfahrungsbericht

    Hallo Apfeltalker,
    ich habe mich erstmalig seit Erscheinen von Word 2008 im Selbstversuch mit einer größeren Arbeit an diese Version gewagt. In meinem Heimbüro steht ein Mac, ansonsten arbeite ich inzwischen berufsbedingt viel mit Office 2007 und auch noch Office 2003 auf dem Windows-PC. Ich habe also einen guten Vergleich.

    Meine konkrete Aufgabe: Für eine Kundin sollte ich etwa 100 Seiten korrigieren, redigieren und formatieren. Zum Einsatz kommt Word Version 12.1.2.

    Usability: :)
    Unschlagbar für mich ist immer noch Office 2003 (Windows). Diese Software ist für Office-Profis immer noch das Mittel der Wahl – meiner Meinung nach. Office 2007 mit seinen "Ribbons" ist nach meinen Beobachtungen für Anfänger ein Segen, für versierte Anwender mangels vernünftiger Anpassbarkeit der Oberfläche eine echte Bremse. Das Mac-Office 2008 ist für mich ein akzeptables Zwischending - nicht perfekt, aber auch nicht die "Ribbon-Katastrophe" wie 2007.

    Performance: :eek:
    Ja, und hier fangen die Probleme an. 20 Sekunden braucht Word auf meinem 2007er MacBook Pro mit schneller Samsung Spinpoint HD und 4 GB RAM. Ok, Kaffee brauch' ich eh zum Arbeiten, wenn man die dampfende Tasse neben sich stehen hat, ist auch Word soweit. Meine Aufgabe war, zu formatieren und Fehler aus der Arbeit zu fischen; naturgemäß waren die 100 Seiten erst einmal voll mit Fehlern und unsauberen Formatierungen. Wenn ich die anfängliche Arbeit nun mit quälend langsam bezeichne, ist das freundlich ausgedrückt. Mit fortschreitender Arbeit, sprich, das Dokument wurde zusehends 'sauberer', hakte die Darstellung auch nicht mehr so übel, wenn man durchs Dokument scrollte. Kommen Grafiken sind Sichtfeld, ist das leider kein scrollen sondern eher eine üble Hakelei auf dem Bildschirm. Wofür habe ich eigentlich eine 256 MB Graka im MacBook Pro?

    Stabilität: :mad:
    Mit schlechter Performance kann ich notfalls leben. Mit mangelnder Stabilität eher nicht so gut. Und dies ist die Arbeitsbremse schlechthin bei Word 2008. Eigentlich sollte MS nach dem - glaube ich - dritten Update seit Release die Sache im Griff haben. Nee, da war ich zu optimistisch. Anfangs durfte ich mich im 10-Minutentakt mit Abstürzen herumärgern. Keine Übertreibung! Auch hier galt: Mit fortschreitender Arbeit, sprich, das Dokument wurde zusehends 'sauberer', ging Word nur noch etwa einmal pro Stunde in die Knie.

    Kompatibilität: o_O
    Nichts, was man von anderen Word-Versionen ( MAC/PC 98, 2000, 2003, 2004, 2007, 2008) nicht schon kennen würde. Das übliche Problem Mac >> PC sind vor allem die unterschiedlichen Schriftschnitte, zum Beispiel bei der Arial, und das damit verbundene abweichende Umbruchverhalten. Das fehlende EMF-Format wäre vielleicht zu nennen - das fehlt beim Mac-Office nämlich.

    Entdeckte Bugs: :(
    Hier wäre mal interessant, ob Ihr das bestätigen könnt!
    1. Stellt mal im Dokument ein oder mehrere Seiten vom Hoch ins Querformat um, also Abschnittswechsel neue Seite [Dokument auf Querformat] Abschnittswechsel neue Seite.
    Druckt man dann das Dokument als PDF, bricht der PDF-Writer am Abschnittswechsel ab, die PDF-Printfunktion von OSX erstellt wenigstens drei Dokumente: 1. Hochformat, 2. Querformat, 3. wieder Hochformat.
    2. Grammatikprüfung: Word schlägt vor, nach einem Komma oder einer Klammer (...) kein Leerzeichen zu setzen und zeigt dies als Fehler an.
    3. Grafiken speichern und einbinden (betrifft eher PPT): Kein EMF-Export (was im Austausch mit der Windows-Welt extrem nützlich wäre). Grafiken, aus PPT kopiert, werden ... WTF ... als Pixelbild eingebunden - ein Brüller! EPS-Grafiken machen nach wie vor Probleme. Bei exportierten Grafiken mit Schrift <9 Pt, egal wie hoch die anvisierte Auflösung, werden die kleinen Schriftgrade nicht weichgezeichnet und bleiben pixelig.
    4. Word stürzt reproduzierbar ab, wenn man die Formatvorlagen des generierten Inhaltsverzeichnisses anpassen will. Ich habe mich durch dutzende Abstürze mit viel Zwischenspeichern gequält, ehe ich das Inhaltsverzeichnis so angepasst hatte, wie ich es wollte.
    5. Word füllt endlos (viele tausend Einträge) die Konsole mit folgender Fehlermeldung:

    27.09.08 13:49:49 Microsoft Word[3056] CGBitmapContextGetData: invalid context

    Fazit: Hauptkritik Nr. 1, über alles andere kann ich notfalls wegsehen: Mangelhafte Stabilität! Die derzeitige Version ist in dieser Hinsicht immer noch BETA. Wer eine umfangreiche Arbeit mit Word 2008 erstellen will, lässt sich zur Zeit noch auf ein ziemliches Abenteuer ein. Alle paar Minuten manuell speichern ist Pflicht. Ich empfehle für den exzessiven Einsatz derzeit Word 2003 (Windows) oder OpenOffice Writer. Meinerseits erprobt und größtenteils für gut befunden. Wer von Anfang an sauber mit wenig Rechtschreibfehlern und sauber gepflegtem Wörterbuch arbeitet, sowie gut durchdachte und durchgängig angewandte Formatvorlagen benutzt, kann Word 2008 für etwa wissenschaftliche Arbeiten einsetzen. Schön ist das aber noch nicht und wird vermutlich erst in zwei oder drei Updates einigermaßen angenehm.

    So, nun Ihr! Vielleicht hat noch einer einen guten Vergleich zu Office:mac 2004 ... :)
     
    #10 ra1ner, 27.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 27.09.08
  11. florianW

    florianW Golden Delicious

    Dabei seit:
    24.09.08
    Beiträge:
    7
    Ich habe 3 Probleme bisher festgestellt:

    1. Word 2008 kann keine Formeln aus dem Formeleditor von Word 2007 öffnen. Angezeigt werden dann nur Platzhalter.
    2. Word kann einige Bilder in Word 2007 Dateien nicht anzeigen und lässt sie dann einfach weg.
    3. Exel sagt, es könnte intelligent farbig markierte Felder (wie z.B. wenn die Zahl kleiner als 0 ist wird das Feld rot) nicht anzeigen, zeigt die Farben dann aber doch an, öffnet die Datei jedoch schreibgeschützt, so dass man die Änderung dann nicht mehr in der alten Datei speichern kann.

    EDIT:
    Den Fehler mit dem Komma kann ich jetzt auch bestätigen.
     
    #11 florianW, 29.09.08
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.08
  12. gammler1403

    gammler1403 Damasonrenette

    Dabei seit:
    10.01.08
    Beiträge:
    487
    Ich habe MS Office 2003Pro (für Win!) in Verbindung mit Crossover installiert. Beim erstmaligen Starten dauerts zwar etwas, aber alles in allem bin ich voll zufrieden. Vor allem die gewohnte Oberfläche. Funktioniert auch mit Office 2007 für Win.
    Wenn du ne MS Office Version hast ist es ein Versuch wert :)
     
  13. joker_jo

    joker_jo Granny Smith

    Dabei seit:
    18.10.07
    Beiträge:
    12
    Hallo allerseits,

    ich habe ewig das Problem, dass die komplette Software abstürzt, wenn ich Formatvorlagen verwende.
    Von daher ist dieses OfficePaket für mich langsam uninteressant.
     
  14. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Meine Erfahrung mit Office4Mac 2008 dauerte ganze 15 Minuten:

    Bestellt - installiert - geguckt - deinstalliert - zurückgeschickt.

    Grund Nr. 1:
    Nach der Installation war Office so frei und hat ALLE Schriften vom System mal locker flockig auf MS Standard geändert.
    Da hätt ich schon das erste mal platzen können.

    Grund Nr. 2:
    Unübersichtlich zum Quadrat. Noch Benutzerunfreundlicher kann man eine GUI meiner Ansicht nach nicht gestalten. Wer bitte blickt da durch?

    War für mich absolut keine Option. Nach der Deinstallation waren die Schriften wieder OS Standard (Gott sei Dank) und ich habe dann iWork bestellt. Damit bin ich bisher absolut zufrieden.
    Sollte wirklich mal MS Office benötigt werden, verbleibt mir Office XP auf der Dose.

    Eins habe ich jedoch aus der Aktion gelernt: MS Software kommt mir so schnell nicht mehr auf den Mac (von den Intelli Treibern für die Maus mal abgesehen, aber die sind auch echt super ;))!
     
  15. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Das kann ich insofern bestätigen, als dass Word sich bei Arbeiten an Formatvorlagen besonders gerne weghängt. Ganz krass war es bei generierten Inhaltsverzeichnissen, bei denen ich die zugrunde liegenden Formatvorlagen selbst anpassen wollte. Nahezu reproduzierbare Abstürze im Minutentakt (keine Übertreibung). Aber wie ich schon geschrieben hatte: Noch ist produktives Arbeiten - zumindest mit komplexeren Dokumenten - mit Office 2008 streng genommen nicht möglich. Der GAU für Leute, die Office beruflich einsetzen müssen.

    Ich meine, hier wird es mit den nächsten 2-3 Updates besser. Haha. Also hat man 120 EUR (oder mehr) für die Ehre ausgegeben, 1-2 Jahre an einem Beta-Test teilnehmen zu dürfen, ehe MS daraus ein benutzbares Produkt gemacht hat. Aber das ist ja bekannte Unternehmenspolitik. Fairerweise müsste ich das unter 'eigene Dummheit' verbuchen, aber ich brauche halt beruflich hier und da ein MS-Office.

    R.
     
  16. smaniac

    smaniac Braeburn

    Dabei seit:
    19.04.08
    Beiträge:
    47
    tja - leider kann ich mich hier nur anschließen...! arbeite beruflich sehr viel mit ms-excel und habe für die mobile arbeit ein mbp und "leide" auch unter den extrem häufigen abstürzen des programms.

    zudem sind meist - anders als bei den "echten" ms-rechnern - die dateien nach dem absturz völlig zerstört. besserungen durch das letzte update habe ich bisher in diesem bereich noch nicht bemerken können...

    mal sehen was die nächsten jahre bringen ;) wenn die macs zunehmend die unis verlassen und noch stärker beruflich genutzt werden wird sich hier sicher etwas bewegen.

    hier sind alle mac-user gefragt...! benutzt auch nach dem studium im beruf weiter euren mac und steigt nicht um!

    viele grüße vom see, smaniac
     
  17. ra1ner

    ra1ner Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    09.12.04
    Beiträge:
    416
    Besser nicht im Forum, sondern beim Hersteller meckern!

    Ich möchte bei dieser Gelegenheit mal wieder dazu aufrufen, sich beim Softwarehersteller über Bugs zu beschweren. Egal ob nun Apple, Adobe oder Microsoft, in jeder Software stecken mehr oder minder viele Fehler drin und wenn sich ausreichend viele User beschweren, werden die Hersteller Handlungsbedarf sehen. Also:

    http://www.microsoft.com/mac/suggestions.mspx
    http://www.apple.com/feedback/
    http://www.adobe.com/cfusion/mmform/index.cfm?name=wishform

    Nörgelt rum, bis sich was ändert, je mehr Anwender dies tun, umso besser! :)

    R.
     
  18. Linn

    Linn Tokyo Rose

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    70
    Hallo,

    ich arbeite auch seit zwei Wochen mit Word 08 auf meinem Macbook, komme ganz gut klar damit, suche mich aber noch immer dämlich nach der Tastenkombination, die mir den Sprung direkt ans Ende bzw. den Anfang eines Dokuments erlaubt. Das ging doch immer mit Pfeiltaste + Strg (habe noch mein altes externes Nichtapple-Keybord angeschlossen), aber weder das funktioniert, noch ähnliche Kombinationen auf der Mac-Tastatur. Also, weiß jemand, wie es geht?

    Gruß
    Linn
     
  19. lucia

    lucia Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.04.06
    Beiträge:
    9
    Ich habe überaus schlechte Erfahrungen gemacht bezüglich Stabilität und Geschwindigkeit. Unübertrieben ist Word 2008 an einem Tag ca. 38x abgestürzt. Export zu RTF war nicht möglich. Bilder platzieren - immer noch ein Horror in Word. Wenn ich nicht muss, arbeite ich mit Pages, mit dem man mittlerweile ganz gut Arbeiten schreiben kann.

    Eigentlich hat mit die neue GUI von Word 2008 ganz gut gefallen. Ich bin auch kein ausgesprochener Gegner von Word, arbeite schon lange damit, und sehe auch einige Vorteile gegenüber anderen Textverarbeitungen.

    Aber das ging eindeutig zu weit. Daher arbeite ich weiter mit der Version 2004, und auch nur dann, wenn ich muss.
     
  20. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    das problem 1 (pdf und abschnittswechsel) kann ich bestätigen:

    M$ spuckt mir auch jedes mal gefühlte 10.000 dokumente aus, wenn nach einem abschnittswechsel eine querseite eingefügt ist. *nerv* was soll das?

    ich weiß bis heute nicht, wie ich in 2 wochen meine diplomarbeit als EIN einziges pdf-file abgeben soll. *kopfschüttel* ...:mad:

    ich denke ich werde mir in kürze mal iwork 08 genauer anschauen....
     
    #20 .zerlett, 01.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.08

Diese Seite empfehlen