1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Erfahrungen mit CS4 und RAW-Dateien auf MBP?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von kliph_hanga, 06.02.10.

  1. kliph_hanga

    kliph_hanga Pferdeapfel

    Dabei seit:
    30.01.10
    Beiträge:
    79
    hallo,

    ich wollte mich mal erkundigen, ob schon jemand Erfahrungen mit RAW-Verarbeitung in Photoshop CS4 auf einem Macbook Pro (evtl. 13") hat.
    Ich bearbeite gerne die Bilder meiner D90 aber mein jetziger Rechner (Asus V1s mit Windows 7) geht dabei langsam in die Knie.
    Desöfteren mache ich auch bis zu 8 Bilder gleichzeitig auf (HDR) um sie dann simultan zu bearbeiten.
    Ich würde mich über jede Antwort freuen.
     
  2. Bitwalker

    Bitwalker Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    13.03.09
    Beiträge:
    1.269
    Photobearbeitung auf 13"... aber nicht im Ernst? Ich habe ein 15" MBP und habe mir eben wegen Photoshop dann noch einen iMac geholt ;)

    Gehen wirds sicherlich... der Mac ist um einiges flotter bei solchen Dingen wie ich feststellte. Aber Spaß machts erst am iMac. Da reicht dann aber auch schon der mit 21".
     
  3. kliph_hanga

    kliph_hanga Pferdeapfel

    Dabei seit:
    30.01.10
    Beiträge:
    79
    Vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Meinst du, dass der iMac vom Bildschirm besser wäre, oder von der Rechenleistung.
    Denn ich werde mir an mein Macbook auf jeden Fall einen externen Bildschirm mit mindestens 24" anschließen.
    Ist denn die Rechenleistung des "großen" 13" MBP nicht ausreichend?
     
  4. dirtybug

    dirtybug Fießers Erstling

    Dabei seit:
    01.01.06
    Beiträge:
    125
    naja der iMac hat schon ein tolles Display – aber ich denke den riesen Unterschied macht der Core i5 beim großen 27"Modell. Habs selber noch nicht ausprobiert, aber der soll rasend schnell sein. Beim "normalen" Core2Duo sollte der Unterschied zwischen 2,66 und 3,06Ghz marginal sein. (Ausser im Benchmark oder bei Vollauslastung) Als kleiner Bonus bringt der große iMac auch noch die bessere Grafikkarte mit, was CS4 jetzt schon und bestimmt auch in Zukunft weiter ausnutzen wird.

    Aber natürlich kannst Du auch Bilder mit dem MBP bearbeiten. Ich selbst arbeite an einem MBP late08 mit einem 22" Monitor. Es kommt, meiner Meinung nach, auch darauf an, WAS Du mit den Bildern vorhast. HDR und Bearbeiten in Camera Raw sollte auch das MBP nicht in die Knie gehen lassen.

    Ausserdem ist einfach die große Frage: Möchstest Du gerne mobil sein oder nicht?
     
  5. kliph_hanga

    kliph_hanga Pferdeapfel

    Dabei seit:
    30.01.10
    Beiträge:
    79
    Mobil zu sein, ist schon auch wichtig, da ich den Rechner gerne mit an die Uni nehme oder mit dabei haben möchte wenn ich übers wochenende vereise. Aber ich möchte eigentlich keinen stationären Rechner, da ich hauptsächlich auf der Couch oder im bett arbeite :)
    Photobearbeitung natürlich dann schon am Schreibtisch.
    Auf jeden Fall freue ich mich sehr zu hören, dass der Prozessor HDR und Camera RAW schaffen sollte.
    Vielen Dank!
     
  6. Gondomir

    Gondomir Golden Delicious

    Dabei seit:
    06.02.10
    Beiträge:
    7
    Es ist weniger die CPU das Problem. Bei RAW empfiehlt es sich oft diese mit 16bit Farbtiefe zu bearbeiten, dann landet man mit ein paar Ebenen schon mal im Bereich von 1GB Speicherverbrauch. Da sollte man schon mind. 3GB RAM eingebaut haben.
     
  7. MacbookGamer

    MacbookGamer Auralia

    Dabei seit:
    10.01.10
    Beiträge:
    201
    Sollte eigentlich auch mobil kein Problem sein, wenn du drauf achtest, dass dein Book genug Ram hat geht das alles. Die 2,26Ghz reichen da schon im Grunde aus.

    Ansonsten wenn du richtig Power willst zu kleinerem Preis als Apple würde ich einen PC nehmen und da Photoshop drauf packen - da ist die Leitung erheblich billiger.
    Da bekommst du ein i7 System mit 8GB Ram DDR3 1600Mhz schon um die 800€.
    Und was zocken kannst du bei entsprechender Graka dann gelegentlich auch noch was.

    Wobei ich ganz gut mit meinem Book und 3GB auskomme - allerdings hat meine Kamera keinen RAW Modus und HDR Bilder kann sie auch nicht (Sony DSC-H1). Mache ich höchstens mal aus 3 LDR-Bildern ... das geht ohne weiteres.
     
  8. kliph_hanga

    kliph_hanga Pferdeapfel

    Dabei seit:
    30.01.10
    Beiträge:
    79
    mindestens 4gb hatte ich ohnehin vor einzubauen. Gehen denn 6 auch? ich weiss dass 8 gehen. Und inwieweit kann mac os x und CS4 auch 8gb bzw. 6gb adressieren? Unter Windows brauche ich dazu ja 64bit.
     
  9. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ja, du kannst auch 6GB einbauen. Und OSX kann soviel du willst adressieren ;)

    Ich habe 4GB im MBP15" mit C2D 2,53 GhZ und bearbeite die RAWs meiner D90 ohne das gefühl zu haben mein Rechner sei träge. In Lightroom bearbeite ich auch mal mehrere gleichzeitig. Lightroom ist aber deutlich speicherhungriger als Photoshop, da dauerts dann einen Moment, bis er ein Preset auf alle Bilder angewendet hat.
     
  10. kliph_hanga

    kliph_hanga Pferdeapfel

    Dabei seit:
    30.01.10
    Beiträge:
    79
    wäre lightroom mit 8gb dann schneller?
    ist echt interessant, dass lightroom mehr speicher braucht als Photoshop.
     
  11. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Sich wäre es das, in Ermangelung eines entsprechenden Macs kann ich das aber leider nicht testen. Mein Book macht (glaube ich) nicht mehr als 4GB, ist schon älter.
     
  12. Gondomir

    Gondomir Golden Delicious

    Dabei seit:
    06.02.10
    Beiträge:
    7
    In Lightroom hilft dir mehr Speicher. In Photoshop nicht, weil das noch unter Mac OS X eine 32bit Anwendung ist und nur etwas über 3GB RAM verwenden kann.
     
  13. dirtybug

    dirtybug Fießers Erstling

    Dabei seit:
    01.01.06
    Beiträge:
    125
    eben.. ich bearbeite regelmäßig Bilder einer 5D und 5D MarkII und hatte eigentlich noch nier Probleme auf meinem MBP late 2008. Sogar mit den anfänglichen 2GB Speicher war es annehmbar. Obwohl ich mit Lightroom keine Erfahrungen habe. Bridge und PS sind meine Tools. Aber auch mit Illustrationen in PS mit 25Ebenen und 800MB Dateigröße dauern nur lange zu öffnen und speichern, was aber an der Festplatte hängt. Sonst geht alles Problemlos.

    Mein Rat wäre also: Greif' zum MBP, schön viel RAM rein (möglichst nicht vom Apple Store, da ist der einfach nur teuer) un einen externen Monitor mit einem guten Panel. Persönlich würde ich von TN Panels abraten, auch wenn diese billiger sind. Ich nutze das hier:

    http://www.prad.de/en/monitore/review/2008/review-lenovo-l220x.html

    gutes Preis/Leistungsverhältnis
     

Diese Seite empfehlen