1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Erfahrung mit Parallels und Bootcamp

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von fischnackdissen, 10.07.09.

  1. fischnackdissen

    fischnackdissen Jonagold

    Dabei seit:
    07.07.09
    Beiträge:
    21
    Hallo. Es ist sicherlich ein Thema welches schon oft aufkam aber ich hätte trotzdem gerne von euch noch einmal aktuelle Erfahrungstipps und zwar interessiert mich was nun besser ist Bootcamp oder Parallels. Meine Hauptarbeiten liegen im Web-Bereich. Programmierung, und die dazugehörigen Designarbeiten mit Photoshop. Nun habe ich leider keine Version von Photoshop für Windows sondern nur für den MAC und müßte somit immer hin und her schalten. Mittels BootCamp ist das recht nervig, da ich immer den Rechner Rebooten muß um in das andere System zu kommen, wo eben Photoshop ist aber um im Web zu arbeiten mit den typischen Windows-Tools muß ich eben wieder Rebooten und mit Windows starten.

    Aber nun zu meiner Frage:
    Ist die Arbeit mit Parallels ruckelfrei und angenehm, da ich sicherlich hauptsächlich mit Windows arbeiten werde und nur für Photoshoparbeiten die MAC-Oberfläche nehmen werde?
    Oder ruckelt da alles und ein längeres Arbeiten mit Parallels nervt einfach nur?

    Wie arbeitet ihr mit Parallels oder ist das alles gar nicht der Rede Wert und man kann es eigentlich vergleichen wie eine BootCamp-Partition?

    Danke für Erfahrungstipps.

    Fisch

    EDIT
    Ich lese hier auch öfter, dass einige eine BootCamp Partition mit Windows haben und dort mit Parallels zugreifen??? wie soll denn das gehen bzw. warum nicht einfach nur Parallels; hat das irgendwelche Vorteile?
     
    #1 fischnackdissen, 10.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.09
  2. tim-maximilian

    tim-maximilian Prinzenapfel

    Dabei seit:
    17.01.09
    Beiträge:
    541
    Hast du schon einmal die Probe von Paralles ausprobiert?
    Auf welchen System willst du das den machen?
    Für aufwändige Sachen (Games, ...) ist immer Bootcamp besser, weil dort nicht "emuliert" wird, und nicht die Recourcen von 2 Systemen verbraucht werden!
    Ich würde dir beides Empfehlen einmal auzuprobieren. ;)
    Aber 1. ist m.M.n besser für dich. (Achtung (!) Ich bin nur eine Meinung!)

    tim-maximilian

    Der Thread gehört woanders hin! Bitte beachten!
     
  3. der.flops

    der.flops Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    02.11.07
    Beiträge:
    245
    Kurz nqch meinem Macbook-Kauf (siehe Signatur) stand ich auch vor dieser Frage, wobei bei mir noch die Frage war, welchem der beiden "großen" Anbieter im VirtualMachine-Bereich ich folgen wollte.
    Um so besser, wenn deine Wahl bereits auf Parallels gefallen ist.

    Parallels habe auch ich mir letztenendes gekauft und bin äußerst zufrieden. Dinge, die auf deinem Mac-Schreibtisch liegen, liegen auch auf dem Win-Desktop. Das ist das Eine. Was Bootcamp angeht, kannst du vom MacOS aus auf deine Bootcamp-Windows-Daten zugreifen.

    Zur Performance von Parallels:
    Ich habe auf meinem Macbook schon Mafia (nicht auf "maximalen Einstellungen") flüssig spielen können. Sehr beeindruckend, wie ich fand.
    Und für meine Tischlerlehre habe ich in Parallels auf AutoCAD meine Gesellenstück-Zeichnungen gemacht. Alles überhaupt kein Thema. Mein Tipp also: Kauf dir Parallels und gut. Wenn du dann doch noch an irgendwelche Grenzen kommst, dann mach dir doch einfach noch Win via BootCamp drauf und die Sache ist gegessen ;)
     

Diese Seite empfehlen