1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Erbitte Tipps für "richtigen" Mac Pro Kauf!

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Amadeus, 02.11.09.

  1. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    Lieb AT-Gemeinde,

    bei mir steht jetzt der erste Mac Pro Kauf an, den ich natürlich nicht tätigen möchte ohne Euch vorher um Rat zu fragen.:)

    Mir geht es hauptsächlich darum ,das beste Preis/Leistung - Verhältnis für meine Anwendungszwecke zu finden. Die sind leider alle recht leistungshungrig:

    - Adobe Photoshop in Verbindung mit Mirage, es müssen grosse Photodateien verarbeitet werden (Nikon D3x RAW-Files, Large Format Printer)
    - Logic Studio Pro
    - Final Cut Studio
    - Sibelius mit Orchestersamples

    (Natürlich nicht immer alles gleichzeitig, only one at a time;))

    Klar bin ich mir dessen bewusst: je mehr Prozessorpower, desto besser.:p

    Allerdings erkauft man sich im High-End Bereich immer kleinere Geschwindigkeitszuwächse nach oben mit im Vergleich irgendwann unverhältnismässig grösseren Geldsummen, und hier versuche ich gerade einen sinnvollen Mittelweg zu zu finden. Ausserdem scheint - zumindest nach MacRumors - ein neue Generation der Mac Pros in nicht mehr allzu weiter Ferne zu sein, auch daher will ich jetzt nicht so hoch einsteigen. Auf eine neue Generation warten kann ich aber leider nicht mehr, weil ich jetzt damit arbeiten muss.

    Wäre daher sehr dankbar für Tipps von erfahrenen Mac Pro Benutzern!

    Ich überlege übrigens ernsthaft, den Mac Pro bei Amazon zu kaufen - ab jetzt haben sie ja dort die "festtagsübliche" Verlängerung der Rückgabefrist bis 31. Januar.
    Das heisst quasi, wenn man jetzt kauft könnte 3 Monate(!) reagieren, wenn bis dahin etwas Neues herauskommt oder man mit der Leistung des Computers letztlich doch unzufrieden ist. Fändet Ihr so eine Vorgangsweise eigentlich ok?:innocent:
    Eigentlich schadet man damit ja niemandem, oder?
     
  2. fotolli

    fotolli London Pepping

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    2.039
    Naja, wenn Du den MacPro eingepackt bis Weihnachten lässt und dann feststellst im Januar, dass er Dir nicht reicht, dann ja. Drei Monate nutzen und dann zurückschicken schadet mindestens Apple. Und das ist doch nicht "niemand" oder?
     
  3. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.029
    Schaden tust du damit dir und uns, also quasi allen Konsumenten.
    Denn das ist mal wieder das typische Beispiel. Amazon reicht uns den kleinen Finger und wir reißen die Hand ab.
    Dann aber auch bitte nicht wundern, wenn ab nächstem Jahr Amazon selbst die 30 tägige Wiederrufsfrist auf die gesetzlichen 14 Tage beschränkt.

    Spätestens dann weiß ich, ach ich hab das alles in Kauf genommen für Leute wie Amadeus. Einer nutzt es schamlos aus und das Kollektiv wird bestraft.
    Lustig ist dann, dass am Ende wieder alle auf amazon schimpfen ... jaja, wir sind ein lustiges Volk.

    Mahlzeit!
     
  4. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    So, jetzt krieg Dich mal wieder ein, bevor Deine überzogenen Oberlehrer - Allüren endgültig in Peinliche abrutschen (obwohl - schon passierto_O)
    Deine gekünstelte Aufregung ist vollkommen deplaziert.

    Erstens stelle ich diese Vorgangsweise ja absichtlich zur Diskussion bevor ich daran danke sie auszuführen - daran solltest Du mit etwas gesundem Menschenverstand (bitte diesen jetzt einschalten falls vorhanden!) feststellen können, dass es mir eben nicht egal ist und ich diesbezüglich mehr Information brauche. Information, nicht irgendwelche Platitüden.
    (Nebenbei bemerkt tätige ich bei Amazon mit meinem Unternehmen einen Jahresumsatz, für den sie mir eigentlich als Belohnung einen Mac Pro schenken sollten - und habe überhaupt noch nie (!) etwas zurückgegeben...aber das wirklich nur nebenbei...).

    Dass die Firma Apple mit ihrer pseudo-kultigen Geheimniskrämerei eine teilweise seltsame um nicht zu sagen endkundenschädigende Strategie hat neue Produkte auf den Markt zu bringen, ist ja wohl unbestritten - bei den Summen die ich seit 10 Jahren regelmässig für Apple-Produkte ausgebe sehe ich ehrlich gesagt nicht ein, warum ich immer wieder unter dieser Geschäftspolitik leiden soll. Was glaubst Du denn, was sonst mit dem gleichem Mac Pro passiert, wenn ich eben diesen der jetzt schon bei Amazon auf Lager steht nicht kaufe weil ich dann doch lieber abwarte - und es nimmt ihn auch sonst keiner mehr weil in zwei Wochen ein neues Modell rauskommt? Der löst sich ja dann bei Amazon auch nicht in Luft auf!

    Ich gehe davon aus, dass ein bei Amazon zurückgegebener Computer schlicht an Apple zurückgeht, ob dies nun nach 14 Tagen ist (wäre beim Apple Store auch so) oder nach 6 Wochen geschieht wird Amazon vollkommen egal sein, solange sie das Gerät ohne Abzug an Apple refundieren können, da der Vorgang und Aufwand exakt der Gleiche ist - egal nach welcher Zeitspanne. Aber eben dies ist nur eine Vermutung von mir, und um Hintergründe zu eben diesem Vorgang zu erfahren, habe ich die Frage auf AT gestellt, da es hier sicherlich User geben wird die mehr dazu wissen.

    Wenn Dir das Wissen zum Antworten auf diese Fragen fehlt kannst Du ja nichts dafür, aber dann spare Dir doch bitte Deine seltsamen Tiraden von haltlosen Anschuldigungen und Krokodilstränen darüber, wie Amazon und Du angeblich so furchtbar leiden müssen. Schau Dir mal den Aktienkurs von Amazon und von Apple an, dann reden wir weiter....
     
  5. king-al

    king-al Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    422
    Ich finde den Plan vollkommen legitim. Amazon / Apple bieten es so an, dann darf man es auch ohne schlechtes Gewissen in Anspruch nehmen. Alles andere bzgl. "poor Apple" kann man getrost ignorieren, zudem der Konzern seit Jahren die eigenen Umsätze in neue Höhen stapelt.
     
  6. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.029
    Super, warum dann nur zu Weihnachten?
    Nach diesem Schema hast du doch dann ständig den neusten Rechner.
    Kauf dir doch jetzt einfach einen Mac Pro und schick ihn Ende Januar wieder zurück. Dann kaufst du dir einen neuen und schickst diesen einen Monat wieder zurück usw. u. s. .

    Merkste was? Thema "gesunder Menschenverstand". Ich würde ja gerne sachlich diskutieren, aber wenn es persönlich und beleidigend wird, ist mir das zu niveaulos. Dann lieber peinlich ... ;)
     
  7. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    Ich weise der Vollständigkeit halber mal kurz daraufhin, dass ich nicht derjenige von uns beiden war, der eine an sich vollkommen legitime Frage für persönliche Angriffe missbraucht hat. Daher kannst Du Dir getrost Deine Anmerkungen zum Thema "Niveau" auf die eigenen Fahnen schreiben - ich habe mit dem Theater nicht angefangen!

    Zur Sache selbst hast Du es leider immer noch nicht verstanden, dass das Zurücksenden des Computers nicht beschlossene Sache ist, schon gar nicht weil ich "ständig den neusten Rechner" haben will (wo steht denn das bitte??), sondern dieses nur dann passiert, wenn sich herausstellt, dass die Leistung des Computers den speziellen Anforderungen eben nicht genügt - ansonsten bleibt der natürlich stehen.
    Weisst Du eigentlich wie viel Arbeit es ist, trotz "Migrationsassistent" ein Profi System im Bereich Video/Photographie/Musik-Sampling komplett neu aufzusetzen? Das wechselt man nicht aus Jux und Tollerei mal so eben, weil es halt lustig ist und was Neues gibt.o_O

    Aber warum erzähle ich Dir das eigentlich...im Übrigen verweise ich auf den Kommentar von king-al und möchte jetzt wieder zur sachlichen Diskussion zurückkehren und nicht persönliche Befindlichkeiten hier diskutieren.
     
    Snoopy181 gefällt das.
  8. nemo66

    nemo66 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    242
    @Amadeus

    Habe soeben Amazon über dein Vorhaben informiert, anhand von deine IP Adresse sind ja die restlichen Daten dann sowieso bekannt :p

    grrr...so schadet man der Wirtschaft (und wundert sich im Nachhinein warum der "Postmann" zwei mal klingelt)
     
  9. Eosaner

    Eosaner Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    08.05.08
    Beiträge:
    1.077
    btw. würde an deiner Stelle ein MP gar nicht zur Debatte stehen!
    Ich würde mir ein i7 iMac anschaffen.

    -27" Display und EIngabegeräte gleich dazu
    -trotzdem noch günstiger
    -besserer Wiederverkaufswert (aus meiner Sicht)

    Falls der doch nicht zusagt kannst du ihn ja bis Mitte Januar 2010 wieder zurückschicken (siehe News) ;)
     
  10. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Wenn das Gerät nicht den Ansprüchen genügt und man die Voraussetzungen erfüllt, um es an den Verkäufer zurückzuschicken, ist da nichts verwerfliches dran. Manche Leute hier sollten sich mal ihre Posts durchlesen, tief Luft holen und dann nochmal nachdenken. Wenn Amazon das zulässt, ist es kein Betrug.

    Aber Hauptsache, mal mit hochtrabenden Worten wie "Kollektiv" umher geworfen. Selber aber nicht besser sein - "ich habe das alles in Kauf genommen...". Da wird es echt tragikomisch. :mad: Und Apple damit schaden — habt ihr mal die Quartalszahlen gesehen? Ich bitte Euch! Zu nemo66 braucht man gar kein Wort zu verlieren... Zum Thema Niveau kann ich mich übrigens Amadeus anschließen ;)
     
  11. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    Hatte ich auch kurz darüber nachgedacht, kommt aber leider für mich wegen der Photo-Nachbearbeitung nicht in Frage - ich brauche ein externen, kalibrierbaren (matten!) Monitor.

    Ausserdem: Ich finde den iMac im Prinzip sensationell, bin aber von Natur aus vorsichtig mich auf "All-In-One" Geräte zu verlassen - wenn ein Teil kaputt ist muss gleich das ganze Gerät zur Reparatur;)
     
  12. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.029
    Wo habe ich dich denn persönlich angegriffen?
    Solltest du das so interpretiert haben, dann tut es mir leid. Es war jedenfalls nicht so zu verstehen. Ich wollte es allgemein halten.

    Nun, da hast du definitiv Recht. Verstanden hatte ich es wohl nicht.
    Wobei ich aus deinem ersten Beitrag immer noch rauslese: "Das heisst quasi, wenn man jetzt kauft könnte 3 Monate(!) reagieren, wenn bis dahin etwas Neues herauskommt ...".

    Auf der anderen Seite ist es natürlich richtig den "Service" von Apple oder amazon (apple bietet dies übrigens jetzt auch an) zu nutzen, wenn sie diesen schon anbieten.
    Was ich zum Ausdruck bringen wollte war, dass ich persönlich bei solch einem Vorgehen moralische Bedenken hätte. Zumindest dann wenn ich eigentlich mit dem Gerät zufrieden bin, über einen Monat damit gearbeitet habe und es zurück schicke um mir eine "neuere Version" zu kaufen.

    Bei den Preisen für Apple Hardware sieht es dann aber wieder anders aus, da man ja auch kein Geld zu verschenken hat.

    Will sagen, ja ich kann dich verstehen, aber ich persönlich würde es nur für Gut heißen, wenn du das Gerät mangels Leistung o. ä. zurück schicken würdest.

    Ein Neuanfang auf sachlicher Ebene. Sorry, für persönliche Beleidigungen oder Unterstellungen. Bin wohl mit "negativen" Erwartungen in dieses Thema gestartet.

    Bei der Rechtschreibung bezweifel ich, dass es überhaupt irgendwer verstehen kann.
    Geh spielen!


    Das ist jetzt ein Witz oder? Also dass das Wort "Kollektiv" für dich hochtrabend ist?
    Zum Rest habe ich ja jetzt schon etwas geschrieben.
     
    Nathea gefällt das.
  13. nemo66

    nemo66 Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    242
    Mr. wenigerwiemehr...komm spielen, ich freu´mich schon druff.
     
  14. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    @lessthanmore

    Danke für das nette Einlenken - also lass uns wieder friedlich sein:):)
    EDIT: Übrigens - nicht den nemoTroll füttern, dann muss er nämlich alleine spielen:p

    Wie bereits erwähnt: Sehr interessant das Apple - während diese Diskussion läuft - jetzt praktisch das Gleiche anbietet, was den Gedanken an eine eventuelle "Verwerflichkeit" eines solchen Vorgehens wohl nur schwer zulässt.

    Unternehmen wollen verkaufen und Geld verdienen. Punkt.

    Offensichtlich sind diese verlängerten Rückgabefristen Massnahmen, die dem Verkauf um die Weihnachtszeit herum unter dem Strich zu Gute kommen - das werden sich die entsprechenden Marketingstrategen schön durchgerechnet haben, schliesslich hilft es ja auch in der Jahresbilanz wenn vor dem 31. Dezember noch kräftig gekauft wird!
    Ausserdem ist die "Hemmschwelle" für einen Kauf geringer, wenn man mit einer längeren Rückgabefrist geködert wird - und wie viele schicken es dann unter dem Strich tatsächlich zurück?

    Es wäre z.B. ein Leichtes für Amazon, die Zeile "Computer sind von dieser Regelung ausgenommen" auf ihrer Seite einzufügen - kostet 30 Sekunden Arbeit für den Webmaster.
    Sie tun es nicht, und dafür werden sie ihre Gründe dafür haben - daher lasse ich mir auch in keiner Weise irgendeine Art von unlauterem Verhalten vorwerfen, wenn ich dieses Angebot auch wahrnehme.

    Ähem --- Wenn ich noch mal daran erinnern darf - hat jemand einen Tipp wegen Konfiguration für mich? Darum ging es doch eigentlich....;)
     
  15. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.029
    Nun, da Apple ja jetzt auch diesen "Service" anbietet hast du wenigstens die Möglichkeit zu konfigurieren, was ja bei amazon nur bedingt möglich ist oder?
    Demnach würde ich eh bei Apple bestellen. Bei den "Selbst Bastel"-Varianten dauert es allerdings auch etwas länger bis die Geräte dann bei dir sind.
    Gibt es denn irgendwelche Referenzen? Welche Geräte nutzt du zur Zeit (welche Konfiguration)?

    Ins Blau hinein würde ich ja vorschlagen eine Standardvariante bei Apple zu bestellen und einfach mal testen wie weit du damit kommst.
    Evtl. den RAM würde ich etwas aufstocken aufgrund deiner Anforderungen. CPU sollte ausreichen.
    Festplatte wirst du wohl eh jede Menge Externe in Gebrauch haben oder?
     
  16. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    Wie gesagt, die Meldung über Apple kam für mich genau zu dem Zeitpunkt hereingeschneit, als ich noch über die Amazon Variante diskutiert habe;)
    Unter diesen Umständen kaufe ich sicher gleich bei Apple!

    Die Frage dreht sich bei mir vor allem darum, ob es unbedingt 8-Core sein muss oder Quad-Core auch reicht bzw. welche Prozessorvariante. Ich erinnere mich daran, dass es bei Erscheinen des letzten Mac Pro Updates längere Diskussionen über den tatsächlich spürbaren(!) Geschwindigkeitszuwachs von 4 auf 8 Kernen gab.

    Zum Thema RAM habe ich mich ohenhin schon damit abgefunden, dass ich da reinstopfen muss was geht;). Die Speicherriegel kaufe ich aber aus bekannten Gründen sicher nicht bei Apple...
     
  17. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.029
    Genau sagen kann ich es natürlich nicht, aber ich würde zum Quad-Core neigen, es sei denn, du hast alle Anwendungen gleichzeitig offen und springst von einem "Projekt" zum nächsten ;)
    Merken wirst du eher etwas wenn du mehrere Prozesse laufen hast, aber nicht beim normalen Arbeiten in einer Anwendung. Hier ist die Festplatte (Stichwort: SSD) und der RAM deutlich mehr wert, denn gerade die Festplatte bildet meist den Flaschenhals.

    Ich hoffe jemand unterbricht und korrigiert mich, falls ich hier absoluten Blödsinn erzähle :)

    Aber wie gesagt, einen Geschwindigkeitszuwachs wirst du nur dann feststellen, wenn du viele Prozesse nebenher laufen lässt, bzw. wirst du dann feststellen, dass die Kiste nicht so schnell in die Knie geht.
     
  18. Amadeus

    Amadeus Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    718
    Habe mich für den Quad-Core entschieden - sollte ich wirklich feststellen, dass er mir zu langsam ist, kann ich ja immer noch umtauschen...wird heute bei Apple bestellt:)

    Hatte an anderer Stelle schon gefragt - ich überlege, wegen der Grafik-intensiven Anwendungen die GeoForce GTX 285 dazuzunehmen, wenn jemand das (hoffentlich) gute Stück schon sein eigen nennt wäre ich für Feedback bezüglich Zufriedenheit auch noch dankbar!
     

Diese Seite empfehlen