1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entscheidungshilfe gesucht! MacBookPro?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von himmelblau, 20.04.08.

  1. himmelblau

    himmelblau Gast

    Hallo liebe Mac-user!

    ich hoffe, ihr seid noch nicht alle gelangweilt vom ewigen Entscheidungsproblem:
    MacBook oder MacBookPro...
    Deshalb hoffe ich sehr, dass ihr mir eure Erfahrungen mit den beiden Rechnern trotzdem mitteilen könnt!
    ich bin noch zur Zeit Windows-Nutzerin, will aber unbedingt auf einen Mac umsteigen.
    Ich nutze den Rechner fast täglich, sehr oft die CS3 und Flash, arbeite also auch viel mit Bildbearbeitung. Für Spiele brauche ich den Computer nicht.

    Ein MacBook ist zwar klein und fein, aber da ich meinen Notebook auch als Desktop-Rechner benutzen möchte, ist ein 13 Zoll Monitor eher zu klein und eignet sich nicht für seriöse Bildbearbeitung- oder irre ich mich?
    einen externen Monitor würde ich aber auch nicht gerne anschließen- ist mir einfach zu viel Kabelsalat und benötigt zu viel Platz!

    Daher hab ich mir gedacht, dass ein MacBookPro da geeigneter wäre-nur der Aufpreis von 600 Euro ist sehr viel!
    auch habe ich gehört, dass die Grafikkarte des MBP nur sich für Spieler lohnt.
    Meint ihr also, dass die Grafikkarte des MB für die Bildbearbeitung ausreicht?
    Weiterhin hat mich die Meldung, dass der WLan-Empfang bei MBP nicht richtig funktioniert, verunsichert!Wie sind da eure Erfahrungen?
    Und was haltet ihr von den Gerüchten, dass im Sommer ein neuer MBP auf den Markt kommt?
    Soll ich also noch 3 Monate warten?
    Und: hat der MBP nicht eine längere Lebensdauer als sein Plastik-Bruder?(ich nutze den rechner bis zu 8-10 h am Tag!)

    Bin für eure Antworten & Tipps sehr dankbar!!!
     
  2. kamekazegoldi

    kamekazegoldi Boskop

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    209
    Also ich denke, da du viel mit CS3 und Flash machst solltest du keinen glossybildschirm nehmen, da dieser die Farben verfälscht und du wohl auf dauer nicht glücklich werden wirst. Ich persönlich fand den 13" Monitor auch zu klein, deswegen hab ich das MB nach 4monaten meiner mutter verkauft und mir das mbp zugelegt (okay ich geb zu, ich spiele an und an auch mal gerne :) ) Für deine Anwendungen könnte der Grafikchip zwar reichen, aber ich habe schon in Leopard leichte Grafikruckler gehabt. Ich würde mein MBP nicht mehr hergebe <3 Hoffe ich konnte helfen
     
  3. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Ich würde dir auch zu einem MBP raten. Von der Grafik würde ein MacBook reichen. Wenn du jedoch damit arbeiten und Geld verdienen willst, dann wäre der matte Bildschirm des MBP doch besser. Glossy ist halt mehr so für das Filmerlebnis geeignet.
    Ich habe kein MBP. Durch die Hülle aus Metall wird die Empfangsqualität nicht so sehr gut sein wie beim MB, von Problemen würde ich allerdings nicht sprechen. Es gibt manchmal Probleme mit WLAN-Routern von Zyxel (diese mitgelieferten Teile von Arcor) und älteren von T-Com. Wobei die von Zyxel allgemein sch**ße sind...
    Der Kunststoff vom MB ist sehr hochwertig! Aber wie gesagt, wenn du damit arbeiten willst, würde ich zum MBP raten. Nicht zuletzt wegen der Alu-Hülle, welche einfach ein sichereres Gefühl gibt.
    Wie immer: Wenn du es jetzt brauchst, dann kaufe jetzt. Wenn nicht, dann warte. Ich würde auch keine RIESIGEN Sprünge erwarten, die alten PowerBooks sind ja auch immer noch gut.

    Hast du mal über ein Refurbished Gerät nachgedacht? Dann ist der Preisunterschied weniger schmerzlich...
     
  4. PissedApe

    PissedApe Gast

    ProBlem?

    die entscheidung hast du im grunde schon längst gefällt, zumindest deinem text nach (Ich nutze den Rechner fast täglich, sehr oft die CS3 und Flash, arbeite also auch viel mit Bildbearbeitung. / aber da ich meinen Notebook auch als Desktop-Rechner benutzen möchte, ist ein 13 Zoll Monitor eher zu klein und eignet sich nicht für seriöse Bildbearbeitung)

    also ich rate dir zumindest unbedingt zu einem pro. der ist einfach für professionelle anwendungen konzepiert, ich nutze meinen mbp auch täglich (logic, finalcut, freehand (r.i.p.), und zb ableton im live-betrieb, sprich on stage oder als mix im studio).

    was die grafikkarte angeht: bleiben wir beim pro: der kleine mbp (2,4 ghz) reicht alle mal. der aufpreis von 400 euro zum 2,5er ist nicht ganz gerechtfertigt. ausser du schneidest filme mit avid. und für das gesparte geld, kann man sich den arbeitsspeicher auf 4gb upgraden. (bei mb gehen nur max. 3gb!) zumal 13" wirklich klein ist für cs. ein externer monitor macht aber durchaus sinn, muss ja kein cinemadisplay sein, die sind ohnehin zu teuer. und wie du schon selbst geschrieben hast: der mb ist aus plastik!!


    ob man einen mbp als "konsole" missbrauchen sollte, ist jedem selbst überlassen. es ist ein arbeitsgerät, immerhin zahlst du 2000 euro!! ein mb würde von der grafikkarte her ausreichen, aber lieber etwas mehr ausgeben und mit dem pro auf dauer glücklich werden.
    wlan funktioniert supper, woher kommen solche meldungen? da wohnt wohl einer im souterrain.

    ein alter tipp: wenn du einen rechenr brauchst, dann kauf dir eins. sonst wartest du ewig, weil im nächsten jahr, januar, gibt es bestimmt wieder ein neues update, 2010 auch ;) die aktuellen sind mit der schönen iphone-finger-zoom-funktion ausgestattet.

    and don't forget the weak dollar...

    in diesem sinne: an apple a day keeps the doctor away
     
  5. Rasta123

    Rasta123 Carola

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    108
    Auf alle Fälle MBPro

    Also ich bin Umsteiger seit einigen Tagen. War auch am überlegen, habe mich dann aber für MBP entschieden.....allein schon wegen der Grafikkarte und des AluDesigns.

    MacBook wäre eh nur in schwarz in Frage gekommen, 1399€ und dann hab ich das MBP MA895 für 1479€ gesehen, ist zwar der Vorgänger mit Tiger10.4 aber ehrlich gesagt, ich hab das noch runterhandeln können auf 1399 inkl. MightyMouseWireless......

    Dann das böse erwachen, der Lüfter liefundliefundlief.....ohne Unterbrechung

    Umtausch und aus Kulanz noch den MA896 bekommen......seitdem bin ich mehr als zufrieden.

    Vorher Vista für nen Tag genutzt und das hat Nerven gekostet ohne Ende.....jetzt bin ich glücklich mit meiner Entscheidung umzusteigen auch wenn nicht alles an Software für MAC erhältlich ist, aber wozu gibts Bootcamp


    Mein Rat also, nimm der MBP, Du wirst es nicht bereuen.

    Gruss
    Rasta123
     
  6. himmelblau

    himmelblau Gast

    Vielen Dank für die tollen Antworten!
    Jetzt kann ich endlich die Entscheidung leichter treffen:
    Ich glaube, ich werde ziemlich bald eine stolze Besitzerin eines MBP sein!!!:-D:-D:-D

    nur noch eine dumme Frage: was ist eigentlich ein "Bootcamp"?
     
  7. kamekazegoldi

    kamekazegoldi Boskop

    Dabei seit:
    03.02.08
    Beiträge:
    209
    BootCamp ist ein Assistent, der dir hilft(erlaubt) Windows auf deinem Mac zu installieren. Du kannst dann einfach neustarten und kannst auswählen zwischen Windows und Mac ;)
     
  8. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Es lohnt aber auch ein Blick auf VirtualBox. Ist auch kostenlos. Hier gibt's nen AT-Thread dazu.
     

Diese Seite empfehlen