1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entscheidungshilfe: externe 2,5" platte

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Blade, 29.11.07.

  1. Blade

    Blade Meraner

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    230
    Hallo.
    Ich benötige eine kleine entscheidungshilfe. Ich will mir eine externe 2,5" platte zum erstellen eines backups per timemashine holen. nun stehen zwei modelle zur auswahl:

    1. Iomega Silver Series Portable Hard Drive
    http://www.iomega-europe.com/item?SID=b87adb88204a15834af39051f438b7b0bd6:4710&sku=130133680

    2. Freecom Mobile Drive Pro 160GB USB 2.0 & FireWire

    http://www.freecom.com/ecproduct_detail.asp?ID=3527&CatID=8020&sCatID=1146336&ssCatID=1147443

    Preislich sind die beiden fast gleich teuer und von der Ausstattung her auch.

    Hat jemand eine der beiden platten (oder beide) und könnte mir seine Erfahrungsberichte mitteilen?

    Vielen Dank
    Gruß
    Blade
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Mein Tipp: EIn Onto S-ATA Gehäuse und ne Festplatte extra kaufen. Das Teil braucht kein extra Strom, ist sehr schnell und aus stabilem Metal.
     
  3. Blade

    Blade Meraner

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    230
    Ich kenn mich da aber nicht so aus. Die gehäuse der platten sind beide aus metall und buspowered, steht nurnoch die frage der geschwindigkeit aus. Ich denk mal schneller als mit FW gehts am MBP eh nicht oder hab ich was falsch verstanden? Die gehäuse, nach denen ich geguckt habe (muss mit USB und FW sein) kosten ja schon 50 Euronen und dann noch ne 160 er platte dazu, da kommt man schnell über 100 Euro
     
  4. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Ich habe ein FW-Gehäuse von Raidsonic gekauft und dann eine 250er Samsung reingesteckt. Sehr schön an dem Gehäuse ist das es den "Spindown" für die HD sehr gut beherrscht. Sprich die Phasen zwischen den TimeMachine Backups macht sie keine Geräusche. Ich weiß das genügend pro/contra für und gegen spindown gibt, aber es nervt einfach wenn die HD sich die ganze Zeit dreht.

    NoaH
     
  5. Blade

    Blade Meraner

    Dabei seit:
    20.02.07
    Beiträge:
    230
    Spindown finde ich auch ne gute sache, ich benötige sowas aber nicht, weil ich wahrscheinlich die platte eher an meiner Xbox 360 (Microsoft ich schäme mich) haben werde und diese eben hauptsächlich zum wiederherstellen benötige.

    Aber wie funktioniert das mit dem S-ATA Anschluss? Welche Kabel bzw. Anschlüsse benötigt man da?

    Gruß
    Blade
     
  6. Lisboa

    Lisboa Gast

    "Serial-ATA" = "S-ATA" = "SATA" meint hier wohl den internen Anschluss für die Festplatte in dem Onto-Gehäuse. Wer sich die Festplatte separat kaufen will, muss natürlich wissen, für welche Festplatten das Gehäuse geeignet ist. Ein Gehäuse für den Einbau von Festplatten mit IDE-Schnittstelle sollte man nicht mehr nehmen. Völlig veraltet.
    Das Festplattengehäuse von Freecom hat intern sicherlich auch eine S-ATA-Schnittstelle, obwohl es nicht erwähnt ist. Bei dem Sonderangebot von Iomega bin ich mir weniger sicher, was da drinnen ist.
    Es gibt auch Festplattengehäuse, die nach außen hin eine eSATA-Schnittstelle zum Anschluss an den Computer haben. Theoretisch sehr schnell, weil das Signal nicht umgesetzt werden muss von S-ATA auf USB oder FireWire. Lohnt sich meiner Ansicht nach derzeit aber nur für 3,5"-Laufwerke. Es gibt eSATA-Express-Cards für das MB Pro.
    Übrigens, die These, dass am Mac Firewire gravierend schneller als HighSpeed-USB ist, gilt seit Leopard nicht mehr. Hat jedenfalls die c't beim Test der neuen MacBooks bemerkt. Apple hat offenbar die USB-Treiber verbessert.
     

Diese Seite empfehlen