1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Entourage 2008 und Time Machine vertragen sich nicht

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 14.12.07.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Microsoft Office 2008 ist wie bereits und oft erwähnt eine der Softwareveröffentlichung, die von Bedeutung ist. Insbesondere der Mailclient, der an Microsoft Outlook angelehnt ist, wird von vielen Nutzern sehnsüchtig erwartet. Doch die Probleme beginnen schon vor dem eigentlichen Verkaufsstart: So wurde jetzt bekannt, dass die Datenbankdatei, die Entourage benützt, nicht mit Time Machine kompatibel ist. Das Problem ist, dass Time Machine jede Datei backupt, die sich verändert hat. Da Entourage aber eine große Datenbankdatei benützt, ist die Datei sofort veraltet, sobald man eine eMail bekommt, einen Kontakt anlegt und sonst irgendwas tut.

    Microsoft empfiehlt momentan seinen Testern, die entsprechende Datei einfach manuell vom Backup auszuschließen. Es bleibt nur zu hoffen, dass Microsoft noch einmal an dieser Schwachstelle arbeitet - es ist allerdings unwahrscheinlich, da Microsoft mit Patches, Updates und sonstigen Fehlerbehebungen schon immer relativ langsam war, wenn es denn überhaupt welche veröffentlicht hat.

    via TUAW
     

    Anhänge:

  2. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    Ich denke eher, dass hier der Fehler bei TimeMachine liegt. An der Art und Weise wie Entourage die dateien verwaltet ist ja auch nichts verkehrt. Es liegt an TimeMachine bei Backups riesen Dateien nicht immer komplett neu zu speichern, Time Machine müsste die Änderungen erkennen und nur diese in einer zusätzlichen Datei zum Original Backup speichern. Mit dem ZFS Dateisystem hätte man eine Lösung umsetzen können, und ich wette das Apple dies auch geplant hat, aber dafür nicht genug Zeit hatte. - Da müssen wir wohl auf TimeMachine 2 warten.
     
  3. TobyKoch

    TobyKoch Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    11.10.04
    Beiträge:
    389
    warum entourage, wir haben doch mail? einfacher, logischer und besser ins system integriert. Ende!
     
  4. ando-x88

    ando-x88 Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    29.03.07
    Beiträge:
    799
    dito.
     
  5. mirror

    mirror Pferdeapfel

    Dabei seit:
    04.02.07
    Beiträge:
    80
    Immer dieser Krieg. Löst es doch mit Toleranz ;)
    Walter
     
  6. maverick75

    maverick75 Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.08.06
    Beiträge:
    194
    Ich sehe das Problem auch eher bei TimeMachine.
    Habe das gleiche mit Lotus Notes unter OS X, aber da stört mich das nicht so wirklich, da die Daten ja auch auf dem Server liegen. EInen Datenverlust kann ich somit fast ausschliesen.

    Da Daten einer Datenbank (jaja weder Entourage noch Notes sind Datenbanken, aber sie nutzen ja das Grundprinzip schon irgendwie) in einer Datei abzulegen, ist ja irgendwie normal.

    Gruß
    Maverick
     
  7. speci

    speci Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    1.372
    weil mail ja auch soooo toll mit exchange zusammen arbeitet.
    ich vermisse:
    notizen
    kalender (wäre eig für ical aber der geht ja auch nicht mit exchange)
    adressen

    keine software von apple arbeitet zu 100pro mit exchange zusammen :(
    und das ist richtig schade!!!
     
  8. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Und wieso? Die Frage ist wirklich ernst gemeint, ich weiß es nicht und würde es gern wissen.
    Ich weiß im Wesentlichen, was Exchange ist und was es tut, aber aus welchem Grund (mal von "in der Firma" abgesehen) kann man es als Privatperson sinnvoll nutzen?
    Ich hab es jedenfalls zu meiner Windowszeit trotz Outlooknutzung (und Outlook fand und finde ich wirklich gut) nie gebraucht.
     
  9. speci

    speci Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    1.372
    Ich habe einen Exchange Server in der Firma um den ich mich kümmern muss. Somit habe ich mir zu Hause auch einen hingestellt.

    Öffentliche Ordner wo Urlaubsanträge etc. PP drin liegen
    Administration über AD
    Abwesenheitsassistent

    Als Privatperson macht es nicht viel Sinn, da gebe ich Dir recht. Weil viele der möglichen Funktionen nutze ich zu Hause nicht. Aber es ist praktisch egal mit welchem PC oder Mac (mit den funktionierenden Funktionen) angemeldet zu sein und immer das gleiche Postfach zu haben. Alle Mails sind da wo sie hingehören, alle Kontakte und meine Notizen sind immer dabei.
    Das ist bequem!
    Ein Domänenbenutzer (habe auch eine Domäne zu Hause) hat auf Wunsch auch gleich die dazugehörige E-Mail Adresse. Die Verwaltung der Adressbücher ist gut.
    Ich finde ein Exchange mit einem Outlook eine gelungene Sache - deswegen finde ich Mail nicht so toll. Aber MS auf einem Apple auch nicht.

    Wenn sich Apple in Firmennetzwerken durchsetzen will wäre das ein weiterer Schritt nach vorn.
     
  10. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    Danke für die Antwort! Sehe ich das richtig, dass sich der Hauptvorteil, den man als Privatperson davon hat, durch Nutzung von IMAP im Wesentlichen abbilden lässt?

    Mir fällt grade noch ein, dass Apple anscheinend ja ohnehin an Exchange-Unterstützung fürs iPhone arbeiten will: http://www.fscklog.com/2007/12/apple-jobs-exch.html
     
  11. speci

    speci Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    21.10.06
    Beiträge:
    1.372

Diese Seite empfehlen