1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Endlich das richtige Verwaltungstool gefunden... Bridge CS3

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von Moriarty, 10.07.08.

  1. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Hi Leute!

    Wir hatten in der Vergangenheit öfter mal Threads, wo doch einige (inclusive mir) beklagten, dass zwischen iPhoto und Aperture/Lightroom das passende Tool zur einfachen Handhabung großer Bildsammlungen fehlt... Es interessiert daher vielleicht einige, welche Alternativen gibt, wenn iPhoto zu wenig und Aperture/Lightroom zu viel können...

    Jetzt habe ich mit Photoshop Elements 6 geholt wegen des Bridge CS3, welches dabei ist. Die Win-User müssen sich mit einer in PS Elements integrierten Lösung abgeben, den Mac-Usern spendierte man das komplette Bridge CS3.

    • Klar gab es Bridge schon vorher, aber das native CS3 macht endlich Spaß auf intel-Macs...
    • Man arbeitet direkt "am Dateisystem", ohne Library-Container und doppelte Bilddateien... so mag ich's. Ob mit dem Importer oder einfach über den Finder: Ordner erstellen, Fotos reinkopieren und sofort sind die in Bridge... warum nicht gleich so, iPhoto???
    • Die dunkle Optik gefällt, und es sieht alles schön modern und Adobe/Photoshop-like aus (Wenn einem das zusagt...)
    • Die Kategorisierung mit Farben, das Sternesystem und die Stichwortfunktion sind über Hotkeys zu erreichen und ungeschlagen!
    • Die Integration mit anderen Tools wie Vorschau oder sogar Videos mit Quicktime funktionieren tadellos!
    • Jederzeitige Diashow via cmd+l OHNE Wartezeiten und trotzdem mit schönen Übergängen, etc...
    • Bilden von Stacks und die coole Lupe gehen jetzt auch (schön von Aperture abgeguckt, aber den Nutzer freuts trotzdem ;) )
    • Die anpass- und speicherbaren Arbeitsoberflächen sind auch sehr hilfreich, mit selbst definierbaren Hotkeys. Auch das können andere Programme... aber in der Summe stimmt einfach alles bei Bridge.
    • Die Stapel-Funktionen wie Umbenennung der Dateien sind auch dsehr umfangreich und klappen überraschend intuitiv. Zumal hier wirklich die Files im Finder umbenannt werden, nicht irgendwelche "Pseudo-Namen"...
    Ich finde, man merkt, dass Bridge ein Profi-Tool ist, keine Minimal-Datenbank für Hobby-Knipser. Ich habe immer das Gefühl, die volle Kontrolle über meine Tätigkeit zu haben, und es arbeitet schnell! Auf meinem aktuellen Macbook mit 4 GB RAM muss ich praktisch niemals warten. Klar, es ist ja eigentlich ein besserer Dateibrowser, also auch so schnell wie einer.

    Für mich persönlich ist Bridge endlich das Verwaltungstool, auf das ich gewartet habe. Und dank der starken Position von Adobe auch ein massenkompatibles und weit verbreitetes Tool.

    [​IMG]

    Wollt ich nur mal sagen ;)

    Gruß
    Dennis
     
  2. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Recht so, da stimme ich mit ein. Mir sagt Bridge auch sehr zu. gerade das ich nichts irgendwie importieren muss sondern einfach sichten kann ist schon eine prima Lösung.

    Als wichtigen Punkt möchte ich noch mit anbringen das Bridge nicht nur die MacOS kompatiblen Formate anzeigt sondern zusätzlich auch alle RAW Dateien die Camera RAW unterstützt. Ich besitze eine Sony DSC-R1 und ärgere mich jedes Mal die Pest das die RAW Dateien (*.sr2) nicht nativ unterstützt werden. Daher ist mir dann die Wahl zwischen Aperture und Lightroom ganz leicht gefallen. Adobe unterstützt einfach mehr Dateiformate.

    NoaH
     
  3. arvalond

    arvalond Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.09.07
    Beiträge:
    80
    kann denn iphoto...

    ...auch auf die bridge daten/ordner zugreifen ohne das da wieder doppelte datenmengen entstehen? ich mach alles mit lightroom und photoshp. find es aber schade, das meine fotoarchive nicht in der medienansicht von z.b page oder keynote und so auftauchen. oder gibt es dafür noch eine andere feine lösung?
     
  4. von-Dutch

    von-Dutch Idared

    Dabei seit:
    22.03.08
    Beiträge:
    26
    Das hört sich interessant an. Als Mac Neueinsteiger und auf Windows begeisterter Picasa Nutzer suche ich auch immernoch nach einem vernünftigen Ersatz. Die üblichen verdächtigen (iphoto, shoebox... usw) haben mich bis jetzt noch nicht so richtig überzeugt.

    Gibt es das Programm schon als Testversion zu laden ?
     
  5. von-Dutch

    von-Dutch Idared

    Dabei seit:
    22.03.08
    Beiträge:
    26
    Ich hab jetzt grad nochmal auf der Seite nachgeschaut.... Aber ich kann da nur einen Testdownload für Windiws finden, keinen für Macs.

    Ist das tatsächlich so richtig dass es keinen Testdownload für Macs gibt ???
     
  6. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Als separaten Download gibt es Bridge glaube ich nicht, nur in Verbindung mit anderen Paketen. Zum Beispiel ist es im Testdownload von Photoshop Elements enthalten ;), das es auch für den Mac gibt.

    NoaH
     
  7. von-Dutch

    von-Dutch Idared

    Dabei seit:
    22.03.08
    Beiträge:
    26
    So, habe den richtigen Link gefunden. Etwas versteckt war er schon ! Aber zum wesentlichen, ich habe die Testversion runtergeladen, installiert und mal ausprobiert. Und ich muss sagen: Klasse !!! Die mit Abstand beste Bilderverwaltung, die ich bisher für den Mac bekommen habe. Allein die ist es für mich schon Wert, das Programm zu kaufen.

    Da ich aber eigentlich eh CS3 kaufen wollte, werde ich erstmal schaun ob Bridge da auch dabei ist.

    Grüße
     
  8. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Klar ist Bridge dabei... Stellt doch DAS zentrale Bindeglied aller CS3-Anwendungen dar! Ist eigentlich eher die Sensation, dass es auch bei Elements 6 bei ist, die Windows-Käufer müssen darauf verzichten und so eine implementierte Verwaltung nutzen...
     
  9. raketenmann

    raketenmann Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    30.12.03
    Beiträge:
    335
    Nicht vergessen sollte man den wunderbaren Kompaktmodus, der Bridge mal schnell in die Ecke verkleinert, was grade für Leute mit nur einem Bildschirm äußerst hilfreich ist.
    Bridge war für mich immer das Mittel der Wahl. Die Schnellentwicklung von einem ganzen Haufen RAW Daten anhand einer vorherigen Einstellung ist ebenfalls ganz schön.
     
  10. Moriarty

    Moriarty Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    17.05.04
    Beiträge:
    3.032
    Als kleine Hinzufügung sei noch genannt, dass das mitgelieferte Photoshop Elements 6 auch eine Version von "Adobe Camera Raw" mitbringt, um verlustfrei Raw-Bilder zu optimieren und dann als Format eigener Wahl in Photoshop zu öffnen...

    Also wirklich: Jeder, der mit iPhoto nicht 100%ig zufrieden ist, sollte mal das Gespann "Photoshop Elements 6 / Bridge CS3" testen... Es ist wirklich eine ganz andere, viel professionellere Ebene, als Fotos mit iPhoto zu verwalten. Auch jetzt, wo Aperture und Lightroom seit längerem auf dem Markt sind, wird im Profibereich nach wie vor häufig auf Bridge gesetzt. Unser städtisches Bildarchiv wird mit Bridge verwaltet, und das umfasst hunderttausende von Fotos und Scans. Außerdem greifen mehrere PCs und einige Macs darauf zu... Ich denke, die Arbeit mit "richtigen" Dateien und Ordnern ist einfach greifbarer, als mit irgendwelchen Containern und Bibliotheksdateien...

    Ich denke, für knapp 90,-€ bekommt man hier DIE Lösung für seine Fotosammlung. Ich habe selbst lange getestet und alle möglichen Tools ausprobiert, auch Lightroom und Aperture...
    Aber das war irgendwie alles nicht das richtige...
     
  11. NoaH11027

    NoaH11027 Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    777
    Wichtig ist aber zu erwähnen das obwohl die Versionsnummern für das "Adobe Camera RAW" (ACR) zwischen Photoshop CS3 und Photoshop Elements identisch sind, sie nicht denselben Funktionsumfang besitzen. Das ACR für PSE ist gegenüber dem der großen Schwester deutlich im Funktionsumfang reduziert.
    Eine Alternative von Lightroom oder Aperture ist es ganz sicher nicht…

    Trotzdem ist natürlich die Kombo PSE/Bridge äusserst empfehlenswert. Ich bin und war eigentlich überrascht das Adobe die Bridge auch für PSE mitliefert, das ist nur auf dem Mac so, unter Windows kommt ein anderes Tool zum Einsatz.

    NoaH
     
  12. sunish

    sunish Carola

    Dabei seit:
    16.06.08
    Beiträge:
    109
    Ja, denkt dran, das Adobe Camera Raw zu aktualisieren, um neuere RAW Bilder, wie z.B. .CR2 von der Canon 40D lesen zu können.

    Muss manuell in den Ordner
    Library/Application Support/Adobe/Plug-Ins/CS3/File Formats
    kopiert werden

    Link zu 4.4.1
     

Diese Seite empfehlen