1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

empfehlungen internetprovider NRW

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von peterpan82, 27.11.07.

  1. peterpan82

    peterpan82 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    935
    hallo, ich komme aus Düsseldorf und habe im Moment das 2play+ (6000kbits flatrate) + Telefonflatrate von Unitymedia abonniert und bezahle dafür 35 Euro/Monat.

    Da dieser Anschluß mehr als Porbleme macht habe ich den jetzt gekündigt und bin auf der Suche nach einem neuen Anbieter. Ich habe jetzt Alice ins Auge gefass, da bekomme ich für 24,90 Euro eine 16000 Leitung (ohne Telefonanschluß), den Telefonsnschluß brauche ich sowieso nicht wirklich, wenn er dabei ist ist er dabei, aber ich mache jetzt keine Priorität.

    Habt Ihr eine Empfehlung für mich? Ist Alice gut, oder doch lieber etwas anderes??

    Vielen Dank

    P.S. über die Suche habe ich leider nur allgemeine Anbieter für D gefunden
     
  2. TaTonka

    TaTonka Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    1.961
    ich bin mit qsc ziemlich glücklich, allerdings ist der doch relativ exotisch. er bietet 2 mbit sdsl für 40€ an.

    in dem forum beschweren sich zwar alle über alice, und wie toll qsc doch sei, aber wenn du wirklich nur auf schnelle downloads stehst, und auch mal nen paar stunden ohne internet auskommst, dann wirst du mit alice bestimmt glücklich.
     
  3. peterpan82

    peterpan82 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    935
    wieso,sind die denn so oft offline? was ich sehr angenehm finde ist, dass es eine kostenlose hotline hat. bei mir funktioniert das digitale fernsehen sehr oft nicht und bei unitymedia anzurufen ist so unfassbar teuer, weil man mind. 8 min in der warteschleife sitzt
     
  4. MaChris

    MaChris Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    25.07.06
    Beiträge:
    924
    Bedenke eines, Alice garantiert keine 16000er DSL-Leitung, sondern gibt an "bis zu 16.000". Wenn es dann doch weniger als DSL16.000 ist, kannst Du Dich nicht beschweren. Allerdings kenne ich keine ISP, der eine kürzere Vertrags-/Kündigungsfrist anbietet als Alice. Und das ist in meinen Augen auch Einiges wert.
     
  5. peterpan82

    peterpan82 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    935
    ja,das stimmt. aber welcher anbieter garantiert dir denn 16000? ich zahle aber zumindest bei alice 16000er weniger als mit meiner 6000 jetzt.
    ist es denn so, dass es wirklich regelmäßig zu internet ausfällen kommt, oder ist dass ein tag im jahr???

    läuft alice über kabel? so wie unitymedia?

    habt ihr andere gute empfehlungen?
     
  6. nice2have

    nice2have Gast

    Also bei mir ist Alice vor zwei Wochen eingezogen und ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden. Die Erreichbarkeit der Hotline war bisher immer sehr gut und ich hatte auch immer einen kompetenten Ansprechpartner. Die Verbindung selber ist meiner Meinung nach sehr stabil. Ich hatte jedenfalls noch keine Ausfälle. Von der Geschwindigkeit erreiche ich durchschnittlich 10.000 kbit/s, was ich ausreichend finde. Realisiert wurde der Anschluß über NGN, d.h. der Anschluß wird über den gewohnten Klingeldraht zur Verfügung gestellt - nicht über Kabel. Ich selber nutze das zur Verfügung gestellte Modem (Siemens) und Airport Express.
     
  7. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Hatte von Juli 2007 bis gestern Alice DSL FunFlat ISDN (über NGN) hier in Freiburg und es war eine Katastrophe.
    Die Qualität der Leitung war leider nicht die beste - 3,2 km bis zur Vermittlungsstelle, 52 db Dämpfung, Hansenet hat 3 Mbit/s geschaltet, dann nach Aufstockung auf ADSL2+ 4 Mbit/s.
    Hatte ständig Downstream-Einbrüche ab dem früheren Nachmittag, öfters sogar Totalausfall des ganzen Anschlusses inkl. Telefon.
    Das Sphairon-Modem, das man wegen der Telefonie benutzen muss, ist eine weitere Zumutung. Die Sprachqualität beim Telefonieren ist unter aller Sau, versprochene ISDN-Funktionalitäten wurden nicht realisiert, Faxen geht gar nicht. Theoretisch ist auch der Einsatz einer viel besseren Fritzbox möglich, wird aber mittlerweile technisch von Hansenet unterbunden, weil eingehende Anrufe nicht durchstellt werden.

    Hab nach 3 Monaten wieder gekündigt und bin jetzt bei KabelBW. Das läuft seit über 4 Wochen reibungslos.
    Allerdings hat Alice noch versucht, wegen eines angeblich fehlerhaften Portierungsauftrages die Kündigung zu verschleppen. Ich warte mal auf die Schlussabrechnung. Schließlich schuldet man mir auch noch eine satte Gutschrift für die diverse Hotline-Anrufe übers Handy (70 Cent/Minute).

    Alles in allem: Alice war leider ein Schuss in den Ofen ...

    Mein Tip: Ausprobieren, ob alles halbwegs stabil läuft, anstonsten Hotline nerven, falls es nicht besser wird - zum nächsten Monat kündigen. Verlieren kann man dabei nicht viel.
     
  8. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Die erste Wahl sollte eigentlich immer auf einen Kabelinternet-Provider fallen, da die Technik um einiges fortschrittlicher und weniger fehleranfällig ist als Internet über die Telefonleitung (ADSL). => http://www.kabeldeutschland.de/
    Es ist auch um einiges schneller als ein ADSL-Anschluss und dabei meist um einiges billiger.
    Leider ist das noch nicht überall verfügbar. Kann man auf der Website überprüfen.

    Wenn das nicht funktioniert, würde ich zur Telekom gehen. => http://t-home.de
    Ich hatte früher auch Reseller-Provider (1&1) und nur Probleme damit. In Problemfällen schiebt es der Provider auf die Telekom und die Telekom auf den Provider. Direkt bei der Telekom hat man eine Anlaufstelle für alles und außerdem die Möglichkeit, in einen T-Com-Shop zu gehen und direkt mit jemandem zu reden.
    Nicht zu unterschätzen ist auch die teilweise inbegriffene HotSpot-Flatrate, mit der man kostenlos an T-Com-Hotspots in ganz Deutschland online gehen kann. Die T-Com unterhält das größte WLAN-Netz in Deutschland.
     

Diese Seite empfehlen