Email-Postfach - Domain - Homepage

frizzo

Kaiserapfel
Mitglied seit
13.09.10
Beiträge
1.726
Servus zusammen,

ich hab da mal ein paar Fragen an die Experten hier in der Runde.

aktuell:
aktuell habe ich für meine Zwecke eine kostenlose Email bei einem der bekannten Anbieter angelegt und „arbeite“ damit
Das handling in Kombination mit Outlook (bzw. Browser und Mail) und mehreren Geräten unter anderem macOS, Windows 10 und iPadOS ist etwas mühsam und lässt etwas zu wünschen übrig. Vor allem wenn man mit intelligenten Ordnern arbeitet und mit einem Adressbuch arbeitet (Browser App hat Zugriff auf die in der vergangenheit benutzten Emailadressen, Outlook kennt wiederum viele nicht und braucht neue Eingabe und Mail auf macOS wird sehr selten benutzt)
outlook Könnte auf allen Geräten installiert werden dank office365

szenario:
langfristig - eigene Homepage mit email
kurzfristig - Email

so jetzt frage ich mich ob das ganze handling einfacher werden würde wenn ich mit eine Domain besorge und ein eigenes emailpostfach anlege. Viele Anbieter wie die Telekom oder strato bieten hier ja einige Pakete an. Ein Bekannter hat mir angeboten das emailpostfach auf seinem privaten Server zu hosten.
Seht ihr da irgendwo Probleme?
habt ihr Tipps für mich wie ich das für die Anfangsphase kostengünstig aber Workflow-optimiert handlen kann?

bin in der Richtung leider Anfänger und bin über jeden Tipp dankbar! Sorry im Voraus.

über eure Hilfe würde ich mich freuen und bedanke mich

grüsse und schönen Abend
 

NorbertM

Borowinka
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.737
Das handling in Kombination mit Outlook (bzw. Browser und Mail) und mehreren Geräten unter anderem macOS, Windows 10 und iPadOS ist etwas mühsam und lässt etwas zu wünschen übrig.
Wenn deine jetzige Mail kein IMAP unterstützt, mag das sein. Ansonsten wird die Organisation mit einem eigenen Hostingpaket ja nicht einfacher.

Bei einem "Bekannten" würde ich das persönlich aber nicht machen und dann doch lieber ein kostenpflichtiges Paket buchen.
 

frizzo

Kaiserapfel
Mitglied seit
13.09.10
Beiträge
1.726
Doch es unterstützt IMAP

Achso Du meinst es wird noch aufwendiger? Na das soll es nicht werden

wieso würdest du davon abraten? Also welche Zweifel fallen wir da ein?
 

NorbertM

Borowinka
Mitglied seit
03.01.15
Beiträge
7.737
Du hast bei Strato auch "nur" IMAP. Du kannst ggf. mehr Mail-Konten anlegen und hast einen eigenen Domain-Namen, aber die Problematik mit verschiedenen Clients bleibt doch? Das wird aus meiner Sicht nicht viel komplizierter, aber es löst nicht deine o.g. Probleme.

Meiner Meinung nach macht das nur Sinn, wenn du auch eine eigene Homepage betreiben willst und da hängt heute mit den ganzen Fallstricken aus DSGVO und dergleichen allerhand dran.
 

frizzo

Kaiserapfel
Mitglied seit
13.09.10
Beiträge
1.726
Okay ja beim ersten Punkt hast du vermutlich recht

schreit vermutlich eher nach einem Email Clienten aus, der die adressliste vom kostenlosen Anbieter verarbeiten kann Oder?

dann kann man am iPadOS über den Browser arbeiten und auf Windows 10 mit dem entsprechenden email clienten

ja eine Homepage wird auf Dauer in jedem Fall betrieben, in einem Jahr, oder zwei, ich weiß es noch nicht aber es wird eine Homepage kommen (müssen). Dsgvo wäre dann über strato zB geregelt oder Wie?

danke für deine Hilfe

das Ding ist ja zum einen dass die eigene Domain einfach professioneller wirkt und die Variante über meinen Bekannten die billigere Variante wäre bis zu dem Tag an dem eine Homepage gehostet werden soll.

die dsgvo Sache ist aber halt noch was was ich gar nicht am Schirm hatte bzw gerne verdrängt habe
 

torben1

Oberösterreichischer Brünerling
Mitglied seit
05.08.08
Beiträge
711
Also, das sind zwei verschiedene Dinge die ansprichst. Wenn Du es 'professionell' haben magst, dann kommst Du um eine eigene Domain nicht herum. Es gibt bei fast Allen großen Deutschen Anbietern Pakete in dem 'nur' Email vorhanden ist. Das sollte für Deine jetzigen Zwecke ausreichen. Dann bist Du 'Sicher' was die Grundvoraussetzung angeht. Dsvgo, Datensicherheit ect.
IMAP ist nur ein Mailserver der den 'Erhalt' und die Speicherung der Mails regelt. Jeder Mailclient hat aber noch andere Features. Intelligente Postfächer, Adressbuch ect.

Du musst bei der Speicherung auf einem 'Server' auch die große des Postfaches bedenken. Anbieter haben da in den 'günstigen' Tarifen immer eine Grenze. Reicht die?

Einen Anbieter der 'fast' Alle Deine Dinge kann: https://mailbox.org/de/