1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

eMail Onlinedienste

Dieses Thema im Forum "Mailprogramme" wurde erstellt von Jannis M., 11.07.08.

  1. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Ich stelle hier mal eine Liste mit kostenlosen und kostenpflichtigen eMail Onlinediensten rein.
    Für alle die, die eventuell überlegen von einem zum anderen Anbieter zu wechseln wird dieses genau das richtige Thread sein.

    eMail Onlinedienste

    -Welche es gibt & welche gut sind-

    1. Kostenlose Dienste
    Bei kostenlosen eMail Diensten denkt man warscheinlich direkt an die sehr großen Unternehmen, wie z.B Yahoo! und Web.de bzw. GMX.
    Dies sind bekanntlich die meist verbreiteten Dienste im Internet.

    Für einen normalen Verbraucher, der ab und zu mal Freunden mailt oder sich in Foren anmeldet ist der kostenpflichtige Dienst natürlich ideal.

    Natürlich gibt es diese auch kostenpflichtig - somit rücken wir zum nächsten Punkt:


    1.1 Kostenpflichtige Dienste
    Natürlich gibt es auch kostenpflichtige Dienste wie zum Beispiel von 1&1 oder T-Online.
    Diese Dienste haben den Vorteil, dass sie meist mehrere Postfächer zur Auswahl haben
    um mehrere eMails zu speichern.

    Kostenpflichtige eMail Dienste bewähren sich eher im Alltag von Geschäftsleuten und Firmen.
    Dort werden jeden Tag mehrere eMail verschickt und genauso gehen jeden Tag viele eMails ein.


    2. Welche Dienste gibt es?
    Es gibt natürlich weit aus mehrere Dienste, als diese ich hier aufgezählt habe.

    Kostenfrei: (Bei einigen kann auf verschiedene Packete gewählt werden, und kann somit auch kostenpflichtig werde!)
    Yahoo! ist mit einer der bekanntesten Dienste im Internet.
    Yahoo! bietet eine hervorragende Startseite der eMails an. Anders als bei anderen kostenfreien Diensten, bietet Yahoo! unendlichen Speicher für eMails an. Man wird dort also nicht mit einer Anzeige belästigt, die andauernd anzeigt, wieviel Speicher man noch frei hat.

    Web.de bietet eine nicht ganz so aufgeräumte Startseite wie Yahoo!, ist aber trotzdem noch einigermaßen inordnung.
    Anders als Yahoo! hat Web.de nur ein Speicherplatz von 12MB zur Verfügung, der sich aber auf Zuzahlung erweitern lässt. (5€/Monat - dafür dann komplettes Rund-Um-Sorglospacket).

    GMX bietet eine ähnliche Staroberfläche wie Web.de .
    In dem GMX FreeMail Packet sind 1GB Speicherplatz für Mails,5 eMail Adressen und 10 FreeSMS (pro Monat) enthalten. Wie auch bei Web.de kann dieses Angebot auf andere Angaben erweitert werden: Das nächstliegende Angebot liegt bei 2,99€/Monat. Für das Geld bekommt man:
    5GB Speicherplatz für die eMails und einen Profi-Viren-Schutz dazu!

    Hotmail oder auch besser bekannt unter Windows-Live bietet von den bisher aufgelisteten Diensten, die schlechteste Menüführung.
    Allerdings gibt es dort 5GB Speicher für die eMails kostenlos.

    Google Mail bietet eine sehr schöne Benutzeroberfläche, die man sich persöhnlich auf der Google Seite einrichten kann. Google Mail erweitert den Speicherplatz sekündlich. Momentan steht der Speicher bei
    [SIZE=-1]6917.024310MB[/SIZE].

    AOL Mail ist von dem Speicherplatz gleich wie Yahoo! - und zwar unbegrenzt viel. Zu der Benutzeroberfläche kann ich allerdings nichts sagen, da ich den Dienst von AOL noch nicht genutzt habe!

    Macbay ist mein persöhnlicher Favorit bei kostenlosen Online-Diensten. MacBay bietet eine äußerst gute und benutzerfreundliche Oberfläche!
    Zu bemängeln ist nur, dass bei dem kostenfreien Basic Packet leider nur 25MB Speicherplatz enthalten ist. Ich selber bin auch bei MacBay. Mich stört es nicht, dass es nur 25MB hat, da ich unwichtige eMails sowieso direkt nach dem lesen lösche bzw. ganz wichtige eMails als Dokument auf meinem USB-Stick speicher!

    Das nächst´ größere Packet hat 1GB Speicher für eMails und kostet 2,80/Monat.
    Das größte Packet hat unendlichen Speicherplatz und kostet 19,80/Monat.



    Kostenpflichtig:
    1&1 bietet für Ihre Preise eine Top-Leistung wenn es um die ordentlichkeit der Benutzeroberfläche geht.
    Das günstige Packet gibt es ab 1,49€/Monat und enthält 2GB Speicher für eMails,20 POP3 Postfächer und eine Domain (.de) für eine Homepage, die mit dem dazugehörigen Homepage-Baukasten erstellt werden kann.

    Zu den folgenden Diensten kann ich leider keine Tipps mehr abgeben, da ich sie noch nie verwendet habe:
    T-Online
    Arcor
    MobileMe



    Ich hoffe, dass ich unschlüssigen von euch ein bisschen weiterhelfen konnte.
    LG iGuitar

     
    #1 Jannis M., 11.07.08
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.07.08
  2. tobsch.com

    tobsch.com Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.04.06
    Beiträge:
    602
    Du hast z.B. mobileme vergessen (das ja seit heute funktioniert ;)).. Hat noch einige andere Vorteile! Gerade für Mac User ist neben mobileme auch noch MacBay interessant.
     
  3. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Na klar.
    Habe ich total vergessen - bei MacBay bin ich selbst ja auch angemeldet.
    Wurde nachgetragen!
     
  4. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397
    Vielleicht sollte in die Liste auch aufgenommen werden, ob POP und IMAP unterstützt werden (POP z.B. bei Hotmail nicht, IMAP soweit ich weiß nur bei gMail).
     
  5. Jannis M.

    Jannis M. Gast

    Werde ich mir mal anschauen.
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Bringt eine solche - zwangsweise völlig unvollständige Aufstellung, alleine schon weil wohl kaum alle Bürgernetze etc. aufgelistet werden können - viel, wenn sie nicht ständig überwacht und korrigiert wird? Die Tarife wechseln doch ständig. Interessant wären eher Daten wie die Verfügbarkeit - also wie oft berichten Benutzer, daß sie keinen Zugang hatten - oder "specials" wie die integrierte Schnüffelei bei googlemail.

    Aber um nicht nur zu kritisieren:
    T-online: an sich sehr zufrieden, aber seit kurzem schnüffeln sie auch in den Mails und zensieren (wohlwollend Spamfilter genannt), wodurch mehrere meiner Bekannten mich über diese Adresse nicht mehr erreichen können. Negativ außerdem: durch die Verwendung von Proxies klappt es oft nicht, bei Rapidshare etwas herunterzuladen (hat aber nichts mit eMail zu tun).
    NGI: Internet-Zugang plus Mailadresse ab 0,50 c/Monat. Funtkioniert i.A. schnell und zuverlässig, und die Adresse sieht nicht so nach Massenprovider aus.
     
    philz gefällt das.
  7. Hairy

    Hairy Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.397

Diese Seite empfehlen