1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Elgato turbo.264

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von nowies, 13.12.08.

  1. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Moin,

    Ich liebäugle mit dem o.g. Stick.

    Kann mir jemand -realistische- Info über darüber geben,ob der wirklich so gut ist ?!

    Im Moment benötigt EyeTV 2.5.3 bei einer Fernsehaufnahme (z.B. gestern "Die Goonies"; 2:16Std; 3,7GB unkomprimiert - komprimiert für WiFi-Access ca. 1 GB) so ca. 70 Minuten - wenn der Rechner nicht weiter belastet wird.

    Wie groß ist ca. der Output mit dem Stick ?

    Funktioniert der Stick ordentlich an einem Aktive Hub auch (so gut) ?

    Danke

    nowies
     
  2. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
  3. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Danke....

    Gruß

    nowies
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Der Output ist unabhängig vom Stick und wird ausschliesslich durch das gewählte Zielformat bestimmt. Der Turbo.264 ist nur zur Beschleunigung des Vorgangs gedacht. Dabei macht es - wie ich feststellen durfte - immer noch einen erheblichen Unterschied, an welchem Rechner (mit welcher CPU) das Ding werkelt.

    Ich habe das Gerät von einem User gebraucht gekauft, der keinen spürbaren Gewinn an einem iMac C2D feststellen konnte. An meinem Mac mini CoreSolo läuft die Konvertierung etwa 5x schneller als ohne den Stick. I.d.R bleibe ich knapp unter Echtzeit (eine Stunde Material - etwa eine Stunde Umwandlung). An einem Dual-G5 Powermac an dem ich das Teil letzte Woche für einen Kunden in Betrieb genommen habe, liegt die Konvertierungszeit immer noch sehr deutlich über Echtzeit, auch wenn es durch den Turbo.264 zu einer Beschleunigung kommt.

    An o.g. G5 war es leider nicht so. Die eh schon schlechten Zeiten waren nochmal etwas schlechter ob wohl ich aufs erste Hinsehen auch gesagt hätte: das darf keinen Unterschied machen ob der Stick direkt am Rechner hängt oder am aktiven Hub.

    Gruß Stefan
     
    nowies gefällt das.
  5. don.chulio

    don.chulio Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    741
  6. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Moin stk

    Danke für die ausführlichen Info....

    Gruß

    nowies
     
  7. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Ich habe heute meinen turbo.264 Stick erhalten.

    Einen ersten Testbericht habe ich in meinem Blog http://www.Apfel-Freun.de geschrieben. Evtl ergänze ich diesen am Wochenende noch um weitere Tests mit diversen Camcorder Aufnahmen und anderen Quellformaten.

    Vorab - für meinen Hauptzweck (Encodieren von eyeTV Aufnahmen hin zum besten iPod Format am langsamen Mac mini) eine günstige und schnelle Lösung.
     
    #7 apple-byte, 01.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.09
  8. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Der iMac mit 2 GHz Core 2 Duo bringt es übrigens nur auf 36 fps
    während der Mac Mini 1,66 Ghz Core Duo 40 fps erreicht.

    Mehr Infos in meinem Blog.
     
  9. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Moin apple-byte,

    endlich mal eine klare Aussage.

    Danke für die Mühe :)

    Der Stick ist bei mir als nächstes (zu Kaufen) dran...

    nowies
     
  10. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Ich kann das Teil echt gut gebrauchen.

    - deutlich schnelleres Encoding am Mini
    - CPU wird nur zu 40-80% ausgelastet (statt 100%)
    - dadurch weniger Lärm (Lüfter dreht nicht so hoch)

    Und ich kann endlich meine gehorteten Camcorder und eyeTV Aufnahmen umwandeln und so Platz auf den Festplatten freischaufeln.

    Der ebay Anbieter war wolffstore - die hatten mehrere davon im Angebot. Dein iMac ist noch nen Tick schneller als meiner - da dürfte der Schub ähnlich klein sein - also ca 30-40% schneller.
     
  11. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Genau darum geht es mir auch!

    Nochmals Danke für Deine Mühe

    nowies
     
  12. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Jetzt habe ich mal 4:3 und Widescreen eyeTV Aufnahmen auf dem mini encodiert
    (sind ja mehr bzw weniger Bildinhalte als bei 16:9)

    640x480 = 33 fps
    640x360 = 40 fps
    640x270 = 49 fps

    ein 2 Stunden Film im Widescreen Format ist also nach 1 Stunde encodiert
     
    #12 apple-byte, 03.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 04.10.09
  13. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    kann es sein, dass der Stick vielleicht nur ein Teil des Schubs ausmacht? die Datenrate liegt nämlich 300kBit/s höher und die Qualität ist minimal schlechter im Vergleich - der Encodiervorgang ist also prinzipiell weniger rechenintensiv und somit ist ein Vergleich unfair - da wäre der Mac auch ohne Stick schneller mit denselben Einstellungen ...?

    ohne turbo.264: 433,66 MB Datenrate 1610 kBit/s (17,6 fps beim Umwandeln)

    mit turbo.264: 512,66 MB Datenrate 1903 kBit/s (40 fps beim Umwandeln)
     
  14. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    Update: mit meinem neuen Mac mini hat sich das Encodieren einer eyeTV Aufnahme hin zu 640x270 folgendermassen verbessert:

    1,66 CD: 49 fps bei 80% CPU Auslastung
    2,26 C2D: 55 fps bei 45% CPU Auslastung

    also kein Aufdrehen des Lüfters, da CPU Entlastung (was ja mein Hauptziel war)
     

Diese Seite empfehlen