1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Electronic Music Apps

Dieses Thema im Forum "Apps für iDevices" wurde erstellt von Ortega, 15.07.09.

  1. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    Dachte mir wir könnten mal einen thread gebrauchen für freunde der elektronischen tanzmusik

    da die apps meist teurer sind vielleicht eine gute sache..also bei mir auf dem iPhone sind

    -Finger Bassline

    eine roland tb-303 die man per touch verändern kann,ist ganz witzig,bekommt man teilweise gute sounds mit raus

    -Looptastic

    man hat 10 tracks in jeweils 10 loops gecutted,man sucht sich den track aus,hat eine art mixer wo man die loops drin arrangiert und eine fx sektion mit highpass,lowpass. die app gibts für sämtliche musikrichtungen von drum and bass bis minimal,mir gefällt sie super da die umsetzung echt gelungen ist,an die anlage angeschlossen extrem guter sound,gibt auch eine producer edition wo man eigene loops per wlan hochladen kann

    -TechnoBox

    die meiner meinung nach beste simulation einer 303+808 dh acid gezwitscher mit drummachine,entwickelt von der bekannten firma audiorealism. es macht einfach höllischen spass,ist super umgesetzt man kann damit fast schon einen retro liveact machen,hat alles was man braucht ist nur mit 7,99 nicht gerade günstig. soundmässig kein unterschied zu audiorealisms bassline VST

    -Sonifi

    entwickelt von dj und producer BT verfolgt man hier ein neues konzept,man hat einen track mit jeweils 4 parts und kann den live "remixen" dazu laufen visuals ab und wenn man das iPhone schüttelt kommt der typische BT "stutter" effekt,also der sound stottert im rhytmus. eigentlich geile app,aber ein wenig eintönig da es nur einen track gibt,denke mal das ändert sich per updates
     
  2. Ben

    Ben Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    710
    Nutze ich ebenfalls, außerdem BeatMaker und Noise.io Pro.

    Allerdings muss ich gestehen, dass es bei mir zum 'mobilen Produzieren' eher nicht kommt. Dann doch lieber am heimischen PC mit Ableton und/oder Reason. :)
     
  3. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    jo sicher,ist bei mir auch so,produzieren damit eher nein,ist halt spassig irgendwo in der warteschlange zu stehen und die technobox rauszuholen :-D oder halt auf ner home party,kabel rein und ab gehts-kann man auch wunderbar in ein oldschool acid set einbinden,alte djax up platten auflegen und zwischendurch boxt man einen beat live per iphone rein,hehe

    es ist halt schon erstaunlich was man mit dem iPhone anstellen kann..vor 15jahren hätte man einen für bekloppt erklärt wenn man gesagt hätte das sowas mal mit einem handy möglich ist

    den beatmaker muss ich mir mal anschauen,ist eine art mpc oder?
     
  4. Ben

    Ben Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    710
    Ähnlich, am besten schaust du dir die Videos auf YouTube vorher mal an oder du informierst dich hier: www.intua.net

    Der BeatMaker kommt jedenfalls auch mit einem kompletten Sequenzer, Effekten & Co. - ist somit eher auf's Produzieren ausgelegt.
     
  5. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    gibt was neues: fingerbeat,macht spass

    [yt]kzro3XybAQw[/yt]

    die zeigen da halt ein normales drumkit,gibt aber auch elektronische sounds-ideal um unterwegs schnell was zu frickeln,hab eben sogar was davon bei ableton reingeladen,funny

    edit:2,99 kostet der spass,das ist wirklich sehr sehr günstig,kanns nur empfehlen
     
    #5 Ortega, 17.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 17.07.09
    Coonilingus und Ben gefällt das.
  6. Ben

    Ben Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    710
    Hehe, in der Tat. :D
     
  7. Coonilingus

    Coonilingus Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    17.07.08
    Beiträge:
    238
    Aber hallo! Ich schmeiss mich weg-, FingerBeat ist der absolute Daddelbrüller! Auf so eine App hab ich lange gewartet. Fast fun! Nicht so komplex wie BeatMaker, netter Stepseq und die allseits akzeptierte Daddelquantisierung auf 1/16tel. Jo, das konnte meine TR-909 never besser. Vom Sound mal abgesehen... da war schon ein Mordsdruck drauf.

    Klasse App zum Zeitvertreib im Zug oder auf dem Sofa. Was fehlt ist ein Patternarranger (ala Reason) und die Möglichkeit Samples zu importieren. Da bleib ich dann beim Cubase oder Ableton Live.

    Mit musikalischen Grüßen...
     
  8. janniz

    janniz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    272
    Technobox fand ich (leider) nicht so dolle. Hab ich mir mehr erhofft. Finger-Bassline mag/mochte ich, obwohl es in den neueren Versionen leider fies knackt. Noise.io hat eine furchtbare Oberfläche, ist aber recht komplex und können interessante Sachen rauskommen. Beatmaker ist schon geil. Das mag ich. Außerdem mag ich Bloom und Star Melody, obwohl beide so recht eingeschränkt sind ... trotzdem lustig.

    Das Fingerbeat juckt mich jetzt wenig, ich wüsste nicht, was das können sollte, was Beatmaker nicht kann
     
  9. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    fingerbeat ist halt eine ganze ecke günstiger als beatmaker und irgendwie schneller zu handhaben(hab den beatmaker nicht,hab mir mal videos angeschaut) schon klar das man mit dem beatmaker mehr machen kann


    sample einbindung soll bei fingerbeat im nächsten update kommen,laut entwickler :) und stimmt,es ist echt "fast fun",superschnell letztens in der ubahn kleinen house track gebaut und die haltstellenansage gesampelt,ich hab mich kaputtgelacht
     
  10. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    erst jetzt entdeckt,ist schon älter aber der absolute brüller

    "Bebot" 1,59euro

    [yt]dpgxd8bljtg[/yt]


    sieht auf den ersten blick unspektakulär aus,ist aber wahnsinnig gut zu bedienen,jede menge sounds die man auch noch mit effekten versehen kann. klasse app! eignet sich perfekt zur beatbegleitung und macht echt laune
     
  11. janniz

    janniz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    20.01.08
    Beiträge:
    272
    Ich wärm das hier noch mal auf ...

    Hab mir jetzt mal "Hexatone" geladen ... zunächst etwas verwirrend, weil anders. Aber man kann damit wirklich nette Sachen machen. Ist irgendwie echt mal was anderes als herkömmliche (lineare) Sequencer. Von "normalen" Beats über variierende Loops bis hin zu völlig "zufälligem" Zeug scheint alles zu gehen. Auch die typischen "Glitch"-Effekte über einfaches Kippen/Wackeln des iPod zu erzeugen macht Laune. Mit bisschen Übung geht da vlt. was. Als Rohmaterial zum Nachbearbeiten spuckt es jedenfalls schon ganz witzige Sounds aus.

    Das Video bringt die ganze Sache nicht so gut rüber, aber ich wollte euch jetzt auch nicht die 10-Minuten-Version aufzwingen. Auf jeden Fall mal ne witzige Sache.

    [YT]TZ8kDVXbPXQ[/YT]

    Ich daddel sicher noch bisschen mit rum. Hats sonst schon wer getestet?
     
  12. Ortega

    Ortega Antonowka

    Dabei seit:
    26.05.09
    Beiträge:
    352
    hexatone ist auf jeden fall ein nettes programm,macht sehr viel spass wenn mans geblickt hat. ansonsten gäbs noch star 6,dort kann man durch kippen des iPhones viele effekte steuern,auch auf jeden fall witzig
     

Diese Seite empfehlen