1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Einzelne Applikationen mit Passwort sichern

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Phil78, 18.04.09.

  1. Phil78

    Phil78 Lambertine

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    699
    Hi,

    gibt es eine Möglichkeit einzelne Anwendungen mit einem Passwort zu sichern? So möchte ich beispielsweise Mail mit einem zusätzlichen Passwort sichern, so dass beim Start dieses immer abgefragt wird?

    Mir ist klar, dass man verschiedene Benutzer anlegen kann, dies ist jedoch nicht Bestandteil meiner Frage.
     
  2. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Möglicherweise geht das mit der Kindersicherung (Systemeinstellungen/Benutzer) - ich habe mich noch nicht damit befasst.
    salome
     
  3. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Das ist immer abhängig vom Programm: bei Firefox bspw. kann man ein Masterpasswort setzen, das beim Start eingegeben werden muss und den Zugriff auf Login-Daten damit zusätzlich absichert.

    Bei Programmen, die Zugriff auf den Schlüsselbund haben, kann man ihnen diesen einfach ohne Passworteingabe untersagen.
    Auf diesem Wege habe ich Safari ein Firefox-ähnliches Masterpasswort gelernt: es darf nicht ohne Eingabe des Admin-Passworts auf den Schlüsselbund zugreifen, sodass nach dem Passwort bei jedem Start gefragt wird. Selbiges sollte ebenfalls für Mail funktionieren.
     
    quarx gefällt das.
  4. Phil78

    Phil78 Lambertine

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    699
    Hm, das hieße ja Mail wäre nur zu sperren für den Fall des Zugriffs auf ein Mailkonto. Die bereits abgerufenen Mails sind aber für jeden sichtbar, der unter meinem Benutzer arbeitet.

    Ich kenne es von Outlook, wo man die Anwendung noch einmal extra mit einem, wie du sagtest Masterpasswort sichern kann. Dass sowas für Mail nicht möglich ist....?

    Gibt's auch kein externes Programm das sowas kann?
     
  5. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Warum alles in der Welt sollte jemand anderes unter Deinem Account arbeiten?
     
  6. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Mir ist dafür keine Lösung bekannt.
    Der angedachte Weg ist wohl über verschiedene Benutzerkonten.
    Solltest du dein Gerät nur ab und zu anderen zur Verfügung stellen und diese auch nichts speichern wollen, dann bietet sich der Guest-Account an.
    Ansonsten eben ein richtigen Benutzeraccount. Soll der andere Benutzer ebenfalls Zugriff auf einen Teil deiner Daten haben (z.B. Dokumente), dann bietet es sich an, diese Dokumente temporär in den Briefkasten* zu legen.

    Solltest du befürchten, dass jemand auf deine Programme in deiner Abwesenheit zugreift, dann musst du den Bildschirm sperren.

    *damit meine ich "Users/dein_Name/Public/Drop Box", bzw. in deinem
    Home-Verzeichnis-->Öffentlich-->Briefkasten
     
    .david und Phil78 gefällt das.
  7. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Das müssen wir dann wohl so akzeptieren.
    Aber das ist genau das Grundprinzips eines jedes Unix-Systems (wie Mac OS X). Wenn du das nicht willst, dann hast du das für dich falsche Betriebssystem.

    Für mich ist die Mehrbenutzerfähigkeit und die saubere Trennung der User-Accounts gerade eines der unverzichtbaren (Sicherheits)Elemente eines Betriebssystems und ich würde darauf nie mehr verzichten wollen.
     
  8. Phil78

    Phil78 Lambertine

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    699
    Warum um alles in der Welt muss immer jemand kommen und Gründe hinterfragen die mit meiner technischen Frage

    1. rein gar nichts zu tun haben

    und 2. so mannigfaltig, privat und vielleicht auch schwer vermittelbar sein mögen, dass deren Darlegung überhaupt keine Rolle spielt.
     
  9. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.803
    Phil78 gefällt das.
  10. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Keine zwei Menschen sollten sich einen Account teilen. Das ergibt sonst beliebig viele Sicherheitsprobleme.

    Quarx hat zu recht gefragt.

    Weil Dein Vorgehen technisch äußerster Unfug ist. Ähnlich wie "ich möchte mit meinem Fahrrad fliegen".
     
  11. Phil78

    Phil78 Lambertine

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    699

    Also ich weiß, dass OS X das jetzige Betriebssystem meiner Wahl ist. Aus meiner Frage ob einzelne Applikation separat zu sperren sein zu schließen, dass das ganze OS nichts für mich ist....hm....schwierig....

    User Accounts gibt es in jeden OS und hier gehts nicht um das OS und mich, sondern um die Frage ob etwas technisch machbar ist.

    Da gibts nur 2 Möglichkeiten, nein oder ja und wenn ja dann wie....

    Wo bitte ist da das Problem?
     
  12. Phil78

    Phil78 Lambertine

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    699
    :-c Also gehen wir mal von einer Welt aus, in der nicht jeder ein Computer Geek ist und seine 48 Firewalls über 3 Rechner im Terminal steuert....

    ...damit deine Freundin einmal im Jahr etwas an deinem Mac nachsieht, weil ihr SchrottPC gerade Mucken macht, muss man nicht zwangsläufig einen eigenen Account einrichten.

    So jetzt bekommst du regelmäßig Emails von deinen Gläubigern, die kleine Asiatin von letztem Wochenende ist schwanger und der Typ der dir die gefälschten Pässe besorgt, sagt dir bescheid, ab wann es über die Grenze geht.:cool:

    All das muss die holde Maid ja nicht mitbekommen....und boom, wie der Zufall will ist sie halt mal schnell an deinen Rechner geflitzt.....da wäre es doch vorstellbar, dass es einen praktischen Nutzen erweist, Mail.app mit einem extra Passwort zu versehen.

    Und während ihr euch jetzt über moralische Fragen, und patologische Paranoia unwichtiger Daten unterhaltet bedanke ich mich bei allen, die einfach versucht haben meine Frage sachlich und freundlich zu beantworten. :)
     
  13. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.708
    Dafür gibt es den Gast-Account. Den brauchst Du nicht einrichten. Da kann jeder Gast mit rumdaddeln und wenn er sich ausloggt, wird alles wieder zurückgesetzt - automatisch.
     
  14. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Den GastAccount muss man freischalten.
    Und der Freundin zu verklickern warum man ihr nicht vertraut... "..wie du vertraust mir nicht..." könnte schwer bis unmöglich werden.
     
  15. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Ja, darauf dich schon früher hingewiesen --> Gast Account*, der ist mit einem Klick aktiviert.

    Ich habe btw. gerade Thunderbird getestet. Auch dort gibt es ein "Masterpassword", bereits geladene Emails werden dennoch angezeigt.


    EDIT

    *Systemeinstellungen/Benutzer (dann ggfs. das Schloss links unten öffnen)/Gastaccount

    Schau es dir mal an, die Erklärung dazu beinhaltet genau den Fall: ab und zu möchte Person xy mal schnell ins Internet...
     
    drlecter gefällt das.
  16. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Wenn es dir um Mails geht, welche die Holtemaid nicht lesen soll, guck mal ob du nicht imap nutzen kannst, und mails nicht vom server auf dem mac speicherst sondern vom server aus auf machst. auch werden geöffnete nicht lokal gespeichert. damit ist es möglich, + schlüsselbund fremde augen von den mails wegzubekommen.
     
  17. Phil78

    Phil78 Lambertine

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    699
    Danke, dass nenne ich doch mal Vorschläge!

    Die App aus Beitrag #9 kann übrigens genau das was ich suche....gut, die kostet Geld, aber eine Scheidung kostet noch mehr, stimmt's ;)
     
  18. jvt

    jvt Ontario

    Dabei seit:
    24.12.07
    Beiträge:
    342
    Kann schon sein. Aber eine zweite Email-Adresse und ein Webmail-Zugang kosten gar nichts.
    (Wenn es nur darum geht, bestimmte Emails bzw. Emails einer bestimmten Person vor deiner Frau zu verbergen.) o_O
     

Diese Seite empfehlen