1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einstiegshilfe und Modellberatung gesucht

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von HAZARD, 15.08.06.

  1. HAZARD

    HAZARD Gast

    Hallo,

    nachdem ich nun etliche Jahre in der PC Welt lebe, mich aber die Macs (zumindest gedanklich) nicht loslassen seit ich einen Bekannten 2 Minuten mit OSX habe arbeiten sehen, versuche ich (wiedereinmal) den Einstieg in die welt der Äpfel zu finden.

    Mein erster Mac ist also in erster Linie als Schnupperrechner geplant, mit dem ich für mich persönlich feststellen will, ob mir das Ganze Spaß macht und in wieweit ich meine tägliche Arbeit (viel Java Development und so'n Krams, das eigentlich unabhängig vom OS funktionieren sollte) damit machen kann.

    Momentan liebäugle ich mit einem Modell, dessen genaue Bezeichnung ich nichteinmal kenne. Es ist der G4 mit den verspiegelten Laufwerksblenden. Optisch finde ich persönlich dieses Modell einfach traumhaft und afaik gibt es den ab ungefähr 733MhZ, also für meine Zwecke sicherlich ausreichend dimensioniert. Kann mir jemand die genaue Bezeichnung dieser Serie sagen und vielleicht auch noch mit welchen Prozessoren diese erschienen ist?
    Wenn ich mit den 733Mhz Recht habe, würde laut Macnews ein Gebrauchtpreis von ~360 Euro anstehen. Ist das realistisch?

    Wie ist es überhaupt zu erklähren, daß die "alten" G4 noch zu Preisen gehandelt werden, für die man heute einen bedeutend schnelleren Mini bekommt? Nur die Flexibilität bei der Erweiterung des Systems? Ich glaube ich habe dazu vorhin beim überfliegen einiger Artikel was gesehen, das ich nochmal genauer lesen sollte, in der Art von "warum der Mini langsamer ist, als ein niedriger getackteter Großer"...

    Zu guterletzt: Wo kauft man idealerweise einen gebrauchten Mac? Bisher habe ich ebay, macnews, macup und dieses Forum aufgedeckt, gibt es noch weitere Geheimtips?

    Hoffe ihr könnt einem alten PCler ein wenig auf den richtigen Weg helfen :)

    Gruß

    Kolja
     
  2. HAZARD

    HAZARD Gast

    hmh, nach weiterer recherche habe ich doch glatt zwei Fragen gleichzeitig beantworten können:
    "was heißt eigentlich dieses komische MDD???" - aha, da haben wir ja die "verspiegelten Laufwerkstüren" o_O
    und
    "nein, den werd ich mir zumindest gemaäß macnews nicht leisten können :("

    Dann vielleicht doch nur einen Quicksilver? Ist ja auch nicht hässlich und vielleicht für unter 600 Euro zu bekommen...
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Um mal so einen Überblick über verschiedene (ältere und neue) Mac-Modelle zu kriegen, kannst Du Dir die Software Mactracker von www.mactracker.ca laden. Läuft auch unter Windows.

    P.S.: Herzlich willkommen bei Apfeltalk!
     
  4. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    Hallo und willkommen bei AT,
    einen gebrauchten mac bei Ebay ist immer Glückssache, aber meistens einschlechter kauf. Schau lieber in Foren verkaufsanzeigen, so wie hier bei AT, bei macnews usw. Ganz selten sind im heißen Draht auch mal günstige G4's.

    gruß
    Sebastian
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Moin HAZARD,

    ein Mac ist sicher eine gute Wahl, aber gerade bei Java-Development nicht gerade die erste. Tut mir leid, das ich das so sagen muss. Ich entwickle auch in Java und muss sagen das es da immer mal wieder auch Probleme gibt. Das aktuelle Projekt läuft seit dem Umstieg auf Java 1.5 gar nicht auf dem Mac. Eclipse schmeisst ohne Ende Fehlermeldungen. Ich bin da auch nicht so der Freak und kann Dir daher nicht sagen woran es genau liegt, aber es gibt halt Probleme. Das liegt sicher auch daran, dass die anderen Developer an dem Projekt auf Linux oder Windows (?) entwickeln und sich um die Mac-Plattform einen Dreck scheren.


    Gruss KayHH
     
  6. Ja und Nein. Es liegt vielmehr daran, dass es die vielgerühmte Plattformunabhängigkeit bei Java nicht gibt (ausser man beschränkt sich auf Elementares und ein UI das aussieht, als wäre es aus dem vorigen Jahrhundert).

    OT:

    Und auch die Verwendung von Java im Backend-Bereich konnte mich bis dato nicht wirklich überzeugen. Vielleicht macht Java bei *wirklichen* Großprojekten (mehrere Mannjahre) als Bindeglied zwischen verschiedenen Systemen Sinn oder als einfaches Frontend ... aber sonst?

    '99 erklärte mir ein Sun-Marketing-Fuzzy ('tschuldigung), dass im Jahr 2005 mehr als 90% aller Software in Java geschrieben sein würde. Meine Antwort war, dass Sun froh sein sollte, wennn es 9% sind.

    Ich erinnere mich an ein Uni-Projekt '98, bei dem es darum ging, einen interaktiven VRML Generator für einfache Räume mit Möbeln zu programmieren (Zeit: ein halbes Jahr; Sprache : Java). Ich hab mich geweigert es in Java zu machen und stattdessen mit Perl programmiert. Ergebnis: Ich war nach 2 Wochen fertig, der Rest der Gruppe werkelte wochenlang Tag und Nacht.

    Was ich daraus gelernt habe :

    1.) Die wahl des richtigen Werkzeuges kann entscheidend sein für den Projekterfolg
    2.) Die Vorgaben eines Projektes durchaus in Frage zu stellen.

    Ende OT
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Angesichts der recht stabilen Gebrauchtpreise für ältere G4s ist vielleicht ein neuer Mac mini die passende Alternative. So einen Core Solo bekommt man schon für vergleichsweise wenig Geld. Sicherer als ein Kauf auf eBay ist es auch. :)
    Gruß Pepi
     
  8. civi

    civi Gast

    Du solltest dich auch mal bezüglich der Java-Performance unter OS X schlau machen.
     
  9. Michl

    Michl Granny Smith

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    17
    Ich würde da Pepi zustimmen mit dem Core Solo, den bekommst du auch schon für unter 600€. Da hast du dann auch Garantie und Support und die neusten Versionen der ganzen Software. Denke, dass das sicherlich der bessere Deal ist als Ebay.

    Außerdem hast du dann den meiner Meinung nach unbezahlbaren Geruch neuer Elekrogeräte *sabber*

    Gruß michl
     
  10. HAZARD

    HAZARD Gast

    Hallo,

    erstmal vielen Dank für die vielen Antworten.
    Zuerst zu den halb OT Sachen:
    Wenn Eclipse auf dem Apfel Probleme machen würde wäre natürlich schon schade. Ansonsten ist klar, daß die Plattformunabhängigkeit von Java bei GUIs idr. aufhört. Da ich überwiegend J2EE Entwicklung mache ist das an sich aber kein Hindernis. Abgesehen davon werden die Tage immer weniger, an denen ich nach acht Stunden Arbeit noch große Lust verspüre zu Hause das selbe zu machen :)

    Die 600Euro sollten eigentlich nicht meine Schmerzgrenze ausdrücken, sondern sind mehr als ein in Enttäuschung über die plötzlich geänderten Preisaussichten geschriebener Wert zu sehen. Ich denke 400Euro würde ich momentan für das Projekt "Ich guck mal wie OSX so ist" anlegen.
    Wie das immer so ist, wäre meine persönliche Schmerzgrenze höher als die meiner Frau, ich muss also irgendwo einen Mittelwert finden, auch wenn ich ihr natürlich "den Mac schenke", weil sie als Mediendesignerin ja eigentlich einen im Haus haben müsste :D

    Sehe ich das Richtig, daß die Gebrauchtpreise bei Macnews zwar schon irgendwie als grobe Richtwerte realistisch sind, aber viele Leute halt doch mehr verlangen und viele Andere es auch bezahlen? Dazu kommt sicher noch, daß man kaum einen gebrauchten Mac in der Basisausstattung ohne Peripherie findet (und ich denke dafür gelten diese Richtwerte).
     
  11. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    meinst Du den hier ? (Power Macintosh G4 (Mirrored Drive Doors))

    [​IMG]

    oder den hier ? (Power Macintosh G4 (Quicksilver))

    [​IMG]

    Modelle suchen kann man hier ganz gut: http://www.apple-history.com/
     

Diese Seite empfehlen