1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Einschaltlatenz bei Teufel Decoderstation 5

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von nl-911, 17.12.09.

  1. nl-911

    nl-911 Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    95
    Moin,

    ich habe über ein optisches Kabel die Teufel Decoderstation 5 an mein MBP late'08 angeschlossen. Diese Lösung ist wunderbar.

    Allerdings schaltet die Decoderstation ständig auf "no Signal" wenn nicht genug Audiooutput vom Mac kommt. Dann brauchst sie bei einem Signal etwa eine halbe Sekunde, um das Signal wieder anzuschalten. Dadurch kommt es bei kurzen Tönen (z.B. Adium) zu einem sehr abgehacktem Tonerlebnis, wenn von einem ein-sekündigem Ton immer die Hälfte fehlt. Selbst bei den Instruktionsvideos von iDVD (ohne Hintergrundmusik) schaltet die Station zwischendurch immer auf "no Signal" und erst mit der Latenz wieder ein. Das nervt!

    Gibt es einen Weg diese Ausschaltschwelle zu verändern oder auszustellen? Wie ist das bei euch?

    Danke,
    Nico
     
  2. Dbzman

    Dbzman Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    7
    Hallo,
    ich habe exakt das selbe Problem (Du hast bestimmt deine Station auch per Optical-Kabel angeschlossen). Jedoch habe ich mich mal an den Support gewendet. Dieser hat aber leider keine Ahnung von Macs und mir vorgeschlagen, ich solle mir "DTS Connect" besorgen und meinte, die Station brauche einige Zeit, um das Signal zu decodieren, weshalb es zu einer Latenz kommt. Mit der oben genannten Software soll angeblich das Signal vorher decodiert werden. Zum Einen ist die Software aber sowieso nur für Windows erhältlich, auf der anderen Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass das Macbook nicht von Haus aus in der Lage ist, ein brauchbares Signal über einen Optical Ausgang bereitzustellen. Außerdem war dieses Problem vorher bei meinem Logitech Z-5500 Digital (ebenfalls Optical-Anschluss) auch nicht vorhanden, da dort der Ton immer sofort kam ohne die Pausen. Besonders nervig ist es, wenn ich z.B. eine Metronom Applikation benutze. Dort kommt dann nämlich gar kein Ton und es rauscht ununterbrochen.
    Eine Lösung kann auch ich leider nicht anbieten. Ich hoffe aber, dass jemand von euch vielleicht eine Idee hat.

    Grüße
    Dbzman
     
  3. nl-911

    nl-911 Roter Delicious

    Dabei seit:
    21.04.09
    Beiträge:
    95
    @Dbzman: Ja, es ist über ein optisches Kabel angeschlossen!




    Kann man vielleicht das ständige Stummschalten des Decoders deaktivieren? Ich habe noch nicht herausgefunden wie....

    Hat niemand eine Lösung für das Problem?​
     
  4. Dbzman

    Dbzman Golden Delicious

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    7
    Im Handbuch steht leider auch nichts bezüglich der Abschaltung der Verzögerung. Im Internet wurde ich ebenfalls nicht fündig. Und an der Station selbst habe ich auch noch keine Optionen gefunden, die dies ermöglichen.
     
  5. kuppi

    kuppi Idared

    Dabei seit:
    01.05.05
    Beiträge:
    25
    Ich glaube nicht das dies etwas mit der Decoderstation zutun hat, habe das selbe Problem wenn ich direkt meine Teufelboxen über cinch ansteuer!
     
  6. .maxx

    .maxx Auralia

    Dabei seit:
    10.06.07
    Beiträge:
    199
    Das liegt vermutlich daran, dass zumindest bei den mobilen Macs und den iMacs die Soundkarte bei Nichtbenutzung von OSX in Standby geschaltet wird. Eine Lösung wäre vielleicht ein Programm, dass dauerhaft ein unhörbares Signal über die Karte sendet. Dazu gibt es Tools wie Dontpop oder was ich noch besser finde Antipop.
    Gebt ne kurze Meldung ob das Funktioniert.
     
  7. nuckionline

    nuckionline Idared

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    25
    Gibt es hier igendwelche Vorschläge? Ich habe auch die Decoderstation und demnach auch das Problem mit der Einschaltlatenz.
    Leider funktionieren weder Antipop noch Dontpop unter Snow Leo.
     
  8. keine Ahnung

    keine Ahnung Winterbanana

    Dabei seit:
    05.11.10
    Beiträge:
    2.213
    Es ist ganz gleich, was man wie anschließt. Der Ursprung liegt im Mac bzw. OS X selbst wie .maxx zutreffend festgestellt hat. Entweder man verhindert die "Abschaltung" oder man gewöhnt sich dran.

    Insofern handelt es sich auch nicht um eine Latenz im eigentlichen Sinn, sondern um eine Einschaltverzögerung.
     
    #8 keine Ahnung, 26.12.10
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.10

Diese Seite empfehlen