1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einige Fragen

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von FlyingShadow666, 04.05.09.

  1. FlyingShadow666

    FlyingShadow666 Erdapfel

    Dabei seit:
    25.03.09
    Beiträge:
    3
    hallo zusammen,

    ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    und zwar wollte ich ein paar fragen beantwortet haben, bevor ich die ganze sache mit bootcamp windows auf meinem imac anfange.

    1. jeden monat kommt von windows ja updates wegen sicherheitslücken und software erneuerungen und auch so zwischendurch kommen wohl welche. muss man die updaten? und wenn ja muss man anschliesend wieder mac dvd treiber drauf machen? oder update ich ganz normal ab, wie beim imac auch? oder wie läuft die ganze sache ab?

    2. brauche ich ein virenprogram? wollte eigentlich nur zocken und gehe ausser zum zocken, neues patch wegen spiele, programm updates und wegen updates von windows *falls ich es machen muss* nicht im netz mit windows. habe auf meinem imac nämlich kein virenprogram und die firewall ist auch aus, da ja da nichts passieren soll bzw kann, aber wie sieht es aus wenn ich windows drauf habe?

    3. wie sieht das aus mit der nvidia, wenn ich die unter windows update wegen ein spiel, date ich sie auch für meinem imac gleich mit ab? oder ist sie nur unter windows upgedatet dann? und wo bekomme ich für meinem imac, dann diese nvidia updates für windows her?

    fragen über fragen und ich hoffe ihr könnt mir diese beantworten, denn windows ist ja immer so ne sache.

    habe windows vista schon hier liegen und denke mal, das dürfte ok sein zum zocken und so.

    danke schon mal im vorraus für eure antworten!
     
  2. iPiet

    iPiet Raisin Rouge

    Dabei seit:
    07.04.08
    Beiträge:
    1.179
    Es ist ganz einfach: Wenn Du unter Bootcamp Vista oder XP betreibst, dann läuft das als eigenständiges Betriebssystem mit all seinen Vor- und Nachteilen. Du benötigst also Firewall, Virenscanner und möglichst alle aktuellen Updates und Patches von Microsoft. Du musst allerdings von der Mac OS System-DVD noch die Windowstreiber für spezielle Mac-Hardware installieren (hier auf AT gibt es viele Threas dazu).

    Du musst also regelmäßig mal nach Updates sowohl unter Windows (von Windows aus) als auch unter Mac OS (von Mac Os aus) Ausschau halten - wobei letzteres sicher seltener ansteht.
     
  3. Snoopy181

    Snoopy181 Roter Astrachan

    Dabei seit:
    16.02.09
    Beiträge:
    6.333
    Lies Dir vor der Installation diesen Thread genau durch, da stehen alle Infos zum Thema Partitionsgröße, NTFS/FAT32 etc. drin, damit sollte die Installation kein Problem sein.
     
  4. FlyingShadow666

    FlyingShadow666 Erdapfel

    Dabei seit:
    25.03.09
    Beiträge:
    3
    hey klasse danke für die antworten.

    naja dann werde ich gleich mal windows draufmachen und immer schön updates davon machen.

    bei windows kommen ja ständig welche, aber da muss man wohl durch.

    achso stimmt das, wenn ich windows drauf habe und ein virus oder sowas doch mal bekomme, dann ist der nur unter windows und kann meiner mac partition/software nichts anhaben? oder ist dann auch mein mac komplett gefährdet?
     
  5. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.774
    Das bleibt auf deine Windows Partition beschränkt. Im übrigen ist die Chance einen Virus zu bekommen sehr gering wenn Du tatsächlich nur zockst. Die meiste Malware fängt man sich ein wenn man Email benutzt oder auf Porn und Warez Seiten surft. Wenn Du das nicht tust und schlicht keinerlei Programme installierst kann eigentlich nicht viel passieren. Je weniger online Aktivitäten mit Windows gemacht werden umso sicherer ist es. Bei der Installation kann man ja schon darauf achten nur minimale Funktionen zu installieren und unnötige Komponenten weg zu lassen. Ausserdem kannst Du beim Betrieb der Firewall und des Routers restriktive Einstellungen wählen, die möglichst wenige Ports öffnen. Bei Vista kannst Du dann noch möglichst schnell einen User mit wenig Rechten einrichten und diesen Login benutzen. Auf jeden Fall nicht den Admin account benutzen. Alle Online Aktivität unter OS X machen und dein Mac ist wahrscheinlich immer gesund.
     
  6. FlyingShadow666

    FlyingShadow666 Erdapfel

    Dabei seit:
    25.03.09
    Beiträge:
    3
    ne ich nehme windows nur zum zocken off und online und zum updaten von windows mehr nicht.
    achja und wegen spiele patch suchen und installieren, aber da ich mir schon antivir geholt habe dürfte ich ja wohl dann sicher sein.

    da leider crossover zu kompliziert ist, muss ich ja leider windows drauf machen und es soll wohl auch besser sein, weil dann die spiele besser laufen als über crossover.
    weis nicht ob das stimmt habe ich nur gehört und gelesen.

    richtig im netz und arbeiten tu ich nur mit os x.

    naja ok, dann weis ich jetzt über alles bescheid und werde mal bootcamp starten und hoffen das alles klappt.
     
  7. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.774
    Benutze am besten das Tutorial, das ich hier ganz oben in diesem Forum abgelegt habe. Da kannst Du alles Schritt für Schritt nachlesen.
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Leider nein.
    Leider ja.
    Auch wenn viele in kindlicher Naivität was anderes behaupten. In Wirklichkeit ist das sogar der einfachste Weg, ein OS X System erfolgreich zu attackieren - gleich nach der Übertölpelung des Benutzers, den man unter Vortäuschung falscher Tatsachen dazu bringt, sein Admin-Kennwort bei unpassender Gelegenheit preiszugeben.

    Eine speziell auf OS X zielende Windows-Schadsoftware wurde zwar bisher noch nicht in relevantem Umfang registriert, entsprechende Attacken auf Linux-Installationen sind jedoch längst gang und gäbe. Nur eine Frage der Zeit, bis auch Mac-Systeme Ziele solcher Parasiten werden.
     
  9. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.774
    Rasta, ist das nicht eine mehr theoretische Betrachtung? Bei dem geschilderten Benutzungsprofil ist eine tatsächlich Schädigung des OS X nach bisherigem Kentnisstand wohl so wahrscheinlich wie eine Verurteilung des Papstes für Kinderpornografie. ;)
     
  10. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.667
    Stimmt, denn dann hätte das ebenfalls schon längst geschehen müssen.o_O

    Ich habe kürzlich Folgendes entdeckt: Wenn ich von meiner externen USB-Festplatte ein Mac OS X starte, dann habe ich auf fast alle Ordner eines Admin-Accounts Lese- und Schreibrechte (wieso, weiss ich nicht). Entsprechend wäre es für ein Windows-Programm (mit HFS+-Unterstützung natürlich) ein Kinderspiel, zumindest Admin-Dateien zu manipulieren. Ob der dann an root kommt, weiss ich nicht (hab's nicht ausprobiert).
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Nein, das ist leider die bittere Realität, die nur einfach niemand zur Kenntnis nehmen will.
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Beide Anmeldekonten tragen die gleiche numerische Benutzerkennung (UID).

    Der root-Benutzer trägt immer die Nummer Null.
    Die 1 bis 100 sind für essentielle systemeigene Konten und Dienste reserviert.
    Darüber hinaus herrscht freie Auswahl. Unter OS X gilt dabei seit jeher die Konvention:
    Von 101 bis 500 wird auf Servern für Netzwerkbenutzer vergeben.
    Die 501 und höher wird auf Clients für lokal eingerichtete Konten verwendet.

    Trifft ein Benutzer 501 (von Computer A) auf Dateien eines anderen Benutzers 501 (von Computer B), dann sind es dennoch die seinen, denn nur diese Nummer zählt.
    That's it.
     
  13. gugucom

    gugucom Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    22.09.08
    Beiträge:
    2.774
    Wie viele Fälle kennst Du denn?
     

Diese Seite empfehlen