1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einige Fragen zu iPHOTO und 9GB Fotos

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von JoeBrave, 20.03.08.

  1. JoeBrave

    JoeBrave Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.08.05
    Beiträge:
    239
    Habe heute meine knapp 9GB Fotos von einzelnen Ordnern in iPhoto importiert. Eigentlich dachte ich, daß iPhoto die Bilder nur verwaltet ... aber falsch gedacht, iPhoto packt alles in einen Datei. Nicht nur die Dateigröße sondern auch das spätere Handling macht mir nun sorgen und daher die zwei Fragen:

    Stimmen meine folgenden Sorgen und wie geht ihr mir euren Fotos um?

    Wie groß kann die iPhoto-Datei werden?

    Ich kann mir die Bilder nur noch mit iPhoto ansehen?

    Wenn die eine große Datei kaputt geht, sind alle Bilder weg?

    Wenn ich ein Ereignis exportiere, bekomm ich alle Fotos nur in schön separaten Dateien und nicht in Ordnern (z.B. wäre es toll, wenn das als Ereignis sortiert kommen würde)?

    Und zu guter letzt: Wenn ich Fotos z.B. bei Picaco bestellen will, muß die ausgesuchten Bilder erstmal wieder von iPhoto in einen anderen Ordner packen?

    Ausschlaggebend war eigentlich, daß auf meinem iPod alle Fotos völlig ohne Überordnung angezeigt wurden und ich dachte, das iPhoto die Lösung wäre.
     
    #1 JoeBrave, 20.03.08
    Zuletzt bearbeitet: 20.03.08
  2. Kenso

    Kenso Pomme au Mors

    Dabei seit:
    05.12.07
    Beiträge:
    869
    iPhoto verwaltet deine Fotos, richtig.
    iPhoto verwaltet deine Fotos in einer Datei? Falsch. Fast Richtig.

    iPhoto dient dazu, dass du dir um den Speicherort deiner Fotos keine Gedanken mehr machen brauchst und sie trotzdem sortiert auf dem Computer hast. Mit iPhoto schlägst du dich nicht mehr herum mit Ordnerstrukturen, sondern kannst deine Bilder in Ereignissen und Alben verwalten (entspricht dem, was du vorher mit Ordner getan hast), mit Stichwörtern für die Suche versehen, bewerten und was weiß ich noch alles.

    Wenn man sich etwas auf das System einlässt, hat das System von iPhoto (das übrigens mehr oder weniger hinter jeder Fotoverwaltungssoftware steckt) nur Vorteile gegenüber den Ordnerstrukturen.

    Deine Fotos werden übrigens nicht in einer Datei, sondern in einem Packet gespeichert. Das ist soetwas wie ein Ordner*, du kannst über Steuerung+Klick->Packetinhalt anzeigen auf die Bilder zugreifen - aber ACHTUNG: bitte dort nichts verändern. Solange du nicht weißt, was du tust, solltest du nicht dort herumfummeln, könnte sonst Ärger mit iPhoto geben. Die Dateien sind dort so oder so anders abgelegt als in deinen alten Ordnerstrukturen.

    Da die iPhoto-Bibliothek also keine Datei, sondern ein Ordner* ist, kann sie meines Wissens nach quasi beliebig groß sein - solange es das Dateisystem von Mac OS X und deine Festplatte sowie dein Arbeitsspeicher mitmacht! Die Dateigrößenbeschränkung des Dateisystems (HFS+, besser bekannt als Mac OS Extended (Journaled)) liegen laut Recherche bei 16 Exabyte (für Ordner dürfte das aber irrelevant sein), deine Festplattengröße und die deines Arbeitsspeichers weißt du sicher selbst. Ist aber egal, denn es sind die selben Einschränkungen, die du mit jedem Ordner hast.

    Da "die große Datei" keine Datei ist, kann sie genauso gut bzw. schlecht wie jeder Ordner "kaputtgehen". Wenn du unbedingt sicher gehen willst, machst du dir eben ein BackUp mit Time Machine ;)

    Hab ich was vergessen oder sind alle Fragen beantwortet? ^^

    *Ordner sind auf Unix-Systemen meines Wissens nach auch Dateien, demnach ist die iPhoto Bibliothek doch wieder eine Datei. Aber das führt zu weit in die Systemstruktur, als dass ich davon wirklich Ahnung hätte. Lassen wirs einfach dabei, dass Ordner Ordner sind und Dateien Dateien, das ist weniger verwirrend ;)
     
  3. JoeBrave

    JoeBrave Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    23.08.05
    Beiträge:
    239
    Danke erstmal ... bleibt nur noch die Sorge, daß die komprimierte Datei nicht kaputt geht. Letzte Frage wäre noch, warum die iPhoto Datei sich derart aufbläht, wenn mit dem iPod synchronisiert wird (9GB zu jetzt 16,5 GB).
     
  4. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Mach mal iPhoto auf und dann Time Machine :)
    Verträgt sich prächtig.
     

Diese Seite empfehlen