1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einfache Textverarbeitung für Oma/Opa

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Booth, 06.10.07.

  1. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Hallo allerseits,

    habe nach kurzer Suche sowohl hier als auch im Web nix gefunden. Wie im Betreff schon steht, suche ich für meine Eltern (ich habs bewusst etwas überspitzt *g*) eine möglichst einfache Textverarbeitung. Zur Zeit nutzen sie noch vollkommen overtuned MS Office 2004 - also das Word daraus (sogar lizensiert :) ).

    Nur schreiben meine Eltern eigentlich maximal ein paar Briefe und das war es dann auch. Von daher hab ich ganz besitmmte Anforderungen:

    1. Deutsche Oberfläche
    2. Wenig Buttons und Menüeinträge (zur Not Menü reduzierbar)
    3. Ich hab kein Bock, bei ner komplexen Textverarbeitung ne Art "Downsizing" zu machen, also mühseelig Buttons und Menüs anzupassen, was ja bei Word z.B. geht
    4. Keine überfrachteten Layout-Möglichkeiten - es gibt es viel zu viele Schriften und Text-Styles - die brauch kein Mensch für ein paar Briefe. Wenn das Programm die Systemschriften auf ein Dutzend reduziert, und ein paar übliche Styles anbietet wär das völlig ausreichend.

    Im Prinzip schwebt mir sowas wie WordPro von Windows vor, wobei das wiederum zu schwach ist, und auch insbesondere die Schriften nicht filtert.

    Kennt irgendeiner sowas fürn Mac?! Letztlich würde mir auch ne Art "Oma"-Modus für ne bekannte Textverarbeitung genügen... nur wie gesagt... ich hab keine Lust selber was groß zu konfigurieren.

    gruß
    Booth
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
  3. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Würde ich auch sagen!
    Das ist - günstig
    - einfach
    - und trotzdem komfortabel
     
  4. wortsalat

    wortsalat Klarapfel

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    274
    Sie könnten einen guten Texteditor nehmen wie TextWrangler o.ä. Ich habe Studienkollegen, die für ihre Hausarbeiten den Windows Notepad benutzen. Schon krass irgendwie aber Oma-sicher zu bedienen.
     
  5. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Das geht doch auch ganz einfach mit TextEdit von Apple. Die Schriften über die Schriftsammlung reduzieren auf die benötigten ist auch simpel.

    Gruss
    moorenbel
     
    Murcielago gefällt das.
  6. wortsalat

    wortsalat Klarapfel

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    274
    Booth könnte die Texte auch für Oma abtippen oder nicht? :p
     
  7. LCST

    LCST Damasonrenette

    Dabei seit:
    20.07.06
    Beiträge:
    484
    ja textEdit hätt ich jetzt auch gesagt, also pages würd ich ihnen überhaupt nicht empfehlen....zuviele buttons und ähnliches....zum schreiben is textEdit einfach perfekt, wirklich "altengerecht" :p
     
  8. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    TextEdit kann überraschend viel, auf jeden Fall genug für den Alltag. Das ist wahrscheinlich perfekt für deine Eltern. Seitenansicht anschalten und schon haben sie den perfekten Texteditor :)
     
  9. writer99

    writer99 Gast

     
  10. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    TextEdit rules! Kann, wie von MikeZ erwähnt, viel mehr, als die meisten Leute glauben, ist aber dennoch rank und schlank und simpel.
     
  11. qwert

    qwert Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    1.258
    Ich kann dir noch AbiWord empfehlen. AbiWord ist komplett kostenlos und wird durch eine große Community unterstützt, da Open Source. Große Buttons bietet AbiWord auch :)-D):

    [​IMG]

    Wer Wordkenntnise mitbringt, findet sich bei AbiWord sofort zuhause. Das Programm baut auf Word auf und vereinfacht die überladene Funktionen von Word.
     
  12. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Nisus kenne ich nicht, AbiWord ist m.E. aber für das "Zielpublikum" ungeeignet, wie Dein Skriinschott selbsterklärend darstellt. ;)
     
  13. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Meine Stimme geht auch an TextEdit.

    [​IMG]
     
  14. Booth

    Booth Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    04.08.05
    Beiträge:
    767
    Naja - Pages ist eigentlich total übertrieben... insbesondere kann es viel zu viel Layout-Gedöns, und kann zumindest bis zur letzten Version keinen "normalen" Textmodus... muss mir das evtl mal demnächst mal anschauen.

    AbiWord stellt meines Erachtens keinen "Fortschritt" in der EInfachheit gegenüber MS Word da... dann kann ich das auch lassen. Es mag zwar "etwas" schlanker sein... aber... ob meine Eltern nun in einem Programm 400 Funktionen haben, von denen sie nur 8 brauchen, oder 150 von denen sie nur 8 brauchen ;)

    Tja... und Textedit... hmmm... da muss ich mal schauen, ob ich auch einen ordentlichen Briefkopf damit erstellen kann. Wobei mir dort nicht gefällt, daß man keine direkte Oberflächenauswahl von (wenigen) Schriften und (einigen) Schriftgrössen hat... zudem isses beinahe übertrieben schlicht... was nicht schlimme wäre... aber die Buttons und wenigen Funktionsmöglichkeiten an der Oberfläche könnten ruhig in einer (viel) grösseren Form verfügbar sein. Keine Ahnung, ob meine Eltern damit wirklich das Gefühl hätten, daß es so richtig "einfach" ist.

    Einfacher als Word allerdings allemal... ich schau mal... aber... offenbar gibt es keine Textverarbeitung, die Leute als Kunden im Auge hat, die eigentlich nur öfters mal Briefchen schreiben, und dementsprechend ne einfache, aber gut strukturierte GUI wollen.
     
  15. Maksi

    Maksi Gast

    Ich finde Pages zumindest sehr schön aufgeräumt, große Schaltflächen ;) und wenig Knöpfe. Zudem fragt es Dich bei jedem Start, mit welcher Vorlage Du arbeiten möchtest. Die bestehenden Briefvorlagen sind bereits sehr schön, wenn Du Ihnen noch ein paar Vorlagen für Ihre Zwecke (schnell und einfach unter »meine Vorlagen« zu finden) erstellst, haben sie alles zur Hand und müssen nur mehr den Blindtext (finde ich sehr wichtig, um sich das ganze vorstellen zu können) ersetzen. Außerdem sehen sie alles so, wie es später ausgedruckt wird (Schreibmaschinenprinzip). Also mein Papa kommt mit Pages klar und das will was heissen, schafft er es doch bis heute noch nicht ganz, von seinem Webmail-Interface auf Mail.app zu wechseln... ;)
     
  16. radneuerfinder

    radneuerfinder Damasonrenette

    Dabei seit:
    02.01.05
    Beiträge:
    487
  17. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Wie wäre es mit Bean?
     
  18. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    wie tekl würde ich dir Bean empfehlen;
    eine deutsche version gibt's hier . ;)
     

Diese Seite empfehlen