1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einbruch in Mac-Store, Reparatur Mac weg!

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von fulip, 20.07.09.

  1. fulip

    fulip Braeburn

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    42
    Hallo,

    meine Freundin hatte ihren MacBook (late 08) bei einem Mac-Store zur Reparatur weil das Ding öfter hängenblieb.

    Am Wochenende wurde in das Geschäft eingebrochen und alle Macs sind weg.

    Der Händler rief an und meinte, dass sie natürlich einen neuen Mac bekommen würde.

    Meine Frage an euch - da es das alte UB MacBook ja nicht mehr gibt - was wird sie bekommen? Ein neues 13" MBP oder ein Refurb UB MacBook?

    mfg,

    fulip
     
  2. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Wohl eher ein Refurb...
     
  3. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    es gibt durchaus noch alte "noramle" macbooks weil die noch nicht alle verkauft wurden.

    Eintweder du bekommst ein neuen Altes oder ein neues neues.

    Hoffentlich habt ihr eure daten gesichert.
     
  4. douya

    douya James Grieve

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    132
    Sollte man da nicht zur Entschädigung des Datenverlusts die Wahl haben? Wenn sie ein MBP haben will, würde ich da jedenfalls mal nachfragen.
     
  5. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Dafür ist doch nicht der Händler verantwortlich, dafür hat mein ein anständiges Backup... o_O
     
  6. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Müsste eigentlich gleichwertig heißen, sprich, rechne eher mit einem älteren Modell.

    Mag nicht schön sein, aber man muss da einfach im Hinterkopf haben, das die keinen Gewinn mehr haben, plus Schaden, plus eben Ersatz für die Kunden und das Geschäft. Das ist bitterst.

    Wenns ein neuer sein soll, a) fragen was es geben soll und wenn ein älteres Modell, dann doch b) sich in der Mitte auf ein neues einigen;)
     
  7. fulip

    fulip Braeburn

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    42
    Hmm, also zur Entschädigung weiß ich jetzt nicht - der Mac Mitarbeiter hat sie glaub ich darauf hingewiesen, dass es sein kann das alle Daten verloren gehen.

    Das es noch unverkauft UB MacBooks gibt wusste ich nicht - die müsst ja dann Apple irgendwie lagern oder?

    Also, das es Teile gibt ist mir schon klar, aber dass dann daraus ein komplett neues zusammengstöpselt wird?

    Ich werde berichten

    P.S.: Klar sind die Daten da!! Time Machine sei Dank :)

    Edit:

    Ja, es wäre auch egal wenn sie ein altes bekommen würde - ist nur interessehalber :)
     
  8. Phalanx1984

    Phalanx1984 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    720
    Im endefekt kommt das auf die Versicherung des Storebetreibers drauf an, ob dir der Zeitwert oder die Anschaffung eines gleichwertiges Geräts (Neupreis) gezahlt wird.

    Erstmal abwarten und wenn sie mit dem Angebot nicht zufrieden ist weitersehen aber nicht erwarten mehr zu bekommen als man verloren hat, wäre denn ein refurbished MB Unibody schlechter als das welches gstohlen wurde?
     
  9. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Warum nicht gleich einen Mac Pro mit 30" Display?
     
  10. fulip

    fulip Braeburn

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    42
    Nein, es geht nicht darum Profit zu schlagen - vielleicht hab ich mich etwas schlecht ausgedrückt!

    Es geht vor allem darum, ob sie einen kompletten Mac bekommt oder eben wie von Phalanx 1984 angesprochen nur einen Restwert o.ä.
     
  11. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Gehe vom Restwert aus, alles mehr ist Kulanz und Menschlichkeit des Unternehmens.
     
  12. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Datenverlust? Wer einen Mac hat, hat auch Backups ;)
     
  13. der_toaster

    der_toaster Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    29.11.06
    Beiträge:
    428
    Moin allerseits!

    'Tschulduigung die Störung, aber was nützt das Spekulieren hier? Ruf doch einfach nochmal beim Händler an und frag nach - dann kannst Du auch gleich fragen ob es, wenn denn gewünscht, möglich ist auf ein MBP umzusteigen - gegen entsprechende Zuzahlung natürlich.

    Greetz vom toaster

    p.s.: Sehr gute Erfindung diese Time-Machine, gell ;)

    p.p.s.:

    möglich ist das, versicherungen sind so, aber eine frechheit wäre das trotzdem: dein macbook geklaut, in einem store, und du bekommst "nur" den restwert mit nem feuchten händedruck...
     
  14. Ashura

    Ashura Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    676
    Ja schon, aber wenn nicht würden Versicherungsbetrüge überhand nehmen.
    Ein 20 Jahrer Alter Opel Kadett, hat im Laden auch mal 20.000+ gekostet. ;)
     
  15. jarod

    jarod Spartan

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.593
    Es wird das gleiche Modell ersetzt.
    War bei meinem iMac G5 iSight auch so.

    Und was die Daten anbelangt mache ich sowieso vorher tabularasa, bevor das Gerät rausgeht.
    Dann sind nämlich auch die Daten nicht futsch ;).
     
  16. fulip

    fulip Braeburn

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    42
    Hallo,

    also nachdem der Mac Händler gestern angerufen hat und ich nochmal meine Freundin genau gefragt habe, was sie bei der Reparaturabgabe unterschrieben hatte usw. bin ich nun doch etwas verärgert.

    Erstens - sie hat die Daten gesichert, das wäre alles kein Problem - nur hab ich das für sie gemacht, der Händler hat gestern am Telefon gefragt ob sie eh eine Sicherungskopie hat. Bei der Aufgabe zur Reparatur hat er das nicht einmal erwähnt, bzw. sie informiert das eventuell Daten verloren gehen könnten.

    Nach einem Anruf bei Apple, gaben die Bescheid das alles mit dem Händler auszumachen sei, und sie noch nie so einen Fall hatten (in Finnland).

    Weiters ist die Situation doch ein bisschen unangenehm, da der/diejenige neue "Mac Besitzer" alle ihre Photos, Daten und was weiß ich was alles hat.

    Klar kann einem das alles egal sein, aber wer weiß in welche Hände diese Daten kommen könnten etc.

    Was mich hier also ankotzt ist das, das die der Händler auf gar nichts hingewiesen hat! Weder das Daten bei einer Reparatur verloren gehen könnten noch das andere Risiken bestehen könnten. Und wenn man nunmal keine Computerinteressierte Person ist (was denke ich doch ein Großteil der Leute ist, die ihre PC's zur Reparatur bringen) dann steht man schon ganz schön blöd da.

    Das i-Tüpfchen an der ganzen Geschichte ist, dass der Computer unverschlossen, mit einem Namensschild versehen, im Geschäft unter dem Tresen (der Budel zu österr. :) )aufbewahrt wurde.

    Nur so viel dazu - klar ist das ein Einzelfall - und ich versuche noch immer keinen Profit daraus zu schlagen, aber ich finde solch fahrlässiges handeln gehört bestraft.

    mfg, fulip
     
  17. Mark.3k

    Mark.3k Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    618
    Moin,

    je nach reparatur muss doch der händler net wirklich darauf hinweisen das was mit den daten passieren kann.
    Wenn das display getauscht wird z.b. Klar kann den daten immer was passieren, aber das ist jetzt net warscheinlicher weil des ding beim händler ist...

    und ja das der ganze laden leergeräumt wird, kann der händler normalerweise auch net voraussehen denke ich ;)
     
  18. fulip

    fulip Braeburn

    Dabei seit:
    12.01.09
    Beiträge:
    42
    Hallo,

    also - die ganze Sache hat sich ein bisschen nicht so toll für meine Freundin entwickelt.

    Sie wartet noch immer auf ihren Mac und klarerweise ist von Entschädigung keine Rede.

    Der negative Beigeschmack an dieser Geschichte rührt einfach nur daher, das sie mittlerweile erfahren hat, dass in diesen Store bereits 4 mal auf die gleiche Art&Weise, durch das gleiche Fenster eingebrochen wurde und jedes mal die gleichen Computer von den gleichen Plätzen gestohlen wurden.

    Mittlerweile weiß ich auch, dass sie bei der Übergabe in keinster Weise über einen möglichen Datenverlust aufgeklärt wurde und sie nicht einmal einen Übernahmeschein oder sonstiges für das Gerät bekommen hat.

    Klar kann man sich denken - TM Backup ist da - jedoch, was ist wenn sich jemand die Information die auf dem Computer vorhanden ist, zu nutze macht? Weiß ja jeder was man so alles auf seinen Notebook hat, was man anderen Leuten nicht unbedingt in die Hände drücken will (Photos, etc. ) Ein Datenverlust bei der Reparatur wäre ja kein Problem gewesen, aber so ....

    Naja, ich habe zumindest in der deutschen Rechtsprechung ein Urteil gefunden, dass der Serviceprovider für die Daten haftet wenn über einen möglichen Verlust nicht aufgeklärt wurde.

    mfg, fulip
     
  19. keen

    keen Boskop

    Dabei seit:
    20.11.06
    Beiträge:
    207
    Hmmm... klingt irgendwie ein bißchen nach Versicherungsbetrug...
     
  20. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Nicht nur ein bisschen. Das schreit geradezu danach.
     

Diese Seite empfehlen