1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ein Prozess der alles Lahmlegt

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von notranked, 23.06.07.

  1. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    Zur vorgeschichte. Ich hab mir eben ein video von diesem http://www.apfeltalk.de/forum/far-cry-mac-t85972-5.html#post833674
    thread runtergeladen weil ich neugierig war. das abspielen ging mit dem QT player nicht, da es .avi ist. vlc gab mir auch eine fehlermeldung. danach hab ich mir gedacht, dass das vllt am fehlenden divx codec liegen könnte.
    also hab ich mir von der divx seite das kostenlose packet runtergeladen und installiert.
    danach wollte ich das video mit dem divx player öffnen ....
    doch nun kommts.
    das icon des players erscheint im dock, der player öffnet sich und danach? nichts! das icon hoppelt unter vor sich hin und der player spielt nichts ab. nach einer weile hört das icon auf zu hoppeln aber kein dreieck darunter.
    nun wollte ich im dock mit der länger gedrückten maustaste "beenden" machen. aber das dock reagiert nicht mehr.
    expose, dashboard ect ect ging alles nicht mehr. alles dauerte total lange.
    danach hab ich auf den apfel oben links geklickt (was auch schon 20 sec gedauert hatte) und bin auf sofort beendet gegangen. dort hab ich den divx player ausgewählt. er wurde auch entfernt, nur half das der gesamtsituation kein stück weiter. das system war immer noch unerreichbar. danach wollte ich mich abmelden.
    einige programme haben sich geschlossen, die menüleiste verschwand aber das dock hat immer noch nicht reagiert. nach ungefähr 5 min hab ich dann die notlösung gezogen und hab den power knopf gedrückt.....
    nun läuft er wieder. aber meine frage: wieso bringt wie bei windows ein prozess alles zum stehen?
    und was kann ich in solchen situationen noch tun? ggf was hätte ich besser machen können?

    OS X 10.4.10
     
  2. Zacks

    Zacks Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    107
    Kleine Frage:
    Du erwähnst unten Windows, redest du nun von QT unter Windows oder Mac?
    Bin etwas verwirrt.
     
  3. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    das doch hier OSX oder nicht?
    natürlich rede ich von QT unter OSX deswegen hab ich das ja auch darunter geschrieben ;)
     
  4. Zacks

    Zacks Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    107
    Naja der Text ist leider etwas verwirrend :)

    Ich glaube tun kannst du Relativ wenig ausser den Prozess beenden bevor er anfängt mehr und mehr Arbeitsspeicher zu fressen, was auch die Ursache dafür ist das alles lahmgelegt wird.

    Nützliches Widget zum überwachen ist zb iStat pro: http://islayer.com/index.php?op=item&id=7
     
  5. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473

    gut das widget hab ich schon. dashboard ging ja wie im text beschrieben auch nicht mehr
    aber das kann auch unter osx durchaus passieren? ich hatte immer gedact das ging gar nicht
     
  6. Zacks

    Zacks Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    13.12.06
    Beiträge:
    107
    Das kann dir auf jedem Computersystem passieren, von der PS2 bis zu einem Handy.

    Darmals nach meinem Switch musste ich wegen Firefox sogar mal neustarten weil der sämtlichen RAM fraß und alles runterriss o_O

    Mal zu deiner .avi Datei,
    Wie DivXplayer auf dem Mac ist weiß ich nicht, aber nach deiner Beschreibung werd ichs nicht testen :D
    VLC ist auf dem Mac absoluter Schrott, ständig schmiert es ab oder gibt irgendwelche unsinnigen Fehlermeldungen aus, hab hier für dich mal eine Liste mit Alternativen:

    MPlayer OS X, ein Ganz guter Player
    http://osx.iusethis.com/app/mplayerosx

    Das Codec Pack, so kannst du .avi und .wmv auch mit QT Spielen
    http://blog.twenty08.com/2006/12/27/codec-pack-for-all-the-new-mac-users/

    Perian, wenn version 1.0 kommt wird quicktime damit .mkv dateien Spielen können
    http://osx.iusethis.com/app/perian
     
    #6 Zacks, 23.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.07
    notranked gefällt das.
  7. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    also mit vlc hatte ich bis jetzt nicht so das problem.
    aber eine frage hätte ich noch, hab ich mich denn in der situation richtig verhalten? oder gab es da eventuell noch was, was ich hätte probieren können?
     
  8. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    also ich meine wie man prozesse noch beenden kann. so dass man das system wieder retten kann.
    bitte helft mir ich bin neu in der mac os x welt.
     
  9. Dion

    Dion Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    539
    das ist absoluter quatsch. der player tut seine dienste hervorragend (zumindest bei mir, version 0.8.6b). abgestürzt ist er bei mir noch nie und die einzigen dateien die er nicht öffnen konnte, konnte auch kein anderer player öffnen.
     
  10. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    wie ich schon sagte, ich habe normalerweise auch keine probleme mit vlc. eig. hatt ich noch nie probleme mit vlc.
    es geht doch nur darum, wie ich in solchen situationen das system noch retten kann.
    unter win würde ich strg+alt+entf. drücken und den prozess der probleme macht rauskicken

    ich habe aber unter "sofort beenden" schon den prozess rausgekickt nur das hat leider nichts geholfen.
    gibt es da vllt noch einen trick?
     
  11. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Entweder die Aktivitätsanzeige starten (/Programme/Dienstprogramme), dort den Prozeß auswählen und den "Beenden"-Button links oben drücken.
    Oder im Terminal eingeben
    kill -9 [pid]
    Die PID (Prozeßidentifikationsnnummer erhältst du in der Aktivitätsanzeige.
    Die Option -9 bedeutet "non-catchable, non-ignorable".
    Aber Vorsicht, wenn du nicht genau weißt, welcher Prozeß das Problem ist, denn die Aktivitätsanzeige zeigt nicht nur die "normalen" Programme an, sondern alles, was läuft.
     
    notranked gefällt das.
  12. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.473
    danke , das mit dem terminal lass ich lieber ;)
    aber die aktivitätsanzeige ist ein gutes problem. hab auch eben herausgefunden, wie man ohne die hilfe des docks den finder öffnen kann
     
  13. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Das Risiko ist aber ziemlich das Gleiche bei der Aktivitätsanzeige und beim Terminal.
    Es kommt einfach darauf an, den richtigen Prozeß zu erwischen - aber sofern es um ein reguläres Programm geht, daß du selbst gestartet hast, sieht man das in der AA mit dem normalen Namen.
    Nur bei Systemprozessen ist es kritisch, denn die haben kryptischen Namen und meist weiß man auch nicht, was da alles damit zusammenhängt - also besser die Finger weg von allen Prozessen, die einem selbst nicht "gehören".
    Der Vorteil des Terminals sind die Optionen wie etwa die -9 (habe ich aber selbst noch nie ausprobiert).
     

Diese Seite empfehlen