1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Editor auf Consolenebene

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von PatrickB, 29.04.06.

  1. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Hallo!

    Ich bin nicht sonderlich Unixfirm, werde aber demnächst ein bisschen an einer reinen bash etwas einrichten müssen.

    Leider komm ich mit vi nicht wirklich zurecht, der ist zwar sicher super mächtig jedoch brauch ich das nicht wirklich... ich muss nur ein paar Werte ändern in config Files.

    Aus den guten alten MS DOS Zeiten kenn ich noch den MS "edit" ganz gut. Gibt es da vielleicht etwas vergleichabares auch für Linux ?

    Am besten noch gleich einen debian Paketname, wer ihn weiß (für apt-get install ):p

    Hoffe mir kann jemand ein bischen helfen, alternativ wäre auch ein toller Link für "vi für deppen" ganz gut.

    Gegrüßt seid ihr!
     
  2. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Hallo Patrick

    Etwas vergleichbares zu edit unter DOS ist wohl nano.
    Wenn du vi lernen willst (sehr gutes Vorhaben :) ) findest du ueber Google ein paar Tutorials.

    Gruss
    Jonathan
     
  3. TetraKlotz

    TetraKlotz Gast

    Oder mal emacs probieren. Das ist genau so mächtig wie vi, aber meiner Meinung nach immernoch einfacher zu bedienen.
     
  4. SierraXTC

    SierraXTC Granny Smith

    Dabei seit:
    01.03.06
    Beiträge:
    14
    nano besitzt, wie ich finde, wirklich nur rudimentäre Funktionen. Ich benutze seit Jahren in der Shell joe der meiner Meinung nach der Bedienung von "edit" auch am nächsten kommt.

    HTH
    SierraXTC
     
    PatrickB gefällt das.
  5. derJan

    derJan Gast

    Ich empfehle dir den Einstieg in VIM "vi improved". Wird standardmäßig mit MacOS X ausgeliefert und ist auf fast allen Unix/Linux Systemen verfügbar.
    Vim bringt sogar einen eigenen Lernmodus mit. Gib doch einfach mal im Terminal folgendes ein:
    Code:
    vimtutor de
    Musst dir allerdings eine halbe Stunde Zeit nehmen. Es lohnt sich allerdings :).

    Viel Spaß
    Jan

    Edit: apt-get install vim ;)
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    einfach "bbedit" auf der Kommandozeile eingeben :p.

    Gruß Stefan
     
  7. PatrickB

    PatrickB Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    29.10.05
    Beiträge:
    478
    Mh schonmal Danke! Bis jetz sagt mir Joe am besten zu. Wer noch nen Killervorschlag hat solle ihn trotzdem nennen =)

    vim werd ich mir auch mal anschauen noch.
     
  8. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Ich benutze natuerlich :)P) auch vim. Da ich aber weiss, dass jemand, der damit noch nie gearbeitet hat, ihn am liebsten zum Teufel jagen wuerde, empfehle ich ihn Anfaengern eher nicht. Aber wenn man sich einmal daran gewoehnt hat, nervt man sich, wenn in einem anderen Editor mit dd die Zeile nicht geloescht wird, und wenn :q den Editor nicht beendet ;)
     
  9. derJan

    derJan Gast

    Ich kann kauan nur zustimmen! :wq ;)
    Ein Feature was ich an VIM lieben gelernt habe ist Syntax highlighting. Ohne dies möchte ich keine Konfigurationsdateien von Apache, Postfix etc mehr bearbeiten ;).

    Jan
     
  10. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Pico - so klein wie Joe, aber weniger überladen mit "Features". Oder Nano, Pico's verwandter ...
     
  11. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Nano ist tausend mal mehr als Pico.
     
  12. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Nun, beides kann man zum editieren nutzen. Relationen sind ohnehin völlig überbewertet! :p
     
  13. kauan

    kauan Stina Lohmann

    Dabei seit:
    31.12.05
    Beiträge:
    1.043
    Und ich meinte doch nicht einmal die Editoren :>
    Ich mag uebrigens beide nicht, aber das spielt keine Rolle.
     
  14. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Wohl wahr. vi ist und bleibt der UNIX Standard ... :D
     
  15. SkyWombat

    SkyWombat Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    18.10.05
    Beiträge:
    370
    Also wenn schon nur im Terminal, dann "emacs -nw". Aber es ist eigentlich eine Sache des persönlichen Geschmacks.
     
  16. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Aber sicher ist es das. So wie die Wahl des bevorzugten Betriebsystems. Aber da Du ja den EMACS erwähnt hast - schon mal folgendes im Terminal versucht: "emacs -batch -l dunnet" ?!

    Have Fun! ;)
     
    #16 lodger, 04.05.06
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.06
  17. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    und dann gibt es im mc auch noch einen editor ...
     
  18. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Noch einfacher ist übrigens folgender "quick and dirty" Editor (in der Shell eingeben):

    $ echo "Text" > text.txt
    $ echo "mehr Text" >> text.txt

    Zugegeben, diese Lösung entbehrt zwar dieverser Editier- und Toolfunktionen, hat sich aber dennoch schon bewährt ... *hüstel*
     
  19. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    finde ich auch, nur hatte ich früher immer das problem mir die shortcuts zu merken ... allerdings auch hier gibt es hilfe http://www.kernelconcepts.de/products/fun/mousepads.shtml VI-Mousepad :-D

    [​IMG]
     
  20. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Auch eine gute Idee, das Mousepad. Ich habe auf der Arbeit eine "vi" Tasse, mit den Shortcuts aufgedruckt. Kann man bei der Lehmannschen Buchhandlung in Berlin bestellen. Es gibt da auch noch eine "EMACS" Tasse.
     

Diese Seite empfehlen