1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ebay frust

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Matico, 28.05.09.

  1. Matico

    Matico Jerseymac

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    450
    hallo at'ler,

    nachdem ich (mal wieder) einen artikel, in diesem fall ein mba, bei ebay verkauft habe und der käufer nicht bezahlt muss ich mal meinen frust loswerden. ich bin seit 2002 mitglied bei ebay und war immer ein grosser verfechter dieses systems. die letzten wochen und monate waren jedoch grauenhaft. betrüger denen man sehr viel geld überwiesen hat, spassbieter die immer wieder zahlen wollen, das jedoch nicht tun...ich habe so die nase voll.

    habe ich nur pech? verändert sich ebay? kann man dinge nur noch bei amazon verkaufen und das sichere system dort mit seinen hohen gebühren als den neuen standard ansehen? wie gehts euch damit?

    um meinem frust ein wenig luft zu machen: käufer war [Nickname entfernt - Apfeltalk] mit immerhin 500 positiven bewertungen. naja, ich als verkäufer kann ja in dem neuen system nicht negativ bewerten, ebay verwarnung hin oder her. spass macht das nicht mehr :(

    matico,

    irgendwie gefrustet und traurig...
     
    #1 Matico, 28.05.09
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.05.09
  2. Chezar

    Chezar Galloway Pepping

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    1.349
    Ich versteh dich da voll und ganz, ich benutz ihbäh mittlerweilen auch nicht mehr, da tummeln sich mittlerweile viel zu viele unehrliche Menschen, das macht echt keinen Spaß mehr. Wobei du als Verkäufer ja noch Glück hast, wenn der Käufer nur nicht bezahlt. Ist halt ein Mehraufwand, aber noch zu verschmerzen. Schlimmer ist es, wenn man als Käufer zahlt, aber die Ware nie bekommt. Und auf die guten Bewertungen kann man sich mittlerweile leider auch nicht mehr verlassen, hab schon oft Leute dort gesehen, deren gute Bewertungen immer nur von den selben 1 oder 2 Personen kamen. Da kann man sich seinen Teil zu denken. Seitdem ist der Amazon Marketplace meine erste Wahl, zwar vllt. oft etwas teurer, aber dafür gibts weniger Probleme.
     
  3. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Also bezahle nurnoch über Paypal bei ebay. Alles andere ist mir zu unsicher. Da hab ich die Möglichkeit es wenigsten noch rückbuchen zu lassen. Obwohl Paypal auch schon einige schiefe dinger gebracht hat.
     
  4. Chezar

    Chezar Galloway Pepping

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    1.349
    Wenn, dann mach ich auch nur noch PayPal, da hat man wenigstens noch eine gewisse Sicherheit. Und Beträge über 50 Euro mach ich eh nicht mehr, dann is wenigstens nicht so viel hin, wenn mal was schief gehen sollte. :)
     
  5. beatle1982

    beatle1982 Starking

    Dabei seit:
    09.07.06
    Beiträge:
    221
    Moin
    Nur ein Tipp meinerseits. Ich würde den Käufer nicht öffentlich nennen - nicht das da noch was von wegen Verleumdung oder so kommen kann.
    Weiß nicht, ob das möglich wäre, deshalb nur ein Gedanke von mir.
     
  6. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Ich hatte komischerweise immer Glück bei ebay bin seid 2004 dabei, mein Vater auch. Und wir beide hatten immer Glück, immer Geld bekomme, immer eine Bewertung bekommen und immer die Ware bekommen. Ich hatte auch nochnie einen Spaßbieter oder einen Betrüger wo ich gedacht habe okay scheiße. Ich persöhnlich bezahle immer über PayPal, besonders bei hohen Summen. Wenn ich mal über normale Überweisung bezahle, kann ich das Geld noch nach 1 Woche zurückbuchen lassen. Also Toi Toi Toi:)
     
  7. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Solche schlecht gelaufenen Auktionen sind sicherlich frustrierend und ein Ärgernis.

    Dennoch ist es nicht richtig, einen Käufernamen hier im Forum öffentlich zu benennen und ihn quasi als Betrüger anzuprangern. Das Bestrafen von Betrügern ist Sache der dafür bestimmten Organe der Rechtsprechung, Selbstjustiz ist in Deutschland verboten.
     
  8. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Man kann keine Überweisung die man selbst getätigt rückbuchen lassen. Außer die Überweisung ist noch nicht abgeschlossen.
    Man kann nur Lastschriften rückbuchen lassen.
     
  9. Adriano989

    Adriano989 Roter Delicious

    Dabei seit:
    19.05.09
    Beiträge:
    90
    macht mir keine angst...vrkaufe gerade selbst wieder 18 sachen(privat) und will mein geld haben:(
    was ich immer hasse, wenn man extra schriebt, dass se ebay nick angeben sollen und dann doch nix hinschreiben und dan mäckern, weils so lange gedauert hat
     
  10. tobi2k

    tobi2k Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    26.09.08
    Beiträge:
    410
    kann ich ein Lied von singen. iPhone aus Amerika wurde nicht geliefert. Paypal wollte auch nicht zurücküberweisen...
     
  11. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Ich habe mein MBP bei eBay geschossen, für deutlich weniger als gewöhnlich (fast neu, Akku hatte drei Ladezyklen). Weil der Verkäufer nur 6 Bewertungen hatte. Allerdings seit insg. vier Jahren angemeldet und hat auch teurere Sachen gekauft, also habe ich auf keinen Fake-Account geschlossen und mein Glück versucht. Das Book ist Top gewesen und auch immer noch im Einsatz. :)

    Natürlich ist eBay problematisch. Bevor ich da etwas verkaufe probiere ich es prinzipiell erst in Foren und ähnlichem.
     
  12. Chezar

    Chezar Galloway Pepping

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    1.349
    Ach, die guten alten AT-Zeiten :) Hab damals mein Büchlein hier af AT erstanden, aber bevor hier wieder eine Marktplatzdiskussion entflammt... back2ebaytopic:

    Das mit der 1 Woche, in der man das Geld zurückbuchen lassen kann, ist ja schön und gut... nur bis die Sachen geliefert werden usw. kann locker mal ne Woche vergehen. Wenns noch dazu aus dem Ausland kommt, dann ist über eine Woche Lieferzeit durchaus normal.
     
  13. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Wie ein paar Posts vorher schon erwähnt. Kann man sein Geld,bei einer Überweisung, nicht rückbuchen lassen. Nur bei Lastschrift.
     
  14. Matico

    Matico Jerseymac

    Dabei seit:
    28.12.06
    Beiträge:
    450
    das der name des käufers entfernt worden ist geht in ordnung, hab ich mir gedacht.

    ich werde jetzt ein gerichtliches mahnverfahren einleiten, das kann man mitlerweile online tun (zumindest das dokument erstellen) und es kostet zwischen 20 und 30 euro.

    mir geht es jetzt um das prinzip. irgendwie reicht es.

    erst verkaufe ich ein fahrrad das der käufer nachdem er auf die letzte sekunde geboten hat dann doch nicht will, dann kaufe ich ein notebook das ich nie erhalte und nun diese geschichte.

    genug gejammert, waren ein paar interessante antworten dabei. mal gucken was das mahnverfahren bringt. ich werde den artikel auch anders los aber irgendwie sehe ich gerade rot. das ziehe ich jetzt durch. chuck norris mässig :)
     
  15. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Jo ist auch dein gutes Recht. Viel Erfolg!!!
     
  16. qwertz804

    qwertz804 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    771
    Ist halt immer so eine Sache...

    Manche haben Glück und machen durchweg positive Erlebnisse mit eBay, andere haben halt Pech und erleben dann sowas wie du... :(
    Ist aber überall so: Manche machen nur schlechte Erfahrungen mit einem Mac, weil irgendwas ab Werk nicht gestimmt hat und kaufen sich nie mehr einen; andere sind begeistert und wollen nix anderes mehr. Hat leider immer auch mit Glück zu tun (besonders bei eBay)!
     
  17. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Ich nutze das Onlineverfahren auch sehr gern ... hiermit :) und nein, ich arbeite weder in noch für diese Kanzlei :-D
     
  18. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Mich ärgert zur Zeit auch so einiges bei eBay. Ich hab mich von ein paar Sachen getrennt (es waren 14 Artikel). Bis auf zwei hab ich alle mit "Sofort kaufen" reingestellt. Zwei Leute hatten gleich zugeschlagen. Mit denen hat alles gute geklappt. Die restlichen Artikel sind dann normal weggegangen. Ich habe die Leute nach dem Gelderhalt positiv bewertet (so wie es sich gehört) und Waren dann verschickt. Das ist jetzt gut eine Woche her (Versand mit DHL) und ich habe noch von keinem eine Bewertung bekommen! Komischer weise haben die ersten beiden Sofort-Käufer ihre Ware am nä. Tag bekommen gehabt und auch gleich bewertet.
    Mich regt das mächtig auf. Da kann man inzwischen gut die Verkäufer verstehen, die ihre Bewertungen zurückhalten, bis die Käufer bewertet haben.
     
  19. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    Oha. Hier werden doch einige Dinge durcheinander geworfen.

    Unabhängig davon, dass ich persönlich den Namen in einem Forum nicht anlasslos nennen würde, so wäre es denn doch (zumindest im Verhältnis zum Genannten) erlaubt. Möglicherweise verbieten die Forenregeln eine solche Veröffentlichung, auch können die Admins / Moderatoren unliebsame Beiträge ohnehin rückfragefrei löschen.

    Es ist weder Bestrafung (Selbstjustiz) noch üble Nachrede, denn es handelt sich vermutlich um eine nachweisbare Tatsache, die keine Meinung darstellt, sondern ein Geschehnis erläutert. Schlussendlich ist auch eine bei e*ay vorgenomme Bewertung des Geschäftsablaufes / der Güte des Kaufgegenstandes nichts anderes (wobei hier sogar eine Meinung zugelassen ist).

    Manchmal ist ein solches Veröffentlichen in einem Forum (in dem zweckmäßiger Weise auch der Schädiger aktiv ist) sogar ein Akt von "sozialer Hygiene" und schützt die anderen (ehrlichen) Forenleser. So wird aktiv ein Vorkommnis dieser Art für andere Teilnehmer verhindert und dem unredlichen Teilnehmer sein Unwesen merkbar erschwert.

    So geschehen in einem anderen Forum (NAS-Anbieter-Forum), welches zum Ausschluß des Übeltäters und damit zur Gesunderhaltung des Forum führte.
     
  20. Nathea

    Nathea Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    29.08.04
    Beiträge:
    13.550
    Ich bezog mich in meinem Posting bewusst auf "hier in unserem Forum", weil eine solche Diskussion hier bereits in der Vergangenheit mit ähnlichen Argumenten geführt wurde.
    Genau da liegt der Hase im Pfeffer, das ist mit ein Grund, warum wir uns bei Apfeltalk dafür entschieden haben, Namen nicht zu veröffentlichen.

    Wir alle können nämlich nicht ermessen, ob es sich um eine "nachweisbare Tatsache handelt", sondern müss(t)en darauf vertrauen, dass die hier geposteten Angaben (und das meine ich beispielhaft, nicht diesen einen Fall hier) wahr sind. Du wirst mir sicherlich Recht geben, dass die übliche Anonymität im Internet nicht gerade dazu prädestiniert ist, Tatsachen beweisbar zu machen oder zwischen Lüge und Wahrheit unterscheiden zu können. Ob jemand zu bestrafen ist oder nicht, liegt ebenfalls nicht in unserem Ermessen, sondern in dem der entsprechenden Rechtsorgane.

    Und weil es so schwer ist, Tatsachen in Foren/Threads zu beweisen, und sich unter Umständen ein vermeintlicher Betrug durchaus als Verknüpfung unglücklicher Begleitumstände herausstellen könnte (wie hier im Forum bereits in der Vergangenheit geschehen), halten wir unseren Weg für unser Forum für den geeigneteren.

    Durch das Fehlen des Marktplatzes und der somit ebenfalls fehlenden Plattform für potentielle Käufer und Verkäufer ist darüber hinaus die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Betrüger, der hier "praktiziert" und geoutet werden könnte, auf Apfeltalk herumtreibt, sehr gering.
     

Diese Seite empfehlen