1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ebay Frage

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von ametzelchen, 08.07.07.

  1. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Hallo Gemeinde,

    ich habe gerade für einen Freund ein paar Sachen bei ebay eingestellt.
    So weit kein Problem ;)
    Gestern hat ein ebay Mitglied via "Sofort kaufen Option" zugeschlagen. Auch erst mal kein Problem.
    Aber: Der Käufer hat 5 Bewertungen, vier vom gleichen Bewerter und eine negative Bewertung, aus der hervorgeht, dass es ein Spassbieter ist.
    Ich habe den Käufer angemailt,keine Reaktion, ok, ist Wochenende und ich will nicht ungeduldig sein. ( aber misstrauisch?)
    Nun meine Frage: Wie lange meint ihr, sollte ich dem Käufer Zeit geben sich zu melden? Ich bin auch eher der unerfahrene ebay User und wollte mich nicht durch die ganzen Geschäftsbedingungen lesen, sondern hier vorab mal fragen.( ja, ich versuche Euch zu benutzen und meiner Faulheit weiter zu fröhnen, um gleich mal eventuellen Vorträgen zu begegnen ;) )
    Sollte es sich um einen Spassbieter handeln, welche Möglichkeiten habe ich, ausser den User bei ebay zu melden ( das riecht nach Denunziation! )

    Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.
     
  2. Kazu

    Kazu Ontario

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    351
    Warte eine Woche dann kannst du es wieder reinstellen wenn du es möchtest.
     
  3. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Unsinn, ein Spaßbieter ist eindeutig außerhalb der Regeln, wenn auch kein Betrüger.
    Meine Antwort wäre, wenn er sich nicht innerhalb von 14 Tagen erklärt und innerhalb von drei Wochen zahlt: Rechtsanwalt, Mahnbescheid.

    Es ist ein Vertrag zustandegekommen, ebay sieht die Funktion des Spaßbietens nicht vor.
     
  4. AGGy

    AGGy Ingrid Marie

    Dabei seit:
    25.10.05
    Beiträge:
    269
    joa aber je nachdem wenn es sich um ein par Euro handelt, ist die Mühe und der Aufwand mir einfach zu groß dann noch zum Anwalt zu gehen, in vorleistung zu treten und und und... Also wenn etwas für 5 Euro oder so verkauft worden ist, einfach nochmal reinsetzen und evtl. melden.
     
  5. Kazu

    Kazu Ontario

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    351
    Das würde ich aber erst ab einer hohen Summe machen ...

    Für wieviel ist das Teil den weg gegangen ?
     
  6. Jenso

    Jenso Gast

    Erstmal wäre zu klären, ob Ihr die Option mit dem Ausschluss von Mitgliedern mit wenigen oder negativen Ebay-Bewertungen (o.s.ä.) in Eurem Angebot angewählt hattet. Wenn ja, dann müßte man den potentiellen Spaßbieter ja nicht berücksichtigen.

    Grundsätzlich warte ich (bin Gelegenheits-Ebayer, ca 300 Punkte) über ein Wochenende hinweg ab, bevor ich überhaupt anfange, die Tage zu zählen; meine Ungeduld setzt nach einer Woche ein; den Zeitraum kann man jedem zugestehen (natürlich freut man sich, wenn es schneller geht).
    Natürlich setze ich (wenn ich Verkäufer bin), meine Mitteilungs-Mail an den Auktionsgewinner sofort ab!

    Wenn aber die Zeit vergeht (mehr als o.g.), dann habe ich keine Probleme damit, dem System meinen Verdacht zu melden.

    Das hat m.E. nichts mit Denunziation zu tun, sondern dient dem Schutz des gesamten Projektes: und wer, wenn nicht der Beteiligte, sollte denn sonst eine Meldung abgeben?
    Da kommt man nicht aus der Verantwortung heraus, wenn man nicht das Opferlamm sein möchte.
     
  7. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Das macht leider oft mehr Arbeit als es wert ist.:(

    Ich würde versuchen wiederholt mit ihm Kontakt aufzunehmen und so ca. 7 Tage warten. Wenn er sich bis dahin nicht rührt, solltest du ihn bei eBay melden.
    Bis dahin hat es noch keine sonderlichen Konsequenzen, er bekommt von eBay eine E-Mail.
    Für dich ist das aber wichtig, weil danach kannst du unter Angabe deiner Gründe(Spassbieter) von der Auktion zurücktreten und den eBayer für deine künftigen Auktionen sperrren lassen.

    Davon würde ich abraten, wenn er dich dann meldet bist du der angeschmierte.

    Kann ich nur bestätigen.
     
  8. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Wenn du bei ebay meldest, dass er noch nicht gezahlt hat, kannst du nach 8 Tagen (oder so) die Rückbuchung der Verkaufsgebühren bekommen.
     
  9. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Vielen Dank für die Infos. Ich warte also erst mal ab, werde noch ein paar Erinnerungsmails absetzen und dann weiter schauen.

    450.- Euronen war der Verkaufspreis.
     
  10. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Yuck!
    450€!

    bis bald
     

Diese Seite empfehlen