1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DVDs unter Toast erstellen und arbeiten?

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von jkhkhvbjkhv, 08.04.06.

  1. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin, wollte mal fragen, ob es "schlimm" ist, wenn man unter Toast Titanium 7 eine DVD selber erstellen möchte, diese auch brennt und vorher in der Zeit beim Kodieren nebenbei arbeitet? Oder sollte man die 2-3Stunden warten bis die Kodierung fertig gestellt ist? Mit "schlimm" meine ich, ob die Kodierung sauber abläuft oder eventuell "Ruckler" im Film selber entstehen könnten?

    Habe ein PowerBook G4 1,67GHz mit 512MB Speicher.

    Gruß Niko.
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Moin nikod,

    Computer arbeiten digital und nicht analog, in diesem Fall sollte also nichts verloren gehen.


    Gruss KayHH
     
  3. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Danke für die schnelle Antwort. Aber früher war es ja bei PCs so, wenn man Audio-CDs gebrannt hatte (z.B. mit WinOnCD), dann gab es ab und zu gewisse "Ruckler". Ich möchte nur sichergehen. Also gibt es absolut keine Probleme? :)
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin nikod,

    da gab es keinen Hardware-Buffer im CD-Laufwerk und das OS hatte ein bescheidenes Multitasking. In deinem Fall werden alle Daten verarbeitet und wenn Leistung fehlt geht es halt langsamer, da es ja nicht in Echtzeit funktionieren muss. Bei Live-Streams ist das natürlich etwas anderes. Da wird dann oft erst mal das Bild weggelassen, der Ton läuft weiter und wenn die Leistung weiter einbricht, dann hakt es richtig. Stell dir das in etwas so vor, Excel würde nur einen Teil einer Formel berechnen und einfach mal irgendwas als Ergebnis ausgeben, das passiert ja auch nicht. Beim eigentlichen Brennvorgang nebenher nichts anderes zu machen kann aber trotz Buffer und guten Multitasking in OS X nicht schaden. Ich mach das meistens so, habe mir aber auch wenn ich nebenher gearbeitet habe noch nie eien Rohling verbrannt.


    Gruss KayHH
     
  5. bossa

    bossa Golden Delicious

    Dabei seit:
    29.02.04
    Beiträge:
    8
    normalerweise kann man weiterarbeiten, so meine erfahrung. allzu hardware nutzende sachen sollte man allerdings nicht machen, ganz selten hat toast sich aufgehangen, der rohling ist dann "futsch"!
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Moin bossa,

    was dann aber ein Programmfehler wäre und nichts mit dem Prinzip das keine Daten beim Kodieren verloren gehen zu tun hat.


    Gruss KayHH
     
  7. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    NE verbrannt hatte ich mich auch noch nie, war ja nur eine Frage, ob die Qualität darunter leiden könnte. Aber wenn nichts passieren kann, dann ist alles bestens. Habe nur iChat, Safari, Mail und Office offen. Sollte ja keine Probleme geben. Ne? ;)

    Vielen Dank. Ihr habt mir sehr geholfen. :D
     

Diese Seite empfehlen