1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DVD-RAM oder nicht Ram

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Graf Zahn, 01.10.07.

  1. Graf Zahn

    Graf Zahn Roter Delicious

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    91
    Hallo Forum,
    eine externer Brenner wird im Profiler so dargestellt:

    Firmware-Version: A100
    Verbindungstyp: USB
    Brennen möglich: Ja (Nicht unterstützt)
    Pfad des Profils: Ohne
    Cache: 2048 KB
    DVD lesen: Ja
    Beschreibbare CD: -R, -RW
    Beschreibbare DVD: -R, -RAM, -RW, +R, +RW, +R DL
    Schutz vor Pufferunterschreitung beim Brennen von CDs: Ja
    Schutz vor Pufferunterschreitung beim Brennen von DVDs: Ja
    Schreibstrategien: CD-TAO, CD-SAO, CD-Raw, DVD-DAO

    Lege ich eine DVD-Ram ein, mit Daten die mit Windows aufgebracht sind,,wird diese auch angezeigt und ich kann Dateien vom Mac auf die DVD kopieren.
    Lege ich eine leere DVD-Ram ein,wird diese gar nicht angezeigt. Dh. die bietet sich gar nicht an,Daten anzunehmen.
    Wie verhält sich das?
    Danke für die Aufklärung.
     
    #1 Graf Zahn, 01.10.07
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.07
  2. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ich schließe mich der Frage an. Mein DVD-RAM wird auch nicht erkannt… :(
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    DVD-RAM erst mit dem FDP formatieren, dann sollte es klappen. KayHH
     
  4. Graf Zahn

    Graf Zahn Roter Delicious

    Dabei seit:
    18.11.05
    Beiträge:
    91
    hallo kayHH, wer/was ist FDP? Und wie soll die formatiert werden, wenn sie gar nicht gezeigt wird?
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Festplatten-Dienstprogramm
     
  6. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Mein Drive nimmt erst garkeine DVD-RAM an. Sie wird einfach wieder ausgeklappt… :(
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

  8. ruelpsnase

    ruelpsnase Tokyo Rose

    Dabei seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    71
    Also ich habe keine Probleme damit. Externes DVD-Laufwerk mit DVD-RAM-Unterstützung, dann die neue DVD-RAM einlegen und wie eine Festplatte formatieren.
    Danach verhält sich die DVD-RAM ebenfalls wie eine Festplatte, d.h. Draufkopieren, Umbenennen und Löschen ist möglich- halt nur alles ziemlich langsam im Gegensatz zur Platte.
     
  9. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Die meisten internen SuperDrives können DVD-RAM nur lesen - auch wenn die Retail-Versionen der Laufwerke auch DVD-RAM beschreiben können (die SuperDrives haben eine angepasste Firmware, die DVD-RAM nicht schreiben kann)
     
  10. markthenerd

    markthenerd Brauner Matapfel

    Dabei seit:
    26.08.06
    Beiträge:
    8.450
    Mein externer Sony-Multi-DVD-Brenner hatte im Lieferumfang Toast 6 Lite. Damit kann ich DVD-RAM nicht beschreiben ich benötige Toast 7. Zumindest steht es so im Manual.

    Bisher habe ich mir geholfen, indem ich alles zu sichernde auf meinen NAS geschaufelt habe und von dort dann unter Windows auf DVD-RAM. 25 Jahre Datensicherheit sind für mich ein gewichtiges Argument.

    Allerdings wäre ich alles andere als unglücklich, wenn ich auch unter OS-X wie unter Windows per Drag and Drop alles auf die Scheiben beamen könnte.

    Na denn werde ich mal die aufgelisteten Lösungsansätze ausprobieren.
     

Diese Seite empfehlen