1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dvd 4,7 gb in toast brennen

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von puno, 03.08.05.

  1. puno

    puno Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    263
    beim erstellen einer film-dvd im toast 6 will dieser immer eine grössere rohling als die normale 4,7 gb grosse dvd die ich in den brenner schiebe!!
    es kommt immer eine fehlermeldung die sagt, das er 5,2 gb freier platz braucht!!
    der film ist 124 min lang und 4,3 gb gross!!

    kann mann irgentwie etwas einstellen, dass toast erkennt, dass mein brenner sowiso nur 4,7 gb dvds brennen kann?!
     
  2. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.064
    Eine 4,7GB Disc fasst "nur" 4,3GB, da hier wegen des optischen Werbeerfolges 1KB=1000Byte statt 1024Byte gerechnet wird.
    Ausserdem braucht die Disc nuch einen Overhead, Daten zur Organistion (LeadIN LeadOut), sodass du eine Datei von 4,3GB nicht auf eine 4,3GB Disc bekommst.

    Wenn dann Toast nach mehr verlangt, und dabei deinen Brenner übeschätzt ist das natürlich falsch, aber doch ganz vernünftig :)
     
  3. puno

    puno Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    263
    schon klar, das weiss eigentlich so gut wie jeder, das es nicht "wirklich" 4,7 gb sind!! :)

    er behauptet das kleiche, auch wenn ich die filmdatei auf 3,8 gb runterschraube!!
    in der toast-hilfe wird behauptet, das der toast die filmqualität so anpasst das der film auf das zu brennende medium passt!!
     
  4. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.064
    Versuch es mal mit < 3,76GB.
    Wenn er es dann auch nicht will – keine Ahnung. Sorry
     
  5. electribus

    electribus Gast

    Ich empfehle Dir einfach mal das Programm "Dragon Burn". Dieses Programm muckt nahezu kaum rum, bietet viele Einstellungen, ist schneller als "Toast" und günstiger ist es obendrauf auch. Toast ist in meinen Augen mehr Schein als Sein.
     
  6. puno

    puno Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    263
    ich glaube nicht das es an dem liegt, da ich schon mal nen film der 4,2 gb hatte, ohne probleme brennen konnte. in der video obtion rechnet der toast ja den film zu seinen gunsten um!!!
    kennt niemand anderes dieses problem?!
     
  7. electribus

    electribus Gast

    Ja ich kenne das Problem nicht nur bei DVD's, sondern auch bei CD's. 700MB Rohling eingelegt, Dateigroße 650MB und nix geht. Angeblich zuwenig Platz frei. Woran das liegt weiss ich allerdings auch nicht, nur das "Dragon Burn" das bessere Brennprogramm ist.
     
  8. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.064
    Ich glaube nicht, dass es was nutzt, aber hast du unten rechts über dem roten Knopf DVD eingestellt?
     
  9. puno

    puno Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    263
    ja habe ich!! habs dan auch nochmal kontrolliert!!!
     
  10. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.064
    Dann werden wir hier auf einen Fachmann warten müssen :(

    Sonst versuchs (Schleichwerbung) mal im MacNews-Forum, da ist/war ein echter Videofreak dabei, der weiß alles zu dem Thema.
     
  11. Sleepy

    Sleepy Cox Orange

    Dabei seit:
    20.09.04
    Beiträge:
    97
    Kann ich nur zustimmen. Hab ab Toast 6 auch zu Dragon Burn gewchselt.
     
  12. pmrfreak

    pmrfreak Jonagold

    Dabei seit:
    29.12.04
    Beiträge:
    20
    Ich kann mich auch nur anschließen:

    Verwende Dragon Burn!


    Meine Theorie dazu: Was willst du eigentlich brennen? Ist es ein mpeg2 ?
    Wenn du eine DVD (UDF) erhalten möchtest, sollte es nichts anderes sein, als mpeg2 Quellmaterial!!!

    Ich vermute mal, dass dein Quellmaterial kein mpeg2 ist....

    Wenn du einen anderen Codec verwendest, kannst du komprimieren soviel du möchtest, eine DVD, die in jedem DVD Player läuft bekommst du dabei eher nicht heraus.

    Wenn du hingegen den Film rein als "Backup" auf DVD brennen möchtest. (z.B. in einem Quicktime H.264 Codec, o. Ä.) müsste alles drauf passen, was <4,3GB ist!

    Wie gesagt: nimm Dragon Burn!
     
  13. puno

    puno Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    263
    es ist ne .mov datei ich ziehe sie einfach eins video menü vom toast, schmeiss ne dvd rein und lass denn brenner an. bei manchen filmen fuktioniert es, bei manchen nicht!!
    obwohl ich eigentlich alles immer gleich mache!!

    ne sollte ne film dvd werden!!
     
  14. trial&error

    trial&error Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    91
    Habe munkeln hören, dass "ältere" Versionen von Toast (< 6.1) unter Tiger eben dieses Problem haben können, auch wenn theoretisch alles drauf ginge. Ich kann aber nicht versprechen, dass es mit dem letzten Update besser läuft - ich nehm’ iDVD (auch wenn mir die Themes dermaßen auf den S... gehen).
     
  15. trial&error

    trial&error Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    91
    Gleichzeitig gepostet ... ich sehe, du hast Panther, also hilft dir das auch nicht.

    Hat das Forum noch nicht auf Sommerzeit umgestellt?
     
  16. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.064
    Wenn ich da richtig informiert bin sagt .mov nichts über den Codec aus?
    QT ist ja wohl ein Container, aber kein eigenes Format.
     
  17. puno

    puno Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    263
    ich hab da noch nen screenshot!!!

    dragon burn werde ich ausprobieren!!!!!!

    hänge halt einbischien an toast, da ich es so einfach fand und die ergebnisse bis jetzt immer so waren wie ich es wollte!!!
     

    Anhänge:

    • Bild.jpg
      Bild.jpg
      Dateigröße:
      142,8 KB
      Aufrufe:
      183
  18. iPunk

    iPunk Gast

    dein problem hat nix mit toast zu tun.

    wenn du das .mov-file in toast als "DVD" umrechnen lässt, macht toast das ohne rücksicht auf die daraus resultierende größe des ergebnisses. wenn der film also länger als ca. 120 min. bzw. die datenrate größer ist, passt er nicht mehr auf einen einlagigen rohling.

    in diesem falle solltest du nicht "brennen", sondern "als image sichern" auswählen. danach musst du dieses image (mit dem nunmehr enthaltenen video_ts-ordner von z.b. DVD2one oder popcorn (auch von roxio) auf einen einlagigen rohling "runterrechnen" lassen, dann passt der auch mit toast auf nen normalen rohling.

    im übrigen ist dragon burn so ziemlich das letzte im vegleich zu toasts bedienung.
     
  19. iPunk

    iPunk Gast

    wenn du es einfacher haben möchtest, könntest du zunächst probeweise mal den haken bei dvd-menü erstellen wegmachen und die qualität auf gut stellen (nicht "high").

    erfahrungsgemäß sehen sowieso schon hin-und-herkodierte filme auf nem fernseher ausreichend gut aus in dieser qualität.
     

Diese Seite empfehlen