1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dvd 1:1 als datei sichern

Dieses Thema im Forum "Musikproduktion" wurde erstellt von mikaell, 16.09.06.

  1. mikaell

    mikaell Gast

    hallo zusammen

    ich habe bis jetzt immer dvd (nicht geschützte) mit toast auf eine cd gebrannt. möchte dies aber in zukunft als file (mpeg, mp4 etc.) speichern. das problem ist, bei diesen formaten habe ich nachher nicht mehr die eigentlichen DVD funktionen (untertitel zu- oder abschaltbar, kapitel, tonspur, bonus, etc.)
    kann mir da jemand ein gutes programm sagen, wo man das machen kann, bzw. ein file format nennen wo man das nachher alles wieder hat. sozusagen eine 1:1 kopie als datei,

    besten dank.
     
  2. YellowMan

    YellowMan Gast

    Wenn du die DVD eingelegt hast kannst du doch über Toast eine 1:1 Kopie erstellen.
    Einfach auf Schreiben klicken und schon gehts los.
     
  3. Squart

    Squart Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    29.01.04
    Beiträge:
    910
    Dies müsste auch mit dem Festplatten-Dienstprogramm gehen. Ich bin mir zwar nicht sicher, aber es müsste ungefähr so funktionieren:
    DVD einlegen und Festplatten-Dienstrprogramm starten, dort dann die DVD auswählen und auf "Neues Image" (oder so) klicken und den Anweisungen folgen.
     
  4. mikaell

    mikaell Gast

    abspielen

    und dieses format kann ich dann auf den gängigen playern anschauen? als datei?
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Das geht so nicht. Entweder als Datei, aber wie Du schon gesagt hast, dann fehlt der Schnickschnack, oder aber im DVD-Format, was immer mehrere Dateien sind. Warum soll es denn nur eine Datei sein? Gruss KayHH
     
  6. YellowMan

    YellowMan Gast

    Auf der DVD hat es ja einen Ordner AudioTS und VideoTS, diese beiden musst du genau so auf eine DVD kopieren kannst diese sozusagen auch vorher auf die Festplatte kopieren. Auch wenn es im Ordner AudioTS keine Datei drin hat, gewisse Player brauchen diese trotzdem.
     
  7. pete

    pete Gast

    Genau so geht es. Festplattendienstprogramm ist sogar so schlau, die Länder-Codes mitzuspeichern, wenn man ein Image des Laufwerks macht.

    Die Frage des OP ist eigenartig. Ist es nicht selbstverständlich, dass dafür FDP zuständig ist? :cool:
     
  8. eXiNFeRiS

    eXiNFeRiS Akerö

    Dabei seit:
    30.08.05
    Beiträge:
    1.809
  9. mikaell

    mikaell Gast

    danke cooles tool.
    habe nun aber ein problem. ich mache mit diesem tool von ner dvd ein image. danach brenne ich dieses image mit toast7. da ich haber nur 4.3 gb dvd habe, rekodiert toast dieses dvd file.
    spiele ich die dvd am tv dvd player ab, scheint alles zu gehen, doch plötzlich ruckelt der film, digitale blöche sind zu sehen, der film stottert, der sound "hickst", klare unterbrüche und digitale fehlsignale. der film läuft aber weiter nur so einfach ungeniessbar. deshalb frage.
    ich nehme an es hat mit der neukodierung von toast zu tun oder mit dem rippen mit osex. vielleicht weiss da einer mehr. andere frage, ist es möglich bereits mit osex zu sagen, wie gross das image oder der ts.video ordner sein soll? oder ist der weg mit image nicht gut.
    ich habe nämlich einen anderen film mit osex gemacht, aber gepeichert mit den ts-video foldern und nicht als image. einziger negativpunkt, das bild ist am imac nicht geniessbar. völlig verpixelt. am tv geht es (doch wenn ich da an hd-tv denke)...
    oder kommt das einfach vom brennen mit toast/popcorn...?
     

Diese Seite empfehlen