1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DVB-S (Transport Stream) auf Video-DVD...

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von Fabolu, 24.03.06.

  1. Fabolu

    Fabolu Gast

    Hallo,

    so ich habe eine Sendung per digitalem Satellitenfernsehen DVB-S aufgenommen, sind gut 8 Gigabyte Daten. Aus diesem Videomaterial würde ich nun gerne eine DVD mit Menü und so fort erstellen...

    Ich kann den Transport-Stream mit Hilfe von Project X in einen Programm-Stream umwandeln (dummerweise zerstückelt er mir die Dateien dann noch weiter in 2 GByte Häppchen, auch wenn ich es anders eingestellt habe.). Aber was kann ich dann mit diesen MPEG2-Dateien (Video und Audio getrennt) machen. iMovie und iDVD verweigern den Import mit einem Fehler 2048 - soll wohl heißen, dass Sie keine Abspielplugins haben.

    Muss ich die MPEG2-Wiedergabekomponente von Apple für stolze 20 Euro kaufen? Funktionier die überhaupt auf meinem Intel-iMac?

    iSquint (tolles Programm) erkennt die Dateien und kann sie in MPEG4 wandeln, aber eigentlich brauche ich für ne DVD ja die MPEG2-Daten gar nicht umwandeln, oder? Die umgewandelten Dateien kann ich dann wiederum auch nicht in iMovie weiterbearbeiten...

    Ach ist das alles äzend mit den diversen Formaten...
     
  2. plaetzchen

    plaetzchen Kaiserapfel

    Dabei seit:
    21.10.05
    Beiträge:
    1.729
    Also die Apspielkomponente läuft ohne Probleme und flott. Hast du EyeTV? Damit kann man es ja direkt auf DVD bringen. Sonst musst du es für das beste Ergebnis in dv umwandeln, dass braucht allerdings sehr viel Platz, weil es keine Kompression nutzt.
    Du hast recht!
     
  3. high-end-freak

    high-end-freak Herrenhut

    Dabei seit:
    16.12.05
    Beiträge:
    2.289
    sehr unkompliziert gehts mit toast. da sind schon menüs bei.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Fabolu,

    das ist falsch, auch DV ist komprimiert.

    Pro Stunde benötigst du bei DV ca. 12 GB. Nimm mal MPEG-Streamclip statt iSquint. Ansonsten kann ich Toast ebenfalls wärmstens empfehlen.


    Gruss KayHH
     
  5. weebee

    weebee Gast

    Womit?
     
  6. Fabolu

    Fabolu Gast

    Danke schonmal für die Tipps, ich werde es morgen mal ausprobieren.
    Die Aufnahme kommt von der Dbox mit Linux, das Video wird dann direkt per Netzwerk auf ein Samba-Verzeichnis gestreamt.
     
  7. Fabolu

    Fabolu Gast

    Soderle für MPEG Streamclip benötige ich schon wieder diese Apple-Wiedergabekomponente. Ist die fit für Intel-Macs? Bezog sich darauf deine Aussage "Also die Apspielkomponente läuft ohne Probleme und flott:"?

    Toast muss ich jetzt nochmal ausprobieren...
     
  8. weebee

    weebee Gast

    Mit MPEG Streamclip umpacken und dann mit Toast brennen.

    > Muss ich die MPEG2-Wiedergabekomponente von Apple für stolze 20 Euro kaufen?

    Ja, leider.
     
  9. Fabolu

    Fabolu Gast

    Mit Project X habe ich den Transport Stream ja schon in einen Programm Stream gewandelt, jetzt sind Audio und Video getrennt.
    Wie könnte ich die mit Toast 7 zusammenführen, oder ist das nicht möglich?

    Wenn ich die MPEG2-Wiedergabekomponente kaufe, dann kann ich auch mit iMovie und iDVD arbeiten...

    Gibt es noch andere Programme, die Ihr empfehlen könnt?

    Und schonmal Danke für eure bisherigen Antworten...
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Nur zur Wiedergabe oder QuickTime-Konvertierung.
    Wandlung von MPEG nach MPEG geht auch ohne.
     

Diese Seite empfehlen