1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DV importieren als Avi oder Mpeg und nicht als .dv

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von dennis grayn, 16.12.07.

  1. dennis grayn

    dennis grayn Golden Delicious

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    11
    Hi,

    habe mir eine Camcorder gekauft "JVC Gr-725".Läuft mit MiniDV...

    Kann sie per Firewire in mein Mabook überspielen...

    Ich habe den Film mit IMovie (Leopard) importiert, jetzt habe ich das Problem, das 7 Minuten Film und Ton schon 2 GByte Platz wegnehmen...(wird als ".dv) überspielt!!

    Gibt es ein Tool, das ich die Filme von DV gleich als Mpeg2 oder Avi Files importieren kann? Oder kann ich das in Imovie einstellen? Habe aber eigntlich schon alles durchgeschaut...!

    Für PC gibt es Capture-Programme, die das können..

    Bitte helft mir....
     
  2. dvdwunder

    dvdwunder Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.06.06
    Beiträge:
    144
    Hallo, iMovie arbeitet nur mit dem .dv-Format.

    Viele Grüße
    dvdwunder
     
  3. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Das gilt aber nur für das "alte" iMovie 06 HD! Das neue iMovie 08 verdaut deutlich mehr Formate und bringt sie in ein noch nicht näher identifiziertes "Intermediate"-Format. Wenn man daraus wieder DV-erzeugt, kommt es nämlich aufgrund eines Bugs zu hässlichen Artefakten.

    (Infos aus einem anderen Forum)


    *J*
     
  4. Wildwater

    Wildwater Braeburn

    Dabei seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    45
    Wozu soll das gut sein? Um nachher Probleme bei der Nachbearbeitung zu haben? Damit die Qualität schlechter wird? o_O

    Übrigens ist AVI kein Videoformat, sondern ein Container ähnlich wie MOV. Da kann alles mögliche drinnen sein (mpeg?, dv, …).

    ww
     
  5. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Das alte iMovie konnte auch andere Formate verarbeiten als nur .dv, zum Beispiel .mov, mpeg-1 und mpeg-4. (Manchmal gab es Ärger mit gemuxten Files.)

    Das Problem war nur, dass die beim Import neu kodiert wurden. Aber das konnte man umgehen, und vielleicht funktioniert das auch beim neuen iMovie. (Da ich das nicht habe, kann ich es nicht kontrollieren.)

    Beim alten iMovie ging es so:

    1. Zum Beispiel einen MPEG-4-Film nehmen (oder mit VisualHub erstellen).

    2. iMovie starten und ein neues Projekt anlegen. Projekt benennen und iMovie beenden.

    3. Nach Rechtsklick auf die Projektdatei "Paketinhalt zeigen" wählen.

    4. Jetzt den MPEG-4-Film in den Ordner "Media" ziehen.

    5. Wieder zurück zum Icon des Projekts und durch Doppelklick darauf iMovie wieder starten.

    6. Nun meldet iMovie, dass sich Dateien im Papierkorb befinden.

    7. Inhalt des Papierkorbs anzeigen lassen; das ist der MPEG-4-Film. Den kann man nun in den Clip-Bereich ziehen und er steht zur Verfügung, ohne dass er langwierig importiert werden musste.
     
    crossinger gefällt das.
  6. reyershausen

    reyershausen Fießers Erstling

    Dabei seit:
    19.04.06
    Beiträge:
    131
    Hallo,
    erst einmal Danke für die Antworten. Das mit dem Umbenennen des Dateiformats war keine Lösung. Die Filme lassen sich auch nicht in iMovie08 bewegen.
    Bisher habe ich nur das Schnittprogramm Explicit gefunden. Das ist aber tierisch umständlich.
     
  7. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.991
    Einfach umbenennen funktioniert natürlich nicht.
    Ich weiß zwar nicht was du vor hast und bisher versucht hast, aber wenn du deine Filme aus iMovie heraus exportierst, kannst du doch auswählen in welches Format.
     
  8. MasterDomino

    MasterDomino Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.04.05
    Beiträge:
    1.440
    Welche denn?

    Ach ja, .avi können wohl einige, diese .avi-Dateien haben dann aber ebenfalls den DV-Codec und sind daher exakt gleich groß. Im Amateurbereich ist DV das zum Schneiden einzig sinnvolle, da es ein dafür optimiertes Format ist.

    Alle anderen Formate müssen erst gerendert werden (womit sie faktisch ebenfalls in DV umgewandelt werden, nur "hinter den Kulissen") und ganz besonders Formate wie MPEG-2, die nicht auf jedem Frame einen Keyframe haben müssen nach jedem Schnitt gerendert werden (es sei denn der erfolgt genau auf dem Keyframe).

    Das mit dem DV-Format hat also schon seinen Sinn.

    Gruß, MasterDomino
     

Diese Seite empfehlen