1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DV Cam -> Win XP einlesen -> Mac bearbeiten

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von supersepperl, 10.10.09.

  1. supersepperl

    supersepperl Auralia

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    202
    Hallo.
    Ich habe mir mal 2002 eine DV Cam gekauft. Panasonic NV-MX7. Und ich habe ein MacBook late 2008. Ohne Firewire. Problemlage.
    Vorhaben:
    Ich würde nun gerne die DV Kasetten auf den Mac bringen um die Filmchen dann mit iMovie zu bearbeiten, schneiden, archivieren... what ever.
    Jedoch hat das MacBook keine Firewire.
    Könnte aber die DV Daten in einem Win XP Rechner auf eine Externe HD einspielen (NTFS kann der Mac) und von da in mein MacBook.

    Welches probramm nehme ich da am besten her, bzw. welches Format ist das beste um es in iMovie einzuspielen? Oder soll ich das mit iMovie lassen?
    Filmtechnisch hab ich unter Mac null Ahnung. -noch.
    Danke, Grüsse,
    Tom.
     
  2. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Wenn du am PC aufzeichnest, nimm da das höchste was dir zur verfügung steht. AVI oder so, ohne großartige Kompression. Dann schiebst du rüber auf den Mac, und wandelst die Files mit MPEG Streamclip in .dv-Dateien um. Dann kann iMovie sie problemlos und schnell verarbeiten.
     
  3. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Ich würde jede Formatwandlung verhindern. Brauchst du nämlich eigentlich auch gar nicht. Capture das Bildmaterial einfach im DV-Codec. Als Containerformat nimmst du avi oder mit Glück geht auch MOV.
    Zum einladen des Bildes am PC, brauchst du ein Programm, wie zum Beispiel Adobe Premiere oder etwas billiger gibt es da auch Programme von Magix. Die müssten ihre Zwecke eigentlich erfüllen.

    Gruß

    Matze
     
  4. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Oder auch Windows Movie Maker. Ich weiß aber nicht, welche Ausgabeformate der kann. DV geht glaube ich am PC so nicht direkt.
     
  5. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    ich glaub der macht das furchtbare wmv draus. Bin aber nicht sicher. Jedenfalls kannst du damit am Mac nichts anfangen und es wäre auch eine unnötige Formatwandlung dabei.
     
  6. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Nimmt Virtual Dub auch auf? Extra dafür eine SW kaufen wär ja unpraktisch. Da lässt sich sicherlich auch ein guter Codec auswählen, den iMovie gleich akzeptiert.
     
  7. supersepperl

    supersepperl Auralia

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    202
    Hallo.
    Also ich habe jetzt mal den Windows Movie Maker probiert.
    Der macht eine grosse .avi datei draus, die ich mit iMovie öffnen kann. Soweit so gut.
    Den gewünschen Filmausschnitt kann ich in die Projekt Mediathek hinzufügen. Passt auch.
    Aber wenn ich auf exportiern gehe, auf "gross" dann wird das eine .m4v datei. Abgespeichet z.b. auf dem Arbeitsplatz. Wenn ich doppelklicke macht iTunes auf und ich hab das Video in iTunes drinnen.
    Mal eine blöde frage: Ist das Ok? Würdet ihr das auch so machen?
    Wie verwaltet ihr eure Filme?
    Ich habe nicht vor die Filme zu Brennen.
    Danke für die Hilfe.
     
  8. Matze1985

    Matze1985 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    08.07.08
    Beiträge:
    263
    Welche IMovie Version hast du denn eigentlich? Viel wichtiger als das Containerformat (MOV; AVI; ...) ist der Codec, mit dem das Bild komprimiert wird (DV, H264,...).
    Vom einspielen bis zum fertigen Schnitt solltest du immer in DV bleiben. Was willst du denn genau mit dem VIdeo nach dem Schnitt machen?
     
  9. supersepperl

    supersepperl Auralia

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    202
    Sorry für die fehlende Info. Habe das iLive Packet 09. Soweit hab ich alles im .avi Format.
    Tja, was will ich?
    Also es sind keine sehr wichtigen Videos. Sind vond diversen Festivals, Partys, Geburtstage, sonstiger "schrott"
    Ich will die DV Kasetten auf der Festplatte haben um auf die einzelnen Filme, oder besser Ereignisse, zugreifen zu können. Ohne grosse Übergänge, Einblendungen, ect. Ist einfach Stressig immer die Cam am TV anzuschliessen. Dann Vorlauf... Rücklauf...
    Wie ist das Format .m4v? Kann man das gebrauchen in Zukunft? Sollte ich doch mal was auf DVD brennen wollen.... oder sonst was...
     
  10. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.161
    Denk dran, 1h dv Material sind ungefähr 12GB !
    Da ist so eine Komprimierung auf mp4 schon etwas sparsamer mit dem Festplattenplatz

    Aber mal im Ernst: ungeschnittenes Rohmaterial , wie oft schaust Du Dir das wirklich an ?
    Schnippel da lieber ein paar kurze Clips, sonst macht das Anschauen keinen Spass.
     
  11. supersepperl

    supersepperl Auralia

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    202
    Also ich hab jetzt schon einiges in iMovie. Jedoch hab ich immer noch das Problem das ich nicht genau weiss welches Format ich nehmen soll beim Speichern.
    Mir scheint das .m4v Format nicht schlecht. Kann mir das jemand bestätigen?
    Hab da bei 4 min. Film 100mb. Das wär recht Ok.
     

Diese Seite empfehlen